MIGROS BANK

Änderung des Zinssatzes für variable Hypotheken

    Zürich (ots) - Die Migros Bank erhöht den Zinssatz für variable Hypotheken um 0,125 Prozent. Die Konditionen für Wohnbauten betragen per 1. Juli 2008 somit 3,25 Prozent. Für neue Hypotheken gilt die Anpassung per 31. März 2008.

    Mit diesem Schritt folgt die Migros Bank der allgemeinen Zinsentwicklung. Zahlreiche andere Banken hatten bereits im letzten Jahr eine Erhöhung des variablen Hypothekarzinssatzes um 0,25 auf 3,5 Prozent beschlossen.

    Im Rahmen der M-Start-Hypothek gewährt die Migros Bank einen Zinsrabatt von 0,125 Prozent während der ersten drei Jahre. Für Neukunden gilt bei der variablen Hypothek somit ein anfänglicher Zinssatz von 3,125 Prozent.

    Die Zinssätze bei den Spar- und Vorsorgekonten hat die Migros Bank bereits per Anfang 2008 um bis zu 0,25 Prozent erhöht.

Kontakt:
Albert Steck, Public Relations
044 839 88 01, medien@migrosbank.ch

Über die Migros Bank:
Die Migros Bank gehört zu den führenden Retailbanken in der Schweiz.
Ihr Markenzeichen sind die kundenfreundlichen Konditionen. Mit
750'000 Kundenbeziehungen und einer Bilanzsumme von 29 Milliarden
Franken zählt sie zu den zehn grössten Schweizer Banken. Die Migros
Bank beschäftigt auf Vollzeitbasis rund 1200 Personen und verfügt in
der Schweiz über 45 Geschäftsstellen sowie 23 Finanz Shops. Der 2007
erzielte Bruttogewinn lag bei 297 Millionen Franken. Die Migros Bank
ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des
Migros-Genossenschafts-Bundes.



Weitere Meldungen: MIGROS BANK

Das könnte Sie auch interessieren: