MIGROS BANK

Migros Bank wählt T-Systems Schweiz als Betriebspartner für die Finnova-Plattform

    Zürich (ots) - T-Systems Schweiz übernimmt für die Migros Bank den Betrieb und das Applikationsmanagement des neuen Gesamtbankensystems Finnova. Als künftiger Betriebspartner beginnt T-Systems umgehend mit der Planung und dem Aufbau der erforderlichen Infrastruktur für die Finnova-Plattform und die Umsysteme. Bereits im Sommer dieses Jahres hatte die Migros Bank bekannt gegeben, einen Wechsel von der bisherigen Plattform auf Finnova vorzunehmen. Die Migration auf das neue Gesamtbankensystem ist bereits gestartet.

    Die Gründe für die Wahl von T-Systems Schweiz sind deren Kompetenzen im Applikationsmanagement in der Bankenbranche und die kundenorientierte Servicekultur. Zudem verspricht sich die Migros Bank Synergien durch die bereits bestehende Zusammenarbeit mit T-Systems im Bereich Desktop Management. Albert Steck, Mediensprecher der Migros Bank, bestätigt den Leistungsausweis von T-Systems: «T-Systems hat mit dem Betrieb der Bankenplattform Finnova bei der Graubündner Kantonalbank eine überzeugende Referenz. Dieses Know-how kann T-Systems nun in unser Migrationsprojekt und den künftigen Betrieb unseres neuen Gesamtbankensystems einbringen.»

    Gregor Stücheli, CEO von T-Systems Schweiz, ergänzt: «Der Entscheid der Migros Bank ist ein weiterer Beweis für das grosse Vertrauen, das T-Systems mit ihrem Competence Center Banking als Dienstleister in der Schweizer Bankenszene geniesst. Mit der Migros Bank und der GKB wird T-Systems künftig die beiden grössten Banken in der "Finnova-Community" betreuen.»

Kontakt:
T-Systems
Senta Kleger
Tel.: +41 79 270 27 89
E-Mail: senta.kleger@t-systems.ch
Weitere Informationen für Journalisten: www.t-systems.ch/presse

Migros Bank
Albert Steck
Tel.: +41 44 839 88 01
E-Mail: medien@migrosbank.ch

Über T-Systems
T-Systems vereint hochwertige Dienstleistungen für Informations- und
Kommunikationstechnik (engl.: ICT). Das weit reichende Know-how aus
beiden Welten macht die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom
zu einem bevorzugten Partner von multinationalen Konzernen, kleinen
und mittelständischen Unternehmen sowie Institutionen der
öffentlichen Hand. Weltweit profitieren über 160.000 Kunden aus allen
Branchen von der besonderen Kompetenz, integrierte ICT-Lösungen aus
einer Hand zu erbringen. Als einziges Unternehmen bietet T-Systems
ein eigenes vollständiges ICT-Portfolio und kombiniert IT- und
Kommunikationstechnik zu neuen Lösungen.
In der Schweiz zählt T-Systems über 1'000 Mitarbeitende und ist neben
dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten
vertreten.

Über die Migros Bank:
Die Migros Bank gehört zu den führenden Retailbanken in der Schweiz.
Ihr Markenzeichen sind die kundenfreundlichen Konditionen. Mit
742'000 Kundenbeziehungen und einer Bilanzsumme von 28,9 Milliarden
Franken zählt sie zu den zehn grössten Schweizer Banken. Die Migros
Bank beschäftigt auf Vollzeitbasis rund 1160 Personen und verfügt in
der Schweiz über 45 Geschäftsstellen sowie 23 Finanz Shops. Der 2006
erzielte Bruttogewinn lag bei 288 Millionen Franken. Die Migros Bank
ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des
Migros-Genossenschafts-Bundes.



Weitere Meldungen: MIGROS BANK

Das könnte Sie auch interessieren: