Vivacon AG

Vivacon AG einer der größten Wohnbau-Investoren in Berlin
High-Class-Projekte im Volumen von bereits fast 210 Millionen Euro in Top-Lagen der Hauptstadt in Entwicklung
Mehr als 600 Luxus-Wohnungen

    Köln (ots) - Mit spektakulären Projekten in Berlin baut die Vivacon AG, Köln, ihre bundesweite Stellung als Top-Anbieter hochwertigster Eigentumswohnungen weiter aus. Größtes Projekt mit einem Volumen von rund 95 Millionen Euro ist das "Luisen-Karree" am Köllnischen Park im Märkischen Viertel. Nach Erwerb eines 12 000 Quadratmeter großen Areals mit historischen Gebäuden liegt hier jetzt das Ergebnis des Architekten-Wettbewerbs vor: Auf 26.000 Quadratmetern Wohnfläche werden demnach bis zu 375 Wohnungen nach dem Konzept der renommierten Berliner Architektin Annette Axthelm entstehen. "Wir werden die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude behutsam revitalisieren und die historische Bausubstanz mit dem Neubau luxuriöser Eigentumswohnungen verknüpfen", erklärt Michael Jung, Sprecher des Vorstands der Vivacon AG. Für ein ähnliches Projekt in Berlin wurde die Vivacon AG bereits 2007 beim Deutschen Bauherrenpreis mit einer besonderen Anerkennung ausgezeichnet. Baubeginn ist voraussichtlich Januar 2009, Fertigstellung Mitte 2010. "Das Erbbaurecht-Konzept wird diese Wohnungen zusätzlich attraktiv machen", erläutert Michael Jung. "Denn die Erwerber müssen den Grundstücksanteil nicht finanzieren." So wird das Grundstück im Eigentum der Vivacon AG verbleiben, die Erwerber erhalten für die Wohnungen ein Erbbaurecht mit einer Laufzeit von  bis zu 198 Jahren.

    Am Spreeufer nahe der Friedrichstraße startet die Vivacon AG zudem schon im September 2008 den Bau eines Philippe-Starck-Hauses mit knapp 100 Wohnungen im Rahmen eines Entwicklungsprojektes der Deutsche Immobilien AG. Mit dem internationalen Stardesigner hat die Vivacon AG unter der Marke "yoo Deutschland" eine bundesweit exklusive Kooperation. "Nach den großen Vertriebserfolgen der ersten beiden Starck-Häuser in Hamburg und München lange vor Fertigstellung sind wir für das neue Projekt in Berlin äußerst optimistisch", erklärt Michael Ries, Vorstand für den Bereich Development der Vivacon AG. So wird dieses Objekt durch seine exzellente Lage und Ausstattung auch in der Hauptstadt neue Maßstäbe für Luxuswohnungen setzen: Ein spektakulärer terassenförmiger Baukörper eröffnet über den direkt vorgelagerten Bertold-Brecht-Platz den Blick auf das Spreeufer. Die Wohnfläche liegt insgesamt bei 13.200 Quadratmetern, das Projektvolumen bei rund 77 Millionen Euro. Jede Wohnung wird dabei individuell durch Designer Philippe Starck konzeptioniert. Die Fertigstellung ist für Ende 2010 geplant.

    Für das dritte Vivacon-Projekt in Berlin erfolgt der Baustart bereits in Kürze: "Living 106" auf historischem Boden in der Chausseestraße unweit des Berliner Reichstags. Hier entstehen rund 60 komplett ausgestattete und Wellness-orientierte Eigentumswohnungen samt Spa, Whirlpool und Sauna-Bereichen auf 5.300 Quadratmetern Nutzfläche. Das Konzept richtet sich an Bewohner, die in Berlin eine sofort bezugsfertige edle Wohnung suchen mit vielfältigen Dienstleistungsangeboten wie etwa Reinigungs- und Besorgungsservices. "Als Neubau ist ´Living 106`für Kapitalanleger und Selbstnutzer konzipiert, die das Besondere in City-Lage suchen", führt Michael Ries aus. Das Projektvolumen liegt bei rund 20 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Ende 2009 geplant.

    Im Berliner Stadtteil Britz, bekannt durch die zur Bundesgartenschau geschaffenen "Britzer Gärten" und gut gelegen zum neuen internationalen Airport BBI Schönefeld, entsteht schließlich das vierte Vivacon-Wohnbau-Projekt "Britzer Parkvillen". Auf einem 29.000 Quadratmeter großen Gartenareal bilden den Kern des Projekts mit einem Volumen von gut 17 Millionen Euro neun denkmalgeschützte Jugendstil-Villen. Bis zu 78 Eigentumswohnungen zwischen 50 und 117 Quadratmetern Größe werden hierin mit modernstem Komfort entstehen, wobei das historische Ambiente unterstrichen wird. Zudem wird ein Erbbaurecht, das von der Vivacon AG auf das Grundstück bestellt wurde, Käufern und Investoren die Finanzierung des Grundstücksanteils ersparen. "Durch einen entsprechend reduzierten Kaufpreis können wir auch hier von großem Interesse ausgehen", erläutert Michael Jung.

    Die SDAX notierte Vivacon AG ist bundesweit führend bei Revitalisierung und Verkauf denkmalgeschützter Immobilien. Auch vertreibt sie bundesweit exklusiv unter der Marke "yoo Deutschland" von Designer Phillippe Starck konzeptionierte Eigentumswohnungen und bietet darüber hinaus Neubau-Eigentumswohnungen in absoluten Top-Lagen deutscher Metropolen an.

    Zudem ist die Vivacon AG in marktführender Position als Investment- und Asset Manager für Wohnimmobilienbestände. Die Curanis Gruppe - eine 80%ige Tochtergesellschaft der Vivacon AG - betreut an über 250 Standorten in Deutschland mehr als 58.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit einem Marktvolumen von mehr als 4 Milliarden Euro.


ots Originaltext: Vivacon AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt und Foto-Material:
christina.rappich@vivacon.de, Tel. 0221-1305621-513,
Fax 0221-1305621-956

kathrin.ulshoefer@hermesmedien.de, Tel. 0221-130808-555,
Fax 0221-130808640



Weitere Meldungen: Vivacon AG

Das könnte Sie auch interessieren: