Wacker Chemie AG

EANS-News: WACKER und Dow Corning eröffnen den grössten integrierten Siliconstandort in China

Gemeinsame Presseinformation von WACKER und Dow Corning -------------------------------------------------------------------------------- Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen Utl.: Gemeinsame Presseinformation von WACKER und Dow Corning Zhangjiagang (China) (euro adhoc) - 18. November 2010 - Die Wacker Chemie AG und die Dow Corning Corporation haben heute nach vierjähriger Bauzeit ihren gemeinsamen integrierten Produktionskomplex für Silicone in Zhangjiagang (China, Provinz Jiangsu) offiziell eröffnet. Aus diesem Standort heraus bedienen die beiden Unternehmen die stark wachsende Nachfrage nach Siliconen in China und Asien. Das gemeinsame Investitionsvolumen von WACKER und Dow Corning für den rund 1 Quadratkilometer großen Standort liegt in der Größenordnung von 1,8 Mrd. US-Dollar. Es ist der größte Produktionskomplex dieser Art in China und zählt zu den größten und modernsten integrierten Siliconstandorten der Welt. WACKER und Dow Corning stellen dort in Joint Ventures Siloxan und pyrogene Kieselsäuren her. Ihre jeweiligen Anlagen zur Herstellung fertiger Siliconprodukte, die ebenfalls in Zhangjiagang angesiedelt sind, besitzen und betreiben die beiden Unternehmen dagegen unabhängig voneinander. Siloxan und pyrogene Kieselsäuren sind wichtige Ausgangsstoffe für die Herstellung fertiger Siliconprodukte. Silicon-basierte Materialien werden in nahezu allen Bereichen der stark wachsenden chinesischen Wirtschaft eingesetzt, etwa in den Branchen Automobil, Bau, Kosmetik, Energie, Solar und Textil. Der Bau des Großstandortes begann im Jahr 2006, zwei Jahre später nahmen WACKER und Dow Corning die erste Ausbaustufe ihrer Rohstoffproduktion in Betrieb. Die volle Nennkapazität für Siloxan und pyrogene Kieselsäuren in Zhangjiagang liegt in Summe bei rund 210.000 Tonnen pro Jahr. WACKER und Dow Corning zählen zu den weltweit führenden Anbietern silicium-basierter Produkte. Um ihre jeweiligen Kunden in China und in der Region Asien noch besser mit technologisch hochstehenden Lösungen bedienen zu können, haben die beiden Unternehmen gemeinsam den größten Produktionsstandort für Silicone in China errichtet. Diese innovative Allianz erschließt der Siliconindustrie in Asien technologische Expertise, die für viele Anwenderindustrien in der Region wichtig ist. Dr. Rudolf Staudigl, Vorstandsvorsitzender der Wacker Chemie AG und Dr. Stephanie Burns, Chairman und CEO der Dow Corning Corporation, betonten im Rahmen der heutigen Eröffnungsfeier in Zhangjiagang die strategische Bedeutung des Produktionsstandortes. "Die heutige Einweihung unseres integrierten Siliconstandortes ist ein Meilenstein für unsere beiden Unternehmen", sagte Burns. "Auch wenn sich das wirtschaftliche Umfeld stark gewandelt hat, seit wir hier vor vier Jahren mit dem Aufbau des Standortes begonnen haben, hat sich an unserem Engagement und an unserem Glauben an Chinas Zukunft nichts geändert. In ganz China und in vielen anderen Teilen Asiens setzen mehr und mehr Hersteller Silicone ein, um die Leistungsfähigkeit ihrer Produkte zu steigern. Unsere Investitionen in diesen Standort helfen uns ganz erheblich dabei, diese Nachfrage zu begleiten und das Wachstum vieler Schlüsselindustrien weiter zu steigern." "Dies ist ein sehr wichtiger Tag für WACKER und Dow Corning, für unsere Kunden und für die Menschen in China", betonte Staudigl in seiner Rede. "Dieser Standort versetzt uns in die Lage, die Bedürfnisse unserer Kunden zu bedienen, die Entwicklung der Siliconindustrie in China zu fördern, unser Geschäft vor Ort weiter auszubauen und unseren Beitrag zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung Chinas zu leisten." An ihrem integrierten Standort in Zhangjiagang setzen Dow Corning und WACKER auf weltweit eingeführte hohe Standards für Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit (EHS). Die eingesetzten Produktionsprozesse und die verwendete Technologie entsprechen dem neuesten Stand der Technik, um eine hohe Qualität und Leistungsfähigkeit der hergestellten Produkte zu gewährleisten. Dies beinhaltet moderne Produktionsprozesse zur effizienten Verwendung der eingesetzten Rohstoffe sowie ein besonders energiesparendes Anlagendesign und moderne Umweltschutz-Technologie. Die Produktion in einem Joint Venture und die Nutzung einer gemeinsamen Infrastruktur und Energieversorgung ermöglicht Skaleneffekte, die auch der Umwelt zugute kommen, weil sie eine wichtige Rolle dabei spielen, Emissionen zu reduzieren und die Logistik effizient zu gestalten. Der Standort arbeitet auf Basis geschlossener Stoffkreisläufe. So werden Chlorsilane für die Herstellung von pyrogenen Kieselsäuren verwendet. Im Gegenzug wird der dort in der Produktion als Nebenanfall entstehende Chlorwasserstoff wieder zur Herstellung von Siloxan verwendet. Viele Rohstoffe für die Produktion werden lokal beschafft, was zusätzlich zur Kosteneffizienz des Standortes beiträgt. Dow Corning und WACKER setzen in China auf nachhaltige Produktion. Wie die Produktionsstätten der beiden Unternehmen in anderen Teilen der Welt wurde auch Zhangjiagang nach den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung geplant und errichtet. Sowohl WACKER als auch Dow Corning sind Mitglieder der Association of International Chemical Manufacturers, Chinas erster Organisation, die sich mit Fragestellungen rund um die Chemie befasst. Ihre Mitglieder arbeiten daran, ihre Leistungsfähigkeit im Hinblick auf den Schutz von Umwelt und Gesundheit sowie die Sicherheit ihrer Anlagen und Prozesse ständig zu verbessern. Außerdem tauschen sie mit chinesischen Chemieunternehmen Erfahrungen und Erkenntnisse zu nachhaltigen Produktionsverfahren aus. Das trägt dazu bei, professionelle Lösungen für die Herausforderungen zu schaffen, mit denen China und viele andere Länder konfrontiert sind. Kurzinformation zu Siloxan und pyrogener Kieselsäure Siloxan ist ein wichtiger Ausgangsstoff für die Herstellung von Siliconen, die in Branchen wie Bau, Chemie, Kosmetik, Textilien, Automobilbau, Papier und Elektronik zur Anwendung kommen. Pyrogene Kieselsäuren kommen als aktiver Füllstoff in Silicon-Elastomeren, als Mittel zur Einstellung der Viskosität in Beschichtungen, Druckfarben, Klebstoffen, UP-Harzen und Plastisolen oder als Rieselhilfe zum Einsatz, etwa in der Kosmetik-, Pharma- oder Lebensmittelindustrie. Über WACKER WACKER (www.wacker.com) ist ein global tätiges Chemieunternehmen mit Hauptsitz in München. Mit einem breiten Angebot an technologisch hoch entwickelten Spezialprodukten nimmt WACKER in einer Vielzahl von Branchen und Industrien eine führende Position ein. WACKER-Produkte werden in zahlreichen Endverbrauchermärkten mit hohen Wachstumsraten benötigt, wie etwa in der Solarindustrie, bei elektronischen Gütern oder bei Produkten der Pharma- und Pflegemittelindustrie. Im Jahr 2009 setzte der Konzern rund 3,7 Mrd. EUR um, davon rund 80 Prozent außerhalb Deutschlands. WACKER beschäftigt rund 15.600 Mitarbeiter an gegenwärtig 26 Produktionsstandorten in Europa, Amerika und Asien sowie in rund 100 Vertriebsniederlassungen weltweit. Die Aktie der Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse zum amtlichen Handel zugelassen. Über Dow Corning Dow Corning (www.dowcorning.com) liefert leistungssteigernde Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen von mehr als 25.000 Kunden auf der ganzen Welt. Das international führende Unternehmen für Silikone und für Technologien und Innovationen auf Siliziumbasis führt mehr als 7.000 Produkte und Dienstleistungen unter den Markennamen Dow Corning® und XIAMETER® (www.xiameter.com). Dow Corning gehört zu gleichen Teilen der The Dow Chemical Company und der Corning, Incorporated. Das Unternehmen erzielt mehr als die Hälfte des jährlichen Umsatzes außerhalb der USA. Dow Corning handelt bei seinen weltweiten Aktivitäten gemäß der Initiative Responsible Care® des American Chemistry Council, einer Reihe strenger Standards, die zur Förderung des sicheren und verläßlichen Umgangs mit chemischen Produkten und Prozessen eingeführt worden sind. Hinweis: Ein Foto können Sie im Internet unter folgender Adresse abrufen: http://www.wacker.com/presseinformationen Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Wacker Chemie AG Christof Bachmair (Europa und U.S.) Tel.: +49 (0)89 6279 1830 E-Mail: christof.bachmair@wacker.com Jessica He (China) Tel. + 86 21 6100 3588 E-mail:jessica.he@wacker.com Dow Corning Corporation Jarrod Erpelding (U.S.) Tel.: +1 989 496 1582 E-mail : jarrod.erpelding@dowcorning.com Branche: Chemie ISIN: DE000WCH8881 WKN: WCH888 Index: Midcap Market Index, MDAX, CDAX, Classic All Share, HDAX, Prime All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard

Das könnte Sie auch interessieren: