Jungfraubahn Holding AG

Bergbahnen Grindelwald-First AG und Jungfraubahn Holding AG beabsichtigen Fusion.

    Interlaken (ots) - Die Verwaltungsräte der Jungfraubahn Holding AG und der Bergbahnen Grindelwald-First AG haben an ihren Sitzungen vom 15./16. Dezember 2003 beschlossen, Verhandlungen über eine Fusion der beiden Gesellschaften zu führen. Ziel ist es, nach einer  Bewertung der beiden Unternehmen durch unabhängige Treuhandgesellschaften der ordentlichen Generalversammlung der Bergbahnen Grindelwald-First AG vom 8. April 2004 einen Fusionsantrag zu unterbreiten. Die Jungfraubahn Holding AG soll gleichentags an einer ausserordentlichen Generalversammlung ebenfalls über den Zusammenschluss befinden.

    Die Jungfraubahn Holding AG besitzt bereits heute einen Stimmenanteil von 59.3% an der Bergbahnen Grindelwald-First AG. Die beiden Verwaltungsräte sind überzeugt, dass eine Fusion im Interesse beider Gesellschaften ist. Die positiven Effekte liegen vorab in einer Konzentration der Kräfte, in einer Straffung der Abläufe und in weiteren finanzwirksamen Synergien.  Aus strukturellen Gründen wird das operative Geschäft der heutigen Bergbahnen Grindelwald-First AG unmittelbar nach der Fusion in eine neu zu gründende 100% Tochtergesellschaft mit Sitz in Grindelwald ausgegliedert. Alle Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt.

    Bei der Uebernahme der Aktienmehrheit von der Gemeinde Grindelwald und der Bergschaft Grindel im Jahre 2001 wurde dieser Schritt in den Kaufverträgen als Option vorgesehen.

Bilder finden sie unter www.photopress.ch

ots Originaltext: Jungfraubahnen
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Herr Walter Steuri
Vorsitzender der Geschäftsleitung
Tel. +41/79/ 25' 53'85

Jungfraubahnen
Abteilung für Medien
Harderstrasse 14
3800 Interlaken
Tel.         +41/33/828'71'11
Fax          +41/33/828'72'64
e-Mail:    JB@jungfrau.ch
Internet: http://www.jungfraubahn.ch



Weitere Meldungen: Jungfraubahn Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: