Karl Müller Verlag

Weltneuheit: Der Bildband "World Trade Center" - Die Türme die den Himmel berührten"

Querverweis auf Bild: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs München (ots) - Im Kölner Karl Müller Verlag erscheint am 10. Januar 2002 als Weltneuheit die deutschsprachige Ausgabe des grossen Bildbands "World Trade Center" - Die Türme die den Himmel berührten" des New Yorker Autors Peter Skinner. Die weltweit erste Bilddokumentation zum WTC dieser Art von Edizioni White Star, die zeitgleich international auch in englischer Ausgabe publiziert wird. Die Twin Towers des World Trade Centers. Sie gehörten zur Skyline von New York, ebenso wie die Freiheitsstatue oder das Empire State Building. Die "Twins" waren das Symbol der wirtschaftlichen Stärke der USA und prägten das Bild einer multikulturellen und freiheitlichen amerikanischen Gesellschaftsordnung. Nach dem Zusammenbruch des WTC durch die Terroranschläge vom 11. September 2001 gingen sie unwiederbringlich in die Weltgeschichte und in die Geschichte der Architektur ein. Erstmals erscheint nun weltweit ein eindrucksvoller Bildband zum World Trade Center, deren deutschsprachige Ausgabe vom Kölner Karl Müller Verlag herausgegeben wird. Der New Yorker Autor Peter Skinner hat bereits zahlreiche Bücher über seine grosse Liebe, den Big Apple, verfasst. In seinem jüngsten Werk gibt der gebürtige New Yorker Einblick in die berühmtesten Wolkenkratzer der Welt. Nicht erst seit dem schockierenden Anschlag vom 11. September ist das World Trade Center für New York, ja für ganz Amerika ein Symbol von Stärke, Macht und Einfluss, aber auch von Fortschritt, Kraft und Zuversichtlichkeit. Auf 166 Seiten, mit mehr als 200 Fotos lüftet Skinner in seinem opulenten Bildband so manches Geheimnis dieses packenden Bauwerks und macht es so für die Menschheit unvergesslich. Wer weiss schon, dass sich New York Mitte der sechziger Jahre wirtschaftlich am Rande des Bankrotts befand. Vor allem Lower Manhatten bedurfte eines neuen Lebenssaftes. Mit dem Bau und der Erhaltung des World Trade Centers hofften viele New Yorker auf Arbeit und den damit verbundenen Aufschwung. So waren die Twin Towers ein Akt der Zuversicht, der für New York eine leuchtendere Zukunft einläuten sollte. Der Architekt Minoru Yamasaki wurde beauftragt, höher als das Rockefeller Center (319 Meter) und das Empire State Building (381 Meter) zu bauen. Yamasaki rückte deshalb von der üblichen Stahlgerüst-Bauweise ab, um die gewünschten 110 Stockwerke und damit eine Höhe von 411,5 Metern (mit Anbauten 442 Meter) zu erreichen. Bei den Zwillingstürmen hatten die Aussenfassaden tragende Funktionen, ebenso die Liftschächte, die sich wie eine "Wirbelsäule" durch die Türme zogen. Aus heutiger Sicht ist es nahezu unheimlich, was Yamasaki zu Baubeginn über das WTC sagte: "Das World Trade Center soll eine lebendige Verkörperung des Glaubens an die Menschlichkeit sein. An das Bedürfnis, die Würde des Einzelnen zu wahren und an die Fähigkeit zur Grösse durch Zusammenarbeit und Vertrauen." Von den Zwillings-Türmen ging eine besondere Mystik aus, sie zogen nicht nur Touristen magisch an, sondern auch Abenteurer. So spannte der Franzose Philip Petit im Jahre 1974 ein Seil von einem Turm zum anderen und spazierte hin und her. Ein Jahr darauf wagte der New Yorker Qwen Quinn einen Fallschirmsprung vom Dach des Nordturms. Sämtliche Verbote und Strafandrohungen nutzten nichts, im Mai 1977 kletterte George Willing mit speziell präparierten Saugnäpfen an der Fassade zum Dach hinauf. Die Twin Towers machten ohne grosse Mühe für sich selbst Werbung. Mit zahlreichen Aufnahmen von Modellen, Grundrissen, Skizzen und Querschnitten und noch nie veröffentlichten Aufnahmen, macht Skinner das World Trade Center zu einem "gläsernen Bau", erklärt die Faszination und Bedeutung dieses einzigartigen Gebäudes und weckt eine, durch den Anschlag leider unstillbare, Sehnsucht nach dem architektonischen Wunderwerk, dass die ganze Welt beeindruckte. Ab 10. Januar ist der opulente Bildband "World Trade Center" - Die Türme die den Himmel berührten", herausgegeben vom Karl Müller Verlag, in Buchhandel und Warenhäusern Deutschlands und der Schweiz sowie in Österreich exklusiv bei Libro erhältlich. Mit rund 200 Illustrationen auf 166 Seiten im Format 26 x 37,5 cm zum Preis von Euro 14,95. ots Originaltext: Karl Müller Verlag Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Informationen und Anforderung von Besprechungsexemplaren bei Büro Philipp Margrit Philipp PR, Organisation, Redaktion Thalkirchner Strasse 288 81371 München Tel: +49-89-41-91-99-49 Fax: +49-89-41-99-97-89 E-Mail: margrit.philipp@t-online.de Mobil: +49-170-4-57-91-83

Das könnte Sie auch interessieren: