gotoBavaria

Liberty siedelt Deutschlandzentrale in Bayern an
Mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland

Liberty siedelt Deutschlandzentrale in Bayern an / Mehr als 10.000
neue Arbeitsplätze in Deutschland
Ansiedlung Liberty Media Corp. in Bayern Der Chairman von Liberty Media Dr. John C. Malone (li.), der Bayerische Ministerpraesident Dr. Edmund Stoiber (re.)
- Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs - Querverweis: TV-Bilder liegen als Originalvideoservice (ovs) bereit und sind verfügbar überwww.presseportal.de/galerie.htx?type=ovs - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors München (ots) - Liberty Media wird seine deutschen Geschäfte künftig von Bayern aus steuern. Diese Entscheidung teilte der amerikanische Medien-Unternehmer John Malone am Freitag Mittag dem Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber (CSU) mit. Bei einem Treffen in der Bayerischen Vertretung in Berlin sagte Malone, "die Dichte an Fernsehsendern und Internetfirmen rund um München" sei ebenso "ausschlaggebend gewesen wie die zentrale Rolle Bayerns im europäischen IT-Geschäft". Ministerpräsident Stoiber nannte die Ansiedlung von Liberty Media durch die Standortmarketing-Agentur des Freistaates, gotoBavaria, eine weitere Stärkung Bayerns als Medienstandort der Premium-Klasse. "Ich freue mich, dass Liberty Media nach München kommt", sagte Ministerpräsident Stoiber. "Liberty ist ein hervorragender Partner, um die Position Bayerns als führender Medien- und IT-Standort in Europa weiter zu festigen. Wir haben die grosse Chance für neue Arbeitsplätze und zusätzliche Medieninvestitionen in München und in ganz Bayern." Für gotoBavaria, die Agentur des Freistaates Bayern für Medien, Informations- und Kommunikationstechnik, ist damit der zweite grosse Wurf in diesem Jahr geglückt. Die Standortmarketing-Agentur unterstützt internationale Unternehmen bei der Suche nach Immobilien, Fachkräften und Geschäftspartnern. Im Februar hatte sich erst das UMTS-Unternehmen Quam (vormals Group3G) als Joint venture der spanischen Téléfonica und der finnischen Sonera in Bayern angesiedelt. Quam wird seine UMTS-Netze voraussichtlich Ende 2002 für die ersten Kunden in Betrieb nehmen und bis Mitte 2002 eintausend Mitarbeiter in Bayern unter Vertrag haben. "Wir haben uns in den letzten Monaten mehrfach mit der Präsidentin von Liberty Media International, Miranda Curtis, getroffen und sie vom Standort Bayern überzeugen können", freut sich der CEO von gotoBavaria, Dr. Peter Friess. "In den nächsten Monaten steht eine Revolution im Kabel und in der Luft bevor. Starke Investitionen ins deutsche Kabelnetz werden die hohen Bandbreiten für interaktive Anwendungen, Telefonie und Hochgeschwindigkeitszugänge ins Internet erschliessen." Die Informationsgesellschaft werde vom technologischen Fortschritt in den Fernsehkabel- und Mobilfunknetzen ausserordentlich profitieren. "Nach Zeiten der Frequenzknappheit setzen nun die freien Kräfte des Marktes ein", kündigte Friess an. München sei dazu die beste Schaltzentrale für Liberty. "36 Prozent der deutschen Fernsehsender bilden hier bereits ein unschlagbares Cluster, an dem sich auch neu hinzukommende Investoren schnell wohl fühlen. Ausserdem sind wichtige technische Dienstleister im Grossraum München versammelt." Bayern hat vor 14 Tagen als erstes Bundesland in Südindien eine Vertretung für sein Standortmarketing eröffnet. gotoBavaria ist somit neben dem Silicon Valley (Kalifornien) auch in Bangalore (die "Silicon City" im indischen Staat Karnataka) präsent, um weltweit Unternehmen für Bayern zu begeistern. ****** ACHTUNG TV-REDAKTIONEN: Zu diesem Thema liegen im Rahmen des Originalvideoservice (ovs) kostenfreie TV-Bilder vor, die via ATM überspielt werden. Sie können sie über unseren Partner, die Nachrichtenagentur RTC-TVnews <http://www.rtc-tvnews.de>, mit dem Stichwort "ovs" unter Fon 040/85 33 58-0 oder footage@newsaktuell.de bestellen. ots Originaltext: gotoBavaria obs Originalbild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.ch Kontakt: Richard Tigges, Dipl.-Journ. (Ltg) u. Daniela Pickl, Dipl.-Journ. Telefon: 0800-GOTOBAVARIA oder (089) 21 92 37 - 00, Telefax +49 89) 21 92 37 - 20 mobil +49 172) 970 71 00 oder +49 160 715 09 08, E-Mail: presse@gotoBavaria.org [ 015 ]

Das könnte Sie auch interessieren: