Kunstsupermarkt

Neue Aufregung im Kunst-Supermarkt. 89 Künstlerinnen und Künstler aus 12 Nationen zeigen ab November in Solothurn ihre Werke

Solothurn (ots) - Nichts weniger als Kunst verbessern, will die neue Aktion «pimp my art». Der 17. Schweizer Kunst-Supermarkt sorgt bereits im Vorfeld für Kritik und Diskussionen. Die Ausstellung findet vom 11. November bis zum 8. Januar 2017 in Solothurn statt.

Eigentlich wäre der Schweizer Kunst-Herbst so beschaulich; wenn da nicht diese kleine freche Ausstellung aus Solothurn für Aufregung sorgte. Der Kunst-Supermarkt war und ist mit seinen Einheitspreisen schon immer ein Dorn im Auge betuchter Galeristen. Und die neue Aktion «pimp my art» wird erst recht für zusätzliche Aufregung sorgen. Sie will nichts weniger, als die Kunst verbessern...

Im Kunst-Supermarkt können Sie in über 6000 Unikaten nach Lust und Laune stöbern. Die 89 ausstellenden Kunstschaffenden sind aus rund 500 Bewerbungen sorgfältig ausgewählt worden. Viele teilnehmende Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Werke zum ersten Mal in Solothurn. Nach wie vor gelten attraktive Preise, es gibt Bilder zu 99.-, 199.-, 399.- oder 599.- Franken zu kaufen.

Kontakt:

Peter-Lukas Meier, Tel. 032 626 40 30, E-mail: peter.meier@rothus.ch
17. Schweizer Kunst-Supermarkt
c/o Rothus AG Grafik und Verlag, Schöngrünstrasse 2, 4500 Solothurn
kunstsupermarkt@rothus.ch
www.kunstsupermarkt.ch



Weitere Meldungen: Kunstsupermarkt

Das könnte Sie auch interessieren: