Johnson Controls

Adient gibt Erwartungen bezüglich höherer Rentabilität im Geschäftsjahr 2017 bekannt

NEW YORK (ots) - Das Unternehmen gibt Anlegern heute einen umfassenden Einblick in die Geschäftsstrategie

Im Vorgriff auf den geplanten ersten Handelstag werden heute Adients künftiger Vorsitzender und CEO, R. Bruce McDonald, und weitere Mitglieder der Adient-Geschäftsführung an der ersten Jahresversammlung der Anleger des Unternehmens in New York teilnehmen. Die Präsentationen werden insbesondere Adients wichtigste Investitionsgrundsätze beleuchten sowie die Finanzerwartungen des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2017.

Adient, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Autositzsysteme und automobiler Innenausstattung, plant seine Geschäfte als eigenständiges Unternehmen aufzunehmen und ab 31. Oktober 2016 unter dem Kürzel ADNT am New York Stock Exchange gehandelt zu werden, nachdem die Ausgliederung von Johnson Controls (NYSE:JCI) abgeschlossen ist.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017

Am heutigen Analystentag wird Adient die folgenden Leitzahlen für das Geschäftsjahr 2017 herausgeben:

- Erträge zwischen 16,8 und 17 Mrd. USD 
- Bereinigter EBIT von 1,15 bis 1,2 Mrd. USD 
- Abschreibungen von 400 Mio. USD
- Zinsaufwendungen von 145 Mio. USD 
- Effektiver Steuersatz zwischen 10 und 12 Prozent
- Bereinigter Nettogewinn zwischen 850 und 900 Mio. USD
- Investitionsaufwendungen zwischen 545 und 575 Mio. USD
- Freier Cashflow von 250 Mio. USD  

Zusätzlich zu den Finanzerwartungen für das Jahr 2017 werden die Präsentationen des heutigen Tages auch eine Erörterung der Marktführerschaft von Adient (nach Produkt und Region) inklusive seiner führenden Präsenz in Chinas Automobilsitzmarkt, seiner innovativen Produkte und Technologien und der mittelfristigen Finanzaussichten beinhalten.

"Die heutige Versammlung gibt uns erstmals die Gelegenheit, die gesamte Investmentstory unseres neuen Unternehmens zu erläutern. Wir glauben fest daran, dass es eine überzeugende Strategie ist", sagt der neue CEO R. Bruce McDonald. "Das Automobilgeschäft war über die vergangenen 25 Jahre ein beständiger Wachstumsmotor für Johnson Controls. Wenn wir als eigenständiges Unternehmen agieren, können wir in unser Geschäft investieren, um für profitables Wachstum zu sorgen und letztendlich Werte für unsere Aktionäre schaffen."

Investment-These

- Führen und Marktposition stärken 
- Ein in der Branche unerreichter Kundenportfolio 
- Eine breit aufgestellte Ertragsbasis
- Branchenführende Position in China 
- Rentabilität verbessern; Chance, die Margen künftig auszubauen
- Schaffung eines soliden und verbesserten Cashflows 

Weitere Informationen über die Investment-These von Adient können der Infografik entnommen werden.

China und Joint-Venture-Struktur

Auf dem Analystentag werden Adients Führungskräfte ausführlich auf die Führungsposition des Unternehmens auf dem chinesischen Automobilsitzmarkt eingehen, von dem Adient erwartet, dass er weiterhin zu den wichtigen Wachstumstreibern zählen wird. Adient geht davon aus, dass es seine Position weiter ausbauen und damit das allgemeine Marktwachstum übertreffen kann.

Adient verfügt in China über 17 Sitzsystem-Joint-Ventures (JVs) und betreibt 60 Produktionsstandorte in 32 Städten. Diese einzigartige Struktur bringt Adients Technologien, Produkte, Managementsysteme und Prozesse mit dem Marktzugang der chinesischen Partner und deren lokalen Kenntnissen und Geschäftsbeziehungen zusammen. Dies resultiert in einer hohen Rentabilität und einem starken Cashflow, was in den vergangenen Jahren zu einem Eigenkapitalertrag von 65 bis 70 Prozent der Joint Ventures in Form von Bardividendenzahlungen geführt hat. Die Struktur sorgt auch für ein starkes Bilanzprofil mit einer starken Kapitalbasis und erlaubt eine maximale Ausschüttung von Erträgen nach Reinvestition.

Innovative Produkte und Technologien

Als eigenständiges Unternehmen plant Adient höhere Investitionen in innovative Produkte und Technologien. Die Teilnehmer an der heutigen Versammlung erhalten einen Einblick, wie durch Adients Sitzentwicklungsarbeiten den kommenden Trends im Bereich autonomes Fahren, Elektrifizierung, schlanke und Leichtbausitzsysteme und Benutzerpersonalisierung begegnet werden kann.

Adient sieht ebenfalls Chancen in neuen benachbarten Märkten außerhalb der traditionellen Automobilindustrie, z. B. bei Nutzfahrzeugen, Personenverkehr auf der Schiene und Flugzeugsitzen.

Um per Live-Webcast heute um 8 Uhr EST (UTC-4) an der heutigen Versammlung teilnehmen zu können, besuchen Sie bitte die Website von Johnson Controls - Investor Relations - unter http://investors.johnsoncontrols.com/.

Eine Aufzeichnung und Kopie der Präsentation wird ebenfalls im Archiv der Website zur Verfügung stehen.

Über Adient: Adient ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich Autositze. Mit mehr als 75.000 Mitarbeitern in 230 Produktions-/Montagewerken in 32 Ländern weltweit produzieren wir und liefern Autositze für alle Fahrzeugklassen und alle großen Automobilhersteller. Unsere Kompetenzen umfassen alle Stufen des automobilen Sitzherstellungsprozesses, von kompletten Sitzsystemen bis zu einzelnen Komponenten. Mit unseren eigenen firmeninternen Kompetenzen entwickeln wir unsere Produkte über die gesamte Kette von der Forschung und Entwicklung über das Design bis zur technischen Gestaltung und Produktion - und integrieren diese in mehr als 50 Mio. Fahrzeuge jedes Jahr.

Über Johnson Controls

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit unseren 117.000 Mitarbeitern schaffen wir intelligente Gebäude, effiziente Energielösungen, vernetzte Infrastruktur und Transportsysteme der nächsten Generation, die nahtlos zusammenarbeiten, um das Versprechen intelligenter Städte und Gemeinden zu erfüllen. Bereits 1885 begann unser Engagement für Nachhaltigkeit - mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Wir wollen unseren Kunden helfen zu gewinnen und für alle unsere Aktionäre einen Mehrwert schaffen, indem wir uns strategisch auf unsere Wachstumsplattformen Gebäude und Energie ausrichten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.johnsoncontrols.com oder folgen Sie uns @johnsoncontrols auf Twitter.

Bitte beachten: In die Zukunft gerichtete Aussagen

Die von der Johnson Controls International plc Inc. in diesem Dokument getroffenen Aussagen sind in die Zukunft gerichtet und unterliegen damit Risiken und Unsicherheiten. Alle Aussagen in diesem Dokument, außer den Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, sind "in die Zukunft gerichtete Aussagen" oder können gemäß dem Private Securities Ligitation Reform Act von 1995 als solche gewertet werden. In diesem Dokument sind Aussagen in Bezug auf die künftige Finanzlage, Umsätze, Kosten, Erträge, Cashflows, sonstige Maße für Betriebsergebnisse, Investitionsaufwendungen oder Schuldenstände und Pläne, Zwecke, Aussichten, Richtlinien oder Zielsetzungen von Johnson Controls in die Zukunft gerichtete Aussagen. Worte wie z. B. "kann", "wird", "erwarten", "beabsichtigen", "schätzen", "glauben", "sollten", "prognostizieren", "planen" oder Begriffe mit ähnlicher Bedeutung dienen in der Regel auch dem Zweck, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu kennzeichnen. Johnson Controls weist darauf hin, dass diese Aussagen zahlreichen bedeutenden Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und sonstigen Faktoren unterliegen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Johnson Controls liegen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Johnson Controls wesentlich von diesen in die Zukunft gerichteten ausdrücklichen oder implizierten Aussagen abweichen, insbesondere sind dies Risiken in Bezug auf: Unsicherheiten in Bezug auf die Zeitplanung der Ausgliederung und ob diese abgeschlossen wird, die Möglichkeit, dass verschiedene Durchführungsbedingungen für die Ausgliederung nicht erfüllt werden können oder dass auf diese verzichtet wird, die erwartete steuerliche Behandlung der Ausgliederung, die Auswirkung der Ausgliederung auf die Geschäfte von Johnson Controls und Adient, das Risiko dessen, dass Störungen aufgrund der Ausgliederung dem Geschäft von Johnson Controls schaden können, Reaktionen des Wettbewerbs auf die Ausgliederung, allgemeine wirtschaftliche oder geschäftliche Bedingungen, die Johnson Controls und Adient nach der Ausgliederung betreffen, die Stärke der US-amerikanischen und sonstigen Wirtschaften, die Produktionszahlen des Automobilmarktes, der Produktionsmix und die Zeitpläne, Energiepreise und Preise für Handelswaren, die Verfügbarkeit von Rohmaterialien und Vorprodukten, Wechselkurse und die Kündigung oder Änderungen von kaufmännischen Vereinbarungen. Eine detaillierte Besprechung der Risiken in Bezug auf das Geschäft von Johnson Controls findet sich in den Abschnitten mit der Überschrift "Risikofaktoren" in allen Geschäftsberichten der Johnson Controls, Inc.'s und der Tyco International plc's im Formular 10-K für das Geschäftsjahr 2015, die am 8. November 2015 bzw. am 13. November 2015 bei der SEC eingereicht worden sind, und in den Quartalsberichten im Formular Form 10-Q, die von der jeweiligen Gesellschaft nach diesen Daten bei der SEC eingereicht worden sind und die unter www.sec.gov und www.johnsoncontrols.com im Register "Investoren" zur Verfügung stehen, sowie im Formular 10, der von der Adient Limited eingereichten Anmeldung, und den dazugehörigen Anhängen. Aktionäre, potenzielle Anleger und sonstige Investoren sollten diese Faktoren bei der Bewertung der in die Zukunft gerichteten Aussagen berücksichtigen und sollten sich nicht in einem ungebührlichen Maß auf diese Aussagen verlassen. Die in diesem Dokument enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen treffen, wenn nichts anderes angegeben ist, nur zum Datum dieses Dokumentes zu und Johnson Controls übernimmt keine Verpflichtung und lehnt auch jede solche Verpflichtung ab - außer wenn diese gesetzlich besteht - diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände abzubilden, die nach dem Datum dieses Dokumentes eingetreten sind.

Kontakt:

David Roznowski
+1 734 254 3255
David.J.Roznowski@adient.com

ANSPRECHPARTNER FÜR ANLEGER:
Mark Oswald
+1 734 254 3372
Mark.A.Oswald@adient.com



Weitere Meldungen: Johnson Controls

Das könnte Sie auch interessieren: