Academia Engelberg

Academia Engelberg: 4. Wissenschafts Dialog vom 28. bis 30. September 2005

Engelberg trotz allem Engelberg (ots) - Der 4. Wissenschafts Dialog der Academia Engelberg vom 28. bis 30. September 2005 mit 130 Teilnehmenden aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Medien findet trotz aller Widerwärtigkeiten in Engelberg statt. Als Zeichen der Solidarität mit der betroffenen Bevölkerung und der Tourismus-Region Engelberg wird der Kongress trotz einiger Einschränkungen in Engelberg durchgeführt. Die Bevölkerung von Engelberg hat in dieser schwierigen Zeit viel Mut und Durchhaltewillen bewiesen. Dieses Engagement würdigt die Stiftung Academia Engelberg und führt den 4. Wissenschafts Dialog als Zeichen der Solidarität ganz bewusst in Engelberg durch. Gesundheitswesen Europa wohin? Der Kongress Wissenschaft und Vertrauen beschäftigt sich dieses Jahr mit den Tabus im Gesundheitswesen: Wer bestimmt warum über die Zweckmässigkeit oder die Luxus-Behandlung beispielsweise bei Frühgeburten oder in der Intensivpflege im Alter? Dabei interessiert auch die Frage: „Wie kann die Haltung der Partner eines Gesundheitssystems - Patienten, medizinisches Personal, Krankenkassen und Politik - beeinflusst werden?". Damit beschäftigen sich Exponenten wie Dr. Roger Busch aus München, Prof. Miroslav Radman aus Paris, Prof. Pierre Alain Clavien aus Zürich, Dr. Jan von Overbeck von der Swiss Re, Prof. Walter Siegenthaler aus Zürich, weitere Experten und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Brückenschlag für die Wissenschaft Grundlegende Erkenntnisse der Wissenschaft treffen in der breiten Bevölkerung nicht selten auf starke Vorbehalte und Misstrauen. Die Academia Engelberg leistet ihren Beitrag dazu, dass durch den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit eine neue Basis des Vertrauens entsteht. Weitere Informationen sind zu finden unter www.academia-engelberg.ch Es ist der Academia Engelberg ein Anliegen, dass diese Diskussion auch mit Medienschaffenden geführt wird. Diese sind zu diesem Kongress herzlich eingeladen. ots Originaltext: academia Engelberg Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Academia Engelberg Beatrice Suter KommunikationsWerkstatt Tel. +41 41 660 9619 Fax +41 41 660 9628 E-Mail:media@academia-engelberg.ch Internet: www.academia-engelberg.ch

Das könnte Sie auch interessieren: