Livenet

Jesus.ch: Advent im Internet

Matten (ots) - Weihnachten steht vor der Tür. Das evangelische Infoportal Jesus.ch hat dazu eine Reihe adventlicher Rubriken erstellt. Über Ihre Berichterstattung würden wir uns freuen. Weihnachts-Magazin Unter www.weihnachten.jesus.ch findet sich ein umfassendes Magazin mit Weihnachtsgeschichten, Feiertipps, geschichtliche Hintergründe und gibt Einblicke in exotische Weihnachtsfeiern aus aller Welt. Ein Korrespondent von Jesus.ch besuchte den Heimatort des Geburtstagskindes, Bethlehem, und sprach mit dem zweiten Bürgermeister Ziad Abdallah al-Bandak. Auf den Philippinen feiert man Weihnachten mit Ramba-Zamba: Dort dauert das Ereignis vier Monate lang. Adventskalender Ein Adventskalender der besonderen Art ist unter www.advent.jesus.ch abrufbar. Täglich erscheint ein Text aus der Biografie des Christkindes. Dazu gehören zeitgemässe Bibelstorys über seine Vorfahren wie: "Ich räkle mich für Touristen" oder "Vor dem Sexskandal ein Oben-ohne-Tanz". Bis hin zur "Sicht eines Brotkorbes" wird der Stammbaum und das Leben von Jesus aus ungewohnter Perspektive aufgerollt. Lebenshilfe und Depression Für manche Menschen ist Weihnachten schlichtweg furchtbar: Beziehungsknatsch und winterliches Stimmungstief setzen einem zu. Deshalb schaltet Jesus.ch ein Gesprächsangebot per E-Mail auf und im Chat oder Forum kann man seiner Einsamkeit entgegenwirken. Als weitere Hilfe für Betroffene wurde in Zusammenarbeit mit Dr. med. Samuel Pfeifer, Chefarzt der psychiatrischen Klinik Sonnenhalde in Riehen (BS) ein fachlich fundierter Überblick zu Thema Depression erstellt, siehe www.depression.jesus.ch. Dieses beinhaltet einen Selbsttest, vermittelt Hintergründe und Hilfestellungen für Betroffene und deren Umfeld. Viele Menschen suchten in ihrer Orientierungslosigkeit Hilfe durch Kontakte im Internet, weil sie es nicht wagen, sich ihren Mitmenschen auf andere Weise anzuvertrauen. Die Onlineseelsorge ist ein Angebot, über das in einem "geschützten Raum" unproblematisch ein erster Kontakt zu einem Berater aufgenommen werden kann. 1. SMS-Gottesdienst und Bibel-SMS Am Freitag, 10. Dezember findet der erste SMS-Gottesdienst von Jesus.ch statt. Dieser virtuelle Gottesdienst umfasst fünf Kurzmeldungen wie Lied, Predigt, Gebet, Segen. Der SMS-Gottesdienst findet einmal im Monat statt und ist eine Alternative für alle, die sonntags lieber im Bett bleiben. Schon Martin Luther schrieb SMS. Bei seiner Übersetzung liess der Reformator bestimmte Stellen, mitten im Bibeltext, in fetter Schrift hervorheben. Diese Schlüsselverse sind die komprimierte Form der wichtigsten Aussagen der Heiligen Schrift - eine SMS-Bibel. Nach demselben Gedanken funktioniert der SMS-Gottesdienst. Er soll einen gehaltvollen, geistlichen Impuls geben. Zum Abonnieren ist eine SMS an die Nummer 939 mit dem Befehl START GD zu senden. Kosten 20 Rappen / SMS. Neben dem SMS-Gottesdienst bietet Jesus.ch seit Oktober 2004 weitere Dienste an. Ein täglicher oder wöchentlicher Bibelvers mit ermutigendem Gedanken kann per SMS abonniert werden (täglicher Bibelvers: START BIBEL T, wöchentlicher Bibelvers: START BIBEL W an Nr. 939). Weitere Infos und Geschenk-Abos: www.sms.jesus.ch. Über Jesus.ch www.jesus.ch ist ein Infoportal zum christlichen Glauben. Die Seite wird durch den Verein Livenet betrieben, der ideell von verschiedenen evangelischen Kirchen und Werken getragen wird. Die Seiten von Jesus.ch verzeichnen täglich 16'000 Besuche. Mit über 1,2 Millionen Seitenaufrufen im Monat ist Jesus.ch die meistbesuchte christliche Plattform der Schweiz. Zum Angebot gehören auch News, Magazin, Ratgeber, Lebenshilfe, Adressverzeichnis, Agenda, Forum, Chat, Webhosting, kostenlose E-Mail-Adresse DeinName@jesus.ch und ein Newsletter mit 50 individuell wählbaren Elementen. ots Originaltext: Livenet Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Livenet Brunngasse 30 3800 Matten Tel. +41/33/823'13'38 Fax: +41/33/823'13'29 Mobile: +41/79/376'87'33 E-Mail: info@livenet.ch

Das könnte Sie auch interessieren: