Slow Food

Gastronomie: Weinland Friaul zu Gast in Zürich

Zürich (ots) - Am 25. und 26. November geben sich 42 führende Weinproduzenten aus dem Friaul ein Stelldichein im Swissôtel in Zürich-Oerlikon. Dabei sind auch grosse Namen wie Felluga, Zamò, Primosic oder Jermann vertreten. Unter dem Titel "SuperBianchi" präsentieren sie dem Schweizer Publikum über 150 verschiedene Weissweine aus dieser kulturell und klimatisch einzigartigen Region am Nordwestzipfel Italiens. Was der friaulische Weinbau heute bietet, ist eine weltweit einzigartige Palette von Weissweinen, die aus der Verbindung von autochthonen Weinstöcken mit edlen Sorten entspringt. Nach einem fulminanten Auftritt der friaulischen Produzenten in Rom und New York ist zu erwarten, dass sie auch von Seiten der Schweizer Weinkenner grossen Beifall ernten werden. Die Veranstaltung ist eine Initiative der Konsumentenorganisation "Slow Food". Neben der eigentlichen Verköstigung von über 40 erlesenen Spezialitäten sind Geschmackserlebnisse im Rahmen von Sonderveranstaltungen mit warenkundlichen Informationen angesagt. Die friaulischen Weissweine werden in Verbindung mit seltenen, traditionellen Köstlichkeiten aus dem Friaul und der Schweiz vorgestellt. Hinter diesem kulinarischen Entdeckungsbuffet steckt ein sozioökologisches Anliegen. Slow Food gibt den Auftakt zu einem "Arche" genannten Projekt, das seltene Spezialitäten wie traditionelle Obst- und Getreidesorten vor dem Verschwinden bewahren will. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.slowfood.ch. ots Originaltext: Slow Food Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Yves Schumacher, Slow Food, c/o Publik AG, Tel. +41 1 913 32 26 E-Mail: yves.schumacher@publik.ch [ 002 ]

Das könnte Sie auch interessieren: