Wacker Chemie AG

Chinesische Regierung genehmigt gemeinsame Siloxan-Produktion von WACKER und Dow Corning

-------------------------------------------------------------------------------- ots-CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Dow Corning Corporation (Midland, Michigan, USA) und Wacker Chemie AG (München) geben bekannt, dass das gemeinsame Produktions-Joint Venture Dow Corning (Zhangjiagang) Co., Ltd. die offizielle Genehmigung der chinesischen Regierung erhalten hat, einen Produktionsstandort mit einer Kapazität auf Weltklasseniveau zur Herstellung von Siloxan zu errichten. Der neue Produktionskomplex wird im Jiangsu Yangtze River Chemical Industrial Park, Zhangjiagang City, in der Provinz Jiangsu errichtet. Mit vorbereitenden Bodenarbeiten und ersten baulichen Maßnahmen wurde bereits begonnen. Eine stabile Belieferung mit qualitativ hochwertigen Ausgangsstoffen für die Siliconproduktion aus dem neuen Werk in Zhangjiagang wird nach Überzeugung der beiden Joint-Venture-Partner das weitere Wachstum der Siliconindustrie in China positiv beeinflussen. Silicone werden in unterschiedlichsten Produkten und in einer Vielzahl von Industrien eingesetzt. Darüber hinaus haben Dow Corning und WACKER ein weiteres Joint Venture gegründet, das die Errichtung und den Betrieb einer Produktionsanlage für pyrogene Kieselsäuren an dem gemeinsamen Standort zum Inhalt hat. Der Chemiepark in Zhangjiagang bietet eine Reihe von wichtigen Vorteilen. Dazu zählen zum Beispiel hervorragend ausgebaute Hafenanlagen sowie qualifizierte Arbeitskräfte vor Ort. Die beiden Joint-Venture-Partner hoben die hohe Kooperationsbereitschaft der chinesischen Behörden auf lokaler, auf Provinz- als auch auf nationaler Ebene hervor. Diese trugen wesentlich mit dazu bei, den Bau des neuen Komplexes an diesem strategisch besonders günstig gelegenen Standort zu ermöglichen. Im Rahmen der Joint-Venture-Vereinbarung zeichnet Dow Corning für die Errichtung und den Ausbau der gemeinsamen Siloxan-Produktion verantwortlich. WACKER übernimmt dieselben Aufgaben für die bereits im Bau befindliche gemeinsame Produktionsanlage für pyrogene Kieselsäuren. Siloxan ist ein wichtiger Ausgangsstoff für die Herstellung von Siliconen, die in Branchen wie Bau, Chemie, Kosmetik, Textilien, Automobilbau, Papier und Elektronik zur Anwendung kommen. Pyrogene Kieselsäuren kommen als aktiver Füllstoff in Silicon-Elastomeren, als Mittel zur Einstellung der Viskosität in Beschichtungen, Druckfarben, Klebstoffen, UP-Harzen und Plastisolen oder als Rieselhilfe zum Einsatz, etwa in der Kosmetik-, Pharma- oder Lebensmittelindustrie. Sowohl Dow Corning als auch WACKER sehen Asien und China als eine strategische Schlüsselregion mit hohen Wachstumspotenzialen in den kommenden Jahren. Die Investition in einen integrierten Produktionskomplex für Siloxan und pyrogene Kieselsäuren nach dem aktuellen Stand der Technik wird beiden Unternehmen dabei helfen, diese wichtige Region noch besser zu bedienen. WACKER und Dow Corning werden auch weiterhin ihre entsprechenden Kunden unabhängig voneinander beliefern. Demgemäß werden beide Unternehmen ihre jeweiligen Produktionsanlagen für Endprodukte selbständig aufbauen und betreiben. Kurzinformation zu WACKER WACKER (www.wacker.com) ist ein global tätiges Chemieunternehmen mit Hauptsitz in München. Mit einem breiten Angebot an technologisch hoch entwickelten Spezialprodukten nimmt WACKER in einer Vielzahl von Branchen und Industrien eine führende Position ein. WACKER-Produkte werden in zahlreichen Endverbrauchermärkten mit hohen Wachstumsraten benötigt, wie etwa in der Solarindustrie, bei elektronischen Gütern oder bei Produkten der Pharma- und Pflegemittelindustrie. Im Jahr 2005 setzte der Konzern rund 2,76 Mrd. EUR um, davon rund 80 Prozent außerhalb Deutschlands. WACKER beschäftigt rund 14.400 Mitarbeiter an gegenwärtig 22 Produktionsstandorten in Europa, Amerika und Asien sowie in rund 100 Vertriebsniederlassungen weltweit. Die Aktie der Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse zum amtlichen Handel zugelassen. Kurzinformation zu Dow Corning Dow Corning (www.dowcorning.com) bietet seinen weltweit mehr als 25.000 Kunden leistungssteigernde Produkte und bedarfsgerechte Lösungen. Dow Corning ist ein globaler Spitzenreiter auf dem Gebiet silicon-basierter Technologien und Innovationen und hat derzeit über 7.000 Produkte und Dienstleistungen im Angebot. Die Dow Corning Corporation befindet sich zu je 50 Prozent im Besitz der Dow Chemical Company und Corning Incorporated. Über die Hälfte des Dow Corning-Umsatzes wird außerhalb der Vereinigten Staaten erwirtschaftet. 2005 erwirtschaftete das Unternehmen einen weltweiten Umsatz von 3,88 Mrd. US-Dollar. Ende der Mitteilung euro adhoc 08.08.2006 13:00:52 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Wacker Chemie AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Wacker Chemie AG Christof Bachmair +49 (0)89 6279 1830 christof.bachmair@wacker.com Dow Corning Corporation Mary Lou Benecke (USA) Tel. +1 989-496-8689 Marylou.Benecke@dowcorning.com Karen Heenan-Davies (Europa) Tel. +44 1446 723 498 Karen.Heenan_Davies@dowcorning.com Liliana Ng (China) Tel. +852-2835-0387 Lilian.Hg@dowcorning.com Branche: Chemie ISIN: DE000WCH8881 WKN: WCH888 Index: CDAX, MDAX Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: