TRIPLAN AG

EANS-Adhoc: Triplan AG
TRIPLAN AG: Veröffentlichung Halbjahresbericht 2009

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

13.08.2009

Bad Soden, 13. August 2009: Die TRIPLAN AG (ISIN: DE 0007499303 / Prime Standard) veröffentlicht heute das Ergebnis der ersten sechs Monate 2009. Hiernach konnte der Konzern die Umsatzerlöse im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni 2009 um 4,3 Prozent von 22.782 TEUR auf 23.771 TEUR steigern. Das Segment Engineering steuerte 22.454 TEUR (30.06.2008: 21.285 TEUR) und das Segment Technology Services 1.531 TEUR (30.06.2008: 1.640 TEUR) zum Konzernumsatz bei. Die Gesamtleistung der TRIPLAN Gruppe belief sich zum 30. Juni 2009 auf 24.884 TEUR (30.06.2008: 23.876 TEUR).

Das EBIT ging im Berichtszeitraum um 52,9 Prozent von 1.839 TEUR auf 866 TEUR zurück. Der EBIT-Vergleich zum 30. Juni 2009 wird durch zwei Faktoren wesentlich beeinflusst. Zum einen fiel in die Berichtsperiode des Vorjahres die Abrechnung von Großprojekten, die das EBIT positiv beeinflussten,  zum anderen lassen sich im derzeit weiterhin angespannten Marktumfeld keine gleich hohen Margen wie im Vorjahreszeitraum realisieren. Die EBIT Marge beträgt zum Bilanzstichtag 3,5 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent).

Die Bilanzsumme des Konzerns belief sich zum Stichtag, 30. Juni 2009, auf 24.539 TEUR (30.06.2008: 23.715 TEUR;). Der TRIPLAN-Konzern verfügt zum Bilanzstichtag über eine Eigenkapitalquote von 64,0 Prozent (30.06.2008: 56,3 Prozent). Die liquiden Mittel belaufen sich zum Bilanzstichtag auf 5.223 TEUR (30.06.2008: 6.301 TEUR 31).

Die operative Entwicklung des Konzerns verläuft im derzeitigen Marktumfeld zufriedenstellend. Im Berichtszeitraum hat der Vorstand durch die Eröffnung von Standorten in Neustadt an der Donau und in Renens (Schweiz) den weiteren Ausbau der Marktpräsenz vorangetrieben. Neben der Betreuung von Bestandskunden setzt der Vorstand die neuen Büros als Vertriebsbüros ein, um das Wachstum der Gesellschaft auch zukünftig zu forcieren. Zudem wurde die TRIPLAN Gebäudetechnik AG mit Sitz in Basel (Schweiz) gegründet. Das Leistungsportfolio dieser neuen Gesellschaft ist schwerpunktmäßig die Planung von haustechnischen Gewerken inklusive Energieeffizienzbetrachtungen. Hierdurch verbessert die TRIPLAN den integrierten Service als Engineering Dienstleister und schaltet Schnittstellen in der Gesamtplanungsphase aus.

TRIPLAN ist mit der Positionierung in den Branchen Life Science, Refinery/Petrochemical, Chemical/Industry und Energy gut aufgestellt, um auch im derzeit herausfordernden Markt nachhaltig positiv operieren und die internationalen Marktanteile ausbauen zu können. Wir gehen weiterhin vom Erreichen der gesetzten Umsatzziele aus. Durch den erwähnten Margendruck erwarten wir eine EBIT-Marge von 4 bis 5%. Der Halbjahresbericht steht im Internet unter www.triplan.com im Bereich Investor Relations zur Verfügung.

Der Vorstand

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Triplan AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Arno Hausburg
Tel.: +49 (0)6196 6092 177
E-Mail: arno.hausburg@triplan.com

Branche: Anlagenbau
ISIN:      DE0007499303
WKN:        749930
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr



Weitere Meldungen: TRIPLAN AG

Das könnte Sie auch interessieren: