PrimaCom AG

euro adhoc: PrimaCom AG
Geschäftsberichte
PRIMACOM ERZIELT IM 2. QUARTAL UND 1. HALBJAHR 2003 VERBESSERTES KONZERNERGEBNIS (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Mainz, 28. August 2003, PrimaCom AG (Prime Standard Frankfurt: ISIN DE00062591004, WKN 625 910 und OTC BB: PCAGY,) berichtet heute über das Konzernergebnis des zweiten Quartals und ersten Halbjahres 2003 zum 30. Juni. PrimaCom erzielt im 2. Quartal und 1. Halbjahr 2003 höhere Umsatzerlöse und ein verbessertes Betriebsergebnis. 2. Quartal 2003: Die Umsatzerlöse des 2. Quartals 2003 stiegen um 9,7 Prozent auf 49,7 Mio. Euro gegenüber 45,3 Mio. Euro im 2. Quartal 2002. Die Gesellschaft schaffte den turn-around und erzielte im 2. Quartal 2003 ein positives Betriebsergebnis in Höhe von 4,4 Mio. Euro im Vergleich zu dem Verlust von 1,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Nettofehlbetrag ging im gleichen Zeitraum um 39,2 Prozent auf 23,2 Mio. Euro zurück. EBITDA stieg im 2. Quartal 2003 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 37,7 Prozent auf 25,2 Mio. Euro. 1. Halbjahr 2003: Die Umsatzerlöse des 1. Halbjahres 2003 stiegen um 9,4 Prozent auf 97,7 Mio. Euro gegenüber 89,2 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2002. Die Gesellschaft schaffte zum 30. Juni den turn-around und erzielt im 1. Halbjahr 2003 ein positives Betriebsergebnis in Höhe von 7,1 Mio. Euro gegenüber einem Verlust von 2,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Nettofehlbetrag ging im gleichen Zeitraum um 9,1 Prozent auf 46,4 Mio. Euro zurück. EBITDA stieg im 1. Halbjahr 2003 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 29,7 Prozent auf 48,0 Mio. Euro. Das verbesserte Betriebsergebnis hilft der Gesellschaft bei ihrer wichtigen Aufgabe, ihre Finanzpositionen zu stärken. Zum 30. Juni 2003 belief sich die konsolidierte Gesamtverschuldung auf 936,2 Mio. Euro. Diese Verschuldung setzt sich im Wesentlichen zusammen aus 505,3 Mio. Euro Inanspruchnahme unter der vorrangigen, revolvierenden Kreditlinie und 426,5 Mio. Euro Inanspruchnahme unter der wandelbaren nachrangig besicherten Kreditlinie, 3,9 Mio. Euro Verpflichtungen aus Leasinggeschäften und 0,5 Mio. Euro ausstehende Kaufpreisverpflichtungen. Die Gesellschaft gibt heute in einer ausführlichen Pressemeldung weitere Erläuterungen zum Quartals- und Halbjahresergebnis. Weitere Informationen unter www.primacom.de. Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 28.08.2003 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Alexander M. Hoffmann Tel.: +49 (0) 6131 944 520 Fax: +49 (0)6131 944 509 E-Mail: investor@primacom.de Branche: Telekommunikation ISIN: DE0006259104 WKN: 625910 Index: CDAX, Prime All Share, Prime Standard Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: