Bundesamt f. Informatik + Telekomm. BIT

Hohe Priorität für die Informatiksicherheit

    Bern (ots) - Der Bundesrat gibt der Sicherheit in Informatikvorhaben hohe Priorität. Dies schreibt die Landesregierung in ihrer heutigen Antwort auf eine Interpellation der christlichdemokratischen Fraktion.

    Das Risikomanagement ist Aufgabe aller Bundesstellen. Jeder Dateninhaber beurteilt die Schutzwürdigkeit seiner Daten. Die Erhebung und Überprüfung der Schutzobjekte sind ständige Aufgaben jeder Verwaltungseinheit. Das Informatikstrategieorgan Bund (ISB) und der Ausschuss Informatiksicherheit definieren die zu treffenden Massnahmen und beurteilen deren Umsetzung durch die Dienststellen. Nur die Zusammenarbeit aller betroffenen Stellen gewährleistet optimale Sicherheit.

    Der Bundesrat priorisiert die Sicherheit sehr hoch. Wenn sie nicht ausreichend gewährleistet ist, muss auf eine Entwicklung oder den Betrieb einer Anwendung verzichtet werden.

ots Originaltext: BIT Bundesamt für Informatik und Telekommunikation
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Marcel Frauenknecht, Leiter Informatiksicherheit BV
Tel. +41/31/325'99'23

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD
Kommunikation
CH-3003 Bern
Tel. +41/(0)31/322'60'33
Fax  +41/(0)31/323'38'52
E-Mail:    info@gs-efd.admin.ch
Internet: http://www.efd.admin.ch



Weitere Meldungen: Bundesamt f. Informatik + Telekomm. BIT

Das könnte Sie auch interessieren: