Wacker Chemie AG

WACKER NIMMT IN CHINA ANLAGEN ZUR HERSTELLUNG VON SILICONPRODUKTEN OFFIZIELL IN BETRIEB

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Zhangjiagang, China (euro adhoc) - 8. Februar 2007 - Der Münchner WACKER-Konzern nimmt heute im Jiangsu Yangtze River Chemical Industrial Park in der Provinz Jiangsu zwei Anlagen zur Herstellung von Siliconelastomeren und Silicondichtstoffen offiziell in Betrieb. Mit dieser Ausbaumaßnahme will WACKER seine führende Position im schnell wachsenden chinesischen Siliconemarkt weiter stärken und ausbauen.

Dr. Christoph von Plotho, Leiter des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES, und Huang Qin, Parteisekretär der Stadt Zhangjiagang, nahmen die Anlagen mit der Abnahme der ersten Charge eines neuen Siliconprodukts offiziell in Betrieb. Rund 200 Gäste, darunter Vertreter der Stadt Zhangjiagang, Geschäftspartner und Mitarbeiter von WACKER wohnten dem denkwürdigen Moment bei.

"Die offizielle Inbetriebnahme der Anlagen von Wacker Chemicals (ZJG) Co., Ltd. ist ein wichtiger Meilenstein für uns und ein konsequenter Schritt in unserer langfristig angelegten Wachstumsstrategie in China," erläuterte Dr. Christoph von Plotho. Der Ausbau der Produktionskapazitäten in China werde auch die weltweite Vernetzung des Geschäfts von WACKER SILICONES verbessern, sagte von Plotho weiter. "Unser Technical Center in Schanghai und die neuen Anlagen werden dazu beitragen, dass wir noch schneller auf die Anforderungen des chinesischen Marktes reagieren, die Kundenbetreuung vor Ort optimieren und Siliconprodukte nach international anerkannten Qualitätsstandards anbieten können."

WACKER SILICONES ist einer der weltweit führenden Hersteller von Siliconelastomeren für technisch anspruchsvolle Anwendungen, beispielsweise in der Automobil-, Elektronik- und Haushaltsindustrie. Mit seinen hochwertigen Silicondichtstoffen ist WACKER SILICONES auch ein wichtiger Zulieferer für die Bauindustrie und andere Branchen.

WACKER SILICONES WACKER SILICONES ist ein führender Anbieter von siliconbasierten Gesamtlösungen aus Produkten, Services und Konzepten. Als Lösungspartner unterstützt der Bereich seine Kunden dabei, ihre Innovationen voranzutreiben, ihre Märkte weltweit voll auszuschöpfen und ihre Geschäftsprozesse zu optimieren, um ihre Gesamtkosten zu senken sowie ihre Produktivität weiter zu erhöhen. Silicone bilden die Basis für Produkte mit hoch differenzierten Eigenschaften und nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten. Das Einsatzspektrum reicht von der Automo-bil-, Bau-, Chemie-, Elektro- und Elektronik¬industrie über Kosmetik, Consumer Care, Maschinen- und Metallbau bis hin zu Papier, Textil und Zellstoff.

WACKER SILICONES betreibt elf Produktionsstandorte sowie 28 Vertriebsniederlassungen und Tochtergesellschaften weltweit. Der Geschäftsbereich erwirtschaftete 2005 einen Umsatz von 1,12 Mrd. EUR und beschäftigt weltweit rund 3.600 Mitarbeiter. Seit 2004 produziert WACKER SILICONES in Schanghai Siliconemulsionen und Antischaummittel für die chinesische Textil-, Kosmetik- und Bauindustrie.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 08.02.2007 08:00:48
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Wacker Chemie AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:

Branche: Chemie
ISIN:      DE000WCH8881
WKN:        WCH888
Index:    CDAX, MDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Wacker Chemie AG

Das könnte Sie auch interessieren: