Foris AG

FORIS AG finanziert Klagen gegen AWD Österreich

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Finanzen

Bonn (euro adhoc) - Die FORIS AG, Bonn, finanziert Schadenersatzansprüche gegen den Finanzberater AWD Österreich. Sie unterstützt damit den österreichischen Verein für Konsumenteninformation (VKI) in Wien. Der AWD Österreich hatte in den Jahren 1999 bis 2006 gezielt und in großem Umfang Aktien der Immofinanz AG vertrieben. Dabei wurde die Anlage als totsicher vermarket, war im Ergebnis aber hochriskant. Über Risiken der Anlage wurden die Anleger nicht aufgeklärt. Inzwischen sind die Aktien dramatisch gefallen, der Schaden bei den Anlegern ist groß.

Bis Mitte Januar dieses Jahres hatten sich beim VKI bereits 4.500 geschädigte Anleger gemeldet. Derzeit sammeln der VKI und das zuständige Verbraucherministerium in Österreich weitere Geschädigte, denen gegen den AWD Österreich geholfen werden soll. Bislang zeigte sich der AWD Österreich in Gesprächen mit dem VKI wenig zugänglich für eine einvernehmliche Lösung. Die Gesprächsbereitschaft beim AWD dürfte sich aufgrund der Zusage der FORIS AG, entsprechende Klagen zu finanzieren, nun wieder erhöhen. Ziel sei es jedoch nicht, so Dr. Christian Rollmann, Vorstand der FORIS AG, jahrelange Gerichtsverfahren zu führen. Mit der Unterstützung der FORIS AG bekämen der VKI und damit die Geschädigten nun aber die Chance, ihre berechtigten Ansprüche ohne eigenes Risiko geltend zu machen, zur Not auch durch die Instanzen.

Die FORIS AG hat die Prozessfinanzierung erfunden und betreibt diese inzwischen etablierte juristische Finanzdienstleistung seit über 10 Jahren. Die Zusammenarbeit mit dem österreichischen VKI ist bereits bestens erprobt. In den Jahren 2001 bis 2006 finanzierte FORIS den VKI bei großvolumigen Sammelklagen gegen die zwei österreichischen Traditionsbanken BAWAG und PSK und erzielte dabei für weit über tausend geschädigte Anleger entsprechende Erfolge.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Foris AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
FORIS AG, Kurt-Schumacher-Str. 18-20, 53113 Bonn,
Tel.: 0228-9575050, Fax: 0228-9575057, bonn@foris.de, www.foris.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      DE0005775803
WKN:        577580
Index:    CDAX
Börsen:  Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse Hannover / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr
              Börse Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard



Das könnte Sie auch interessieren: