Academia Engelberg

Academia Engelberg: 5. Wissenschafts Dialog vom 9. bis 11. Oktober 2006

Zukunft Energie - neue Ansätze und Visionen

    Engelberg (ots) - Die absehbare Energie-Verknappung und der spürbare Energie-Hunger aufstrebender Märkte wie China und Indien rücken die Frage nach der Zukunft der Energie vermehrt ins Zentrum.

    Im Gegensatz zu früheren Debatten ist die heutige Diskussion auch von Auswirkungen des CO2 Ausstosses und dessen Wirkungen auf das weltweite Klima geprägt.

    Weichen müssen gestellt werden

    Am Fünften Wissenschafts Dialog der Academia Engelberg von Montag 9. bis Mittwoch 11. Oktober 2006 in Engelberg (Schweiz) im Rahmen der Swiss Energy Week diskutieren rund 130 Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, wie und was wir alle zu einer Lösung in der Energiefrage beitragen können. In Roundtables und Workshops werden neue Ansätze und Visionen formuliert, die mithelfen sollen, Politiker, Unternehmer und die breite Öffentlichkeit für ein nachhaltiges Handeln zu sensibilisieren.

    Fatih Birol und Ernst von Weizsäcker

    Der Dialog wird nicht nur Disziplinen-übergreifend sondern auch zwischen der heutigen und der zukünftigen Generation geführt. Führende Exponenten wie Fatih Birol, Internationale Energy Agency Paris, Borge Brende, Norwegischer Parlamentarier und früherer Chairman UN Commission for Sustainable Development, Ernst von Weizsäcker UCSB Santa Barbara USA und andere werden zusammen mit jungen Wissenschaftern von Youth Encounter of Sustainability (YES) gemeinsam nach Lösungsansätzen suchen.

    Brückenschlag für die Wissenschaft

    Grundlegende Erkenntnisse der Wissenschaft treffen in der breiten Bevölkerung nicht selten auf starke Vorbehalte und Misstrauen. Die Academia Engelberg (www.academia-engelberg.ch) leistet durch diesen Wissenschaftsdialog ihren Beitrag, damit eine neue Basis des Vertrauens entsteht. Dazu treffen sich jährlich im Herbst Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik und Medienschaffende in Engelberg, Schweiz.

    Sie sind als Medienschaffender zur Tagung eingeladen.

ots Originaltext: Academia Engelberg
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Beatrice Suter
KommunikationsWerkstatt
Tel.         +41-41-660'96'19
Fax          +41-41-660'96'28
E-Mail:    media@academia-engelberg.ch,
Internet: http://www.academia-engelberg.ch



Das könnte Sie auch interessieren: