Vivacon AG

VIVACON hat ehemaliges Klinikum Berlin vollständig verkauft
Die Modernisierungsarbeiten der Villa St. Gertraud laufen planmäßig und sind bis Ende 2005 abgeschlossen

Köln (ots) - Die VIVACON AG feiert am heutigen Tage Richtfest für die Villa St. Gertraud. Das ehemalige Klinikum Berlin wurde am 18. November 2003 von der landeseigenen Klinikgesellschaft, Vivantes GmbH, erworben und bereits vor Fertigstellung mit einem Verkaufsvolumen von ca. EUR 20 Mio. platziert. In Abstimmung mit der Landesdenkmalpflege und der unteren Denkmalschutzbehörde wird die VIVACON AG bis Ende des Jahres 2005 insgesamt 107 Eigentumswohnungen, 2 Gewerbeeinheiten, ein Gästeappartement, sowie einen privaten gemeinschaftlichen Kinderbetreuungsraum fertig stellen. Die Wohnungen sind überwiegend mit modernen Balkonen sowie im ehemaligen Souterrain mit großzügigen Gartenterrassen versehen. Um das Potential des Gartenbezuges ausnutzen zu können, sind die Wohnungen im Gartengeschoss und Hochparterre als Maisonetten konzipiert. Wo es möglich ist, erhalten die Wohnungen über vorgelagerte Terrassen zu den Vorgarten- und Hofbereichen einen direkten Aussenraumbezug. Die Außenanlagen stehen ebenfalls unter Denkmalschutz und werden sehr aufwendig revitalisiert. Für seine neue Nutzung als Wohnresidenz erhält das Gebäude Maisonettewohnungen über zwei Etagen im Gartengeschoss mit Hochparterre, Etagenwohnungen im 1. OG, sowie Maisonettwohnungen über zwei Etagen zu den neu ausgebauten Dachgeschossen. Sämtliche erdberührten Außenwände werden freigegraben und neu gegen Feuchtigkeit isoliert. Die Villa St. Gertraudt ist außen wie innen ein architektonisches Juwel ihrer Zeit. Breite, helle und weitläufige Flure werden in allen Geschossen mit neoklassizistischen Gewölben überspannt. Die formschönen und prächtigen Treppenhäuser bilden eine großzügige Erschließung zu den Wohnungen. Es entstehen 1-4 Zimmerwohnungen zwischen 35 m2 und 170 m2. Perfekt für Eigennutzer und Kapitalanleger. Die komplett sanierten Wohnungen haben eine lichte Raumhöhe von bis zu 3,40 m, die Großzügigkeit der Räume wird übernommen und durch modernes Design ergänzt. Die Wohnungen der Villa St. Gertraudt werden nach zeitgemäßen Wohnansprüchen völlig neu gestaltet und so "verkabelt", wie es im Zeitalter von ISDN, Internet und TV angemessen ist. Die Wohnungen erhalten ein hochwertiges Echtholzparkett, große neue Holzfenster und moderne Sanitärobjekte. Der Dachstuhl einschließlich der Dacheindeckung wird komplett erneuert. Der Hauseingangsbereich sowie das gewaltige Treppenhaus sind mit ihren aus Naturstein gestalteten Böden ein imposanter und beeindruckender Blickfang. Somit bleibt der ursprüngliche Charme des Prachtbaus erhalten und bietet heute dem anspruchsvollen Bewohner eine herausragende Wohnqualität in einem schönen Lebensumfeld. Darüber hinaus werden zwei moderne Tiefgaragen mit ca. 56 Stellplätzen erstellt. Das Verkaufsvolumen beläuft sich auf ca. EUR 20 Mio. Die Wohnungen sind zu 30 % an Eigennutzer und zu 70 % an Kapitalanleger verkauft, für die Kapitalanleger übernimmt die VIVACON AG die Erstvermietung zu einem Mietzins von ca. 7,50 EUR/m?. Die Vermietung übernimmt die Vegis-Immobilien, NL Berlin, Tel: 030/ 682980-21. Denkmalschutz - Ein festes Fundament für die Zukunft - Die Käufer einer Eigentumswohnung oder Gewerbeeinheit haben die Möglichkeit, gemäß § 7 i EStG / 10 f EStG 100 % Denkmalabschreibung auf die begünstigten Kosten in Anspruch zu nehmen. Von den begünstigten Kosten lassen sich so über 8 Jahre 9 % und die restlichen 4 Jahre 7% steuerlich geltend machen. Von Kapitalanlegern kann die erhöhte Denkmalabschreibung nach § 7i EStG in Anspruch genommen werden. Für Selbstnutzer gilt analog dazu § 10 f EStG. Mit der erhöhten Denkmalabschreibung können Kapitalanleger und Eigennutzer ihre Einkommensteuer über 12 Jahre erheblich reduzieren. Die begünstigten Kosten werden sich auf ca. 60-70 % des Gesamtkaufpreises belaufen. Die Abschreibungen auf Denkmalschutzobjekte ist die einzige noch bestehende Steueroase in Deutschland. ots Originaltext: Vivacon AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: VIVACON AG Leiter Investor Relations Lars Schriewer Bayenthalgürtel 4 50968 Köln Tel: + 49 221 / 93 761 26 Fax: + 49 221 / 93 761 135 Mail : ir@vivacon.de http://www.vivacon.de

Das könnte Sie auch interessieren: