BASPO / OFSPO

BASPO-OFSP: www.active-online.ch - Fitness-Coach im Netz

Magglingen (ots) - Rund ein Drittel der Schweizer Bevölkerung bewegt sich zu wenig. Mit Blick auf die Kosten im Gesundheitswesen entsteht aufgrund dieser Tatsache Handlungsbedarf. Ein neuartiger virtueller Motivations- Coach im Internet ergänzt und unterstützt dabei breit gestreute Bewegungskampagnen. Das Programm active-online.ch wurde am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich entwickelt. Unterstützt wurde das Projekt von Gesundheitsförderung Schweiz, dem Bundesamt für Sport, der Suva, «Allez-Hop!» und von Qualitop. Im Rahmen einer symbolischen Bewegungsaktion und einer Podiumsdiskussion wurde das Thema «Coaching durch den Computer» heute in Luzern der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Bewegungsmangel verursacht Kosten im Gesundheitswesen, die in die Milliarden gehen. Diese Tatsache ist bekannt. Auf verschiedenen Kanälen versuchen verschiedene Institutionen im Bewegungs- und Gesundheitswesen, die Inaktiven zur täglichen Bewegung zu motivieren. Die sitzenden Tätigkeiten, das Benutzen von Liften anstatt den Treppen oder die Mobilität via Auto und öffentlichem Verkehr bis vor die Haustür haben zur Folge, dass viele Menschen sich immer weniger bewegen und deshalb häufiger erkranken. Das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich hat aus diesem Grund einen virtuellen Bewegungs-Coach entwickelt. Das Programm active-online.ch richtet sich an Untrainierte und an Zögerer. Das interaktive Motivationsprogramm hilft, den Einstieg in ein Leben mit mehr Bewegung zu finden. Es zeigt auf, mit welchen einfachen Strategien man sein Verhalten ändern kann, wie man mit Hindernissen umgeht, und wie sich auf einfache Art mehr Bewegung in den Alltag einbauen lässt. Das Programm stellt aufgrund des Bewegungsprofils einer Person individuell abgestimmte Bewegungsempfehlungen zusammen. Auf Wunsch meldet sich das System regelmässig per E-Mail zurück und gibt je nach Motivationslage und aktuellem Bewegungsverhalten neue Empfehlungen und Tipps. Die Site wird ergänzt durch ein Kräftigungsprogramm sowie Links zu Informationen über Unfallverhütung, Gesundheit, Ernährung und regionalen Bewegungsangeboten von «Allez-Hop!». Ziel ist die Steigerung des physischen und psychischen Wohlbefindens ohne Zwang und ohne Termindruck. Die bisherigen Rückmeldungen bestätigen die Bemühungen und sind durchwegs positiv: «Die Leute schätzen die einfache, direkte Sprache und fühlen sich ernst genommen», so Projektleiterin Eva Martin-Diener. Bei der Präsentation des Programms im Bahnhof Luzern stand eine einfache Bewegungsaktion im Vordergrund. Die Passanten wurden motiviert, für einmal zu Fuss die Treppe zu benutzen anstatt auf die Rolltreppe zu stehen. Für die auf diese Weise zu mehr Bewegung Aktivierten gab es nach vollbrachter «Leistung» eine Belohnung. Im Rahmen der Frühjahrstagung des Netzwerk Bewegung und Gesundheit Schweiz diskutierten anschliessend im Hauptsitz der Suva in Luzern Spezialisten aus dem Gesundheits-, Präventions- und Medienbereich unter der Leitung von Ellinor von Kauffungen zum Thema «Bewegungs- und Gesundheitsförderung via Internet/Medien – ist dies möglich und sinnvoll?» Auskünfte: Eva Martin-Diener, Projektleiterin, BASPO, 2532 Magglingen, Telefon 032 327 61 66, Fax 032 327 64 05, E-Mail: info@active- online.ch Barbara Salm, Public Relations, Suva, Fluhmattstrasse 1, 6002 Luzern, Telefon 041/419 50 25, Fax 041/419 60 62, E-Mail: barbara.salm@suva.ch Bildmaterial steht unter www.suva.ch zum Gratis-Download zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren: