Angkor Verlag

Erotische Quelle von Nabokovs "Lolita" veröffentlicht
"Die sexuellen Bekenntnisse des Victor X" sind im Angkor Verlag erschiene

Frankfurt/Main (ots) - Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges schickte ein Russe, der anonym bleiben wollte und sich "Victor X" nannte, seine erotische Autobiografie an den Sexualwissenschaftler Havelock Ellis. Der nahm sie in den Anhang seiner französischen Fachzeitschrift auf. Wegen des brisanten Inhaltes - der unverblümten Schilderung kindlicher Lust - zirkulierte das Werk in einigen Ländern lange nur im Untergrund. Vladmir Nabokov bezeichnete es als "besonders lasziv" und gestaltete die Figur des Humbert Humbert in seinem Roman "Lolita" nach dem Vorbild von Victor X, der in immer zwanghaftere Abhängigkeit von seinen Obsessionen gerät. Victors Schilderungen bürgerlicher Lebensverhältnisse in Italien und Russland zwischen 1870 und 1907 überraschen durch ihre detailreiche Offenheit. Obgleich auch von historisch-soziologischem Interesse, lesen sich "Die Sexuellen Bekenntnisse des Victor X" wie ein erotischer Roman, dessen Tabubrüche aktuelle Bestseller wie den von Catherine M. als beinahe puritanisch erscheinen lassen. Das Buch ist nun im Angkor Verlag erschienen, der bereits durch eine Entdeckung ganz anderer Art bekannt wurde: die Samurai-Bibel "Hagakure". X, Victor: Die sexuellen Bekenntnisse des Victor X. Angkor Verlag 2001. 108 Seiten. DM 25,-. ISBN: 3-936018-09-X. Erhältlich in allen Buchhandlungen, auch online. Website: www.angkor-verlag.de ots Originaltext: Angkor Verlag Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Guido Keller Angkor Verlag Foockenstr. 5 D- 65933 Frankfurt Tel. +49/69/395831 Fax +49/69/38999724 E-Mail: keller@angkor.de

Das könnte Sie auch interessieren: