Swiss Software Association - swissSOFT

sima und swissSOFT fusionieren zu simsa

Zürich (ots) - Die Vorstände der swiss interactive media association (sima) und der swiss software association (swissSOFT) haben eine Fusion ihrer Verbände unter dem neuen Namen swiss interactive media and software association (simsa) beschlossen. Der Vertrag bedarf der Zustimmung der Generalversammlungen beider bestehenden Verbände, die zeitgleich am 12. März in Zürich stattfinden werden. Für das Präsidium der simsa wird Claudio Dionisio, Managing Director namics ag, für das Vizepräsidium Walter Duss (swissSOFT) und Rolf Auf der Maur (sima) zur Wahl vorgeschlagen. Der neue Verband, der über 350 Mitglieder umfassen wird, bezweckt die Förderung der Entwicklung, Verbreitung und Nutzung von informatikgestützten Inhalten und Prozessen in der Schweiz. Zielsetzung der Fusion Zielsetzung des neuen Verbandes ist es, die Wertschöpfung der IT Dienstleistungs- und Softwareunternehmen am Standort Schweiz zu stärken sowie die Produktion und Nutzung von Schweizer Inhalten für Neue Medien zu fördern. Die Zusammenlegung der Aktivitäten der führenden Verbände der Softwareproduzenten (swissSOFT über 100 Mitgliedern) sowie für Neue Medien und Internet (sima über 250 Mitgliedern) ermöglicht die Schaffung einer starken Interessenvertretung mit über 350 Mitgliedern. Im Verlauf der Fusionsgespräche hat sich gezeigt, dass die von den beiden Verbänden vertretenen Anliegen überwiegend deckungsgleich sind. Umsetzung der Fusion Der Fusionsvertrag sieht die Gründung eines neuen Verbandes mit dem namen «swiss interactive media and software association» (simsa) vor, mit dem die bestehenden Verbände auf den Zeitpunkt des geplanten Vollzugsdatums vom 30. Juni 2002 mit Aktiven und Passiven fusionieren. Der Vertrag bedarf der Zustimmung der Generalversammlungen beider bestehenden Verbände, die zeitgleich am 12. März in Zürich stattfinden werden. Gemäss den gemeinsam erarbeiteten Statuten bezweckt der neue Branchenverband (simsa) die Förderung der Entwicklung, Verbreitung und Nutzung von informatikgestützten Inhalten und Prozessen in der Schweiz. Organe des neuen Verbandes simsa Für das Präsidium wird Claudio Dionisio (Geschäftsführer der namics ag) vorgeschlagen. Das Vizepräsidium soll gemeinsam von Walter Duss (swissSOFT) und Rolf Auf der Maur (sima) wahrgenommen werden. Für die Geschäftsführung ist Marcel Bosshard vorgesehen, der diese Funktion zur Zeit für die sima wahrnimmt. Der Vorstand soll möglichst schlank gehalten werden und mit einem klaren Leistungsauftrag operieren. Die bisherigen Projektgruppen der bestehenden Verbände sowie der kürzlich ins Leben gerufene Beirat (Advisory Board) der sima bleiben bestehen. ots Originaltext: swissSOFT Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: sima Claudio Dionisio Tel. +41/1/228'67'77 swissSOFT Walter Duss Tel. +41/1/770'22'90 Pressestelle Jolanda Brühwiler Tel. +41/1/806'40'52

Das könnte Sie auch interessieren: