PrimaCom AG

euro adhoc: PrimaCom AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
PRIMACOM UMSATZ UND ERGEBNIS FÜR DRITTES QUARTAL UND NEUN MONATE 2002 GESTIEGEN. ERSTMALS POSITIVES BETRIEBSERGEBNIS IM 3.QUARTAL 2002 (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2002 erzielt PrimaCom eine weitere Verbesserung beim Konzernumsatz und Konzernergebnis. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs stieg der Umsatz im dritten Quartal 2002 um 10,1 Prozent auf Euro 46,0 Mio. Im dritten Quartal 2002 erreicht PrimaCom konsolidiert erstmals ein positives Betriebsergebnis in Höhe von Euro 1,4 Mio. Das ist eine Verbesserung um 200 Prozent gegenüber dem Betriebsverlust von Euro 1,4 Mio. im zweiten Quartal 2002 und eine Verbesserung um 114 Prozent gegenüber dem Betriebsverlust in Höhe von Euro 10,3 Mio. im dritten Quartal 2001. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im dritten Quartal 2002 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2001 um 23,3 Prozent auf Euro 21,7 Mio. Das angepasste EBITDA-Ergebnis für das dritte Quartal 2002 verbesserte sich um 20,7 Prozent auf 22,4 Million Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Nettoverlust für das dritte Quartal konnte gegenüber dem Vorjahresergebnis um 22,4 Prozent auf Euro 21,6 Mio. reduziert werden. Für die ersten neun Monate 1. Juli bis  30. September 2002 stieg der Konzernumsatz gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 12,3 Prozent auf Euro 135,2 Mio. Der Betriebsverlust für die ersten neun Monaten 2002 reduzierte sich deutlich um 96,8 Prozent auf Euro 1,0 Mio. gegenüber dem Betriebsverlust von Euro 31,1 Mio. für den Vergleichszeitraum 2001. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für die ersten neun Monate 2002 stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum 2001 um 15,6 Prozent auf Euro 58,7 Mio.. Das angepasste EBITDA-Ergebnis für die ersten neun Monate 2002 verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,9 Prozent auf 62,2 Million Euro. Der Nettoverlust für die ersten neun Monate 2002 konnte gegenüber dem Vorjahresergebnis um 10,6 Prozent auf Euro 72,7 Mio. reduziert werden. PrimaCom wird sich weiter auf die Steigerung des Umsatzes und das Kostenmanagement konzentrieren. Das High-Speed Internet-Angebot erfreut sich zweistelliger Zuwachsraten. Die Gesellschaft geht davon aus, dass das Internet-Produkt verstärkt zum Umsatzwachstum beitragen wird. Mit der in den ersten neun Monaten 2002 erreichten Ergebnisverbesserung und dem im dritten Quartal erstmals positiven Betriebsergebnis bleibt PrimaCom zuversichtlich, das obere Ende der EBITDA-Erwartungen für das gesamte Geschäftsjahr 2002 zu erreichen.

Eine ausführliche Pressemeldung zum Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2002 folgt heute im Laufe des Tages.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 26.11.2002
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Alexander Hoffmann Direktor, Investor Relations Tel. 06131 - 9310 150 e-mail: investor@primacom.de PrimaCom AG, Hegelstrasse 61, 55122 Mainz www.primacom.de

Branche: Telekommunikation
ISIN:      DE0006259104
WKN:        625910
Börsen:  Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Neuer Markt



Weitere Meldungen: PrimaCom AG

Das könnte Sie auch interessieren: