MCH Group AG

L 01 beendet. Logistikmesse in Basel geht neue Wege

Basel (ots) - Eine hohe Qualität der Fachbesucher und gute Kundenkontakte bilanzieren Messeveranstalter und Aussteller der L 01 zum Abschluss der internationalen Fachmesse für integrierte Logistik am Freitag, 9. November 2001 in Basel. Mit 14'454 Fach-besuchern - davon 17 Prozent aus dem Ausland - konnte die Besucherzahl im Vergleich zur L 99 vor allem wegen der wirtschaftlich angespannten Lage in der Logistikbranche nicht gehalten werden. Nach Auswertung der Aussteller- und Besucherumfragen wird die Messe Schweiz eine Neupositionierung der Logistikmesse in Angriff nehmen. Ziel ist es, der Logistik- und der Verpackungsbranche künftig fachlich und qualitativ fokussierte, innovative Plattformen in Basel zu bieten. Die Mehrheit der 326 Aussteller der L 01 äusserten sich in ersten Statements zufrieden über ihre Messeteilnahme in Basel. Aufgrund der wirtschaftlich schwierigen Situation in der Logistikbranche und kurzfristigen Absagen renommierter Unternehmen vor Messebeginn konnte allerdings die Besucherzahl gegenüber der erfolgreichen L 99 mit 14'454 Besuchern an der diesjährigen Logistikmesse nicht gehalten werden. Deutlich hervorgehoben wurde jedoch die fachliche und Entscheidungskompetenz der L 01-Besucher. Die Aussteller und Besucher nutzten die internationale Logistikmesse für B2B-Geschäfte und Networking. Als Besuchermagnet erwiesen sich die Fachforen mit hochkarätigen Referenten zu aktuellen Logistiktrends wie das Forum der Logistikvereinigungen Deutschlands (BVL) und der Schweiz (SGL) zum Thema "Supply Net Management" und das Symposium der Schweizer Kühne-Stiftung zusammen mit Daimler-Chrysler und der Deutschen Verkehrsakademie zum "Optimierungsmanagement logistischer Prozessketten". Eine Vortragsreihe der Kompetenznetzwerke Schweizer Fachhochschulen "Ecademy" und "IPLnet" thematisierte die Business Cases der erstmalig veranstalteten Sonderschau "Logistik und E-Business". Neupositionierung der Logistikmesse Die Messe Schweiz wird nach Analyse der Aussteller- und Besucherumfragen durch ein neutrales Marktforschungsinstitut die Konzeptoptimierung der Logistikmesse in Basel in Angriff nehmen. Gemeinsam mit Branchenvertretern und Verbänden wird bis Frühsommer 2002 ein Konzept erarbeitet, das innovative, qualitativ und fachlich fokussierte Messeplattformen für die Logistik- und die Verpackungsindustrie zum Ziel hat. Die deutlichen Veränderungen im internationalen Messeumfeld, die unterschiedlichen Innovationszyklen sowie die heterogenen Interessen der Aussteller und Besucher der verschiedenen Fachbereiche der Logistikbranche sind die wichtigsten Gründe für die geplante Neupositionierung. Geprüft wird auch, ob Synergien zwischen der Verpackungsmesse Pack it und der Logistikmesse L künftig stärker genutzt werden können. Als Hauptargument nennen Branchenkenner die Tatsache, dass Verpackung ein Bestandteil der Logistikkette ist. Das Konzept und der Zeitpunkt der neuen internationalen Messeplattformen in Basel werden Ausstellern und Fachpublikum im Frühsommer 2002 vorgestellt. Statements der Aussteller zur L 01 in Basel. Stefan Luginbühl, Verkaufsleiter Paketpost, Die Schweizerische Post: Die L 01 war wiederum ein Treffpunkt der Logistik-Profis der Schweiz. Viele spannende Kontakte konnten geknüpft und weiterentwickelt werden. Die Aussteller sind teilweise identisch mit den Ausstellern der Verpackungsmesse, daher wäre ein Zusammenführen der Messen oder eine zeitlich bessere Trennung der Pack it und der L wünschenswert. Matthias Schweizer, Marketingleiter, viastore systems GmbH: Wir waren insgesamt mit der Menge und der Qualität der Messebesucher nicht ganz zufrieden. Positiv war für uns, dass sich ein Schwerpunkt im Bereich Materialfluss/innerbetriebliche Logistik gebildet hat und viele Unternehmen aus diesem Bereich vertreten waren. Positiv war für uns auch die sehr gute Messeorganisation in Basel. Die L 01 war für die Aussteller und Besucher der Branche die siebte bzw. achte Veranstaltung dieser Art in diesem Jahr in Europa, das heisst, dass der grösste Teil der potenziellen Besucher das Angebot bereits an anderen Messen gesehen hat und aus diesem sowie aus Termingründen nicht mehr motiviert war, die L 01 in Basel zu besuchen. Emanuel Schäpper, Verkaufsleiter, Pago AG: Für die Kennzeichnungsbranche ist die L 01 eine wichtige Messe. Die Qualität der Besucher war gut, der Anteil der Entscheidungsträger hoch. Die Logistikmesse hat viele Parallelen zur Verpackungsmesse, ein Zusammenlegen der L und Pack it sollten die Messeveranstalter prüfen. Nils Planzer, Geschäftsleitung, Planzer Transport AG: Wir waren an der L 01 in Basel aus PR-Gründen präsent und haben unsere Ziele erreicht. Aus unserer Sicht müsste sich die Messe künftig flexibler zeigen und kombiniert werden mit anderen Fachbereichen wie Verpackung oder Supply Chain Management. Thomas Schäfer, Sales Manager, Peak Technologies: Die L 01 ist für uns die wichtigste Messe alle 2 Jahre, qualitativ gut fokussiert, quantitativ eher weniger im Vergleich zur L 99. Diese Medienmitteilung ist auch auf dem Internet abrufbar: www.logistikmesse.ch ots Originaltext: MCH Messe Basel AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Elena Hecht, Kommunikation MCH Messe Basel AG, Postfach, CH-4021 Basel Tel +41 58 206 21 99, Fax +41 58 206 21 91, E-Mail: elena.hecht@messe.ch, Internet: www.logistikmesse.ch. [ 033 ]

Das könnte Sie auch interessieren: