Aeropers

Kein Sicherheitsproblem bei den Piloten der SWISS-Airbus und SWISS-MD11 Flugzeuge

    Kloten (ots) - CCP-Präsident David Bieli (Verband ehemaliger Crossair-Piloten) informierte gestern die Kunden und Investoren der neuen Schweizer Airline in der Rundschau auf SFDRS, in den SWISS-Cockpits herrsche derzeit infolge der Unsicherheit um den Piloten-Gesamtarbeitsvertrag ein Sicherheitsproblem. AEROPERS-Vorstandsmitglied Christian Frauenfelder distanziert sich in aller Form von dieser Äusserung und hält fest: "auf den Airbus- und MD11-Flugzeugen wird nach wie vor sehr professionell gearbeitet und das Maximum für die Sicherheit der Passagiere gemacht".

    Sollte auf den Flugzeugen, welche derzeit noch von ehemaligen Crossair-Piloten geflogen werden (Saab 2000, Jumbolino, MD83, Embraer), infolge des Konfliktes zwischen CCP und SWISS tatsächlich ein Sicherheitsproblem entstanden sein, muss langsam aber sicher an der Professionalität der ehemaligen Crossair-Piloten und deren Verband CCP gezweifelt werden. Christian Frauenfelder, Airbus-Pilot, erinnert denn auch: "Unsere Mitglieder haben während den Turbulenzen der letzen neun Monate unter viel widrigeren Bedingungen (Grounding, Massenentlassungswelle, Angst um Arbeitsplatz, substanzielle Lohnreduktionen) stets professionell weitergearbeitet. Dafür sind wir auch selektioniert und ausgebildet worden. Belastbarkeit war eines der wesentlichsten Selektionskriterien auf dem Weg in ein Swissair-Cockpit."

    Die ehemaligen Swissair-Piloten sind nicht mehr bereit, sich im Umgang mit Sicherheit in den gleichen Topf wie die Piloten der ehemaligen Crossair werfen zu lassen. "Bei einer Lohnerhöhung von 16% ein Sicherheitsproblem zu haben, währenddem unsere Piloten und die Flight Attendants trotz Lohn- und Stellenabbau professionell weitergearbeitet haben, spricht für sich", zeigt sich Frauenfelder erstaunt.

ots Originaltext: AEROPERS
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
AEROPERS
Vereinigung des Cockpitpersonals der Swissair
Ewiges Wegli 10
8302 Kloten
Switzerland
Tel.         +41/1/816'90'70
Fax          +41/1/816'90'75
mailto:    aeropers@aeropers.ch
Internet: http://www.aeropers.ch
[ 009 ]



Weitere Meldungen: Aeropers

Das könnte Sie auch interessieren: