Johnson Controls

Johnson Controls kündigt Restrukturierungsaufwendungen für das vierte Quartal 2008 an

    Milwaukee (ots/PRNewswire) -

    Um die Ressourcen des Unternehmens besser an den Wachstumsstrategien ausrichten und die Kostenstruktur der weltweiten Betriebe des Unternehmens verringern zu können, gab Johnson Controls, Inc. heute die Absicht bekannt, Restrukturierungsmassnahmen zu ergreifen, die im vierten Quartal 2008 zu geschätzten Aufwendungen vor Steuern in Höhe von 450 Mio. USD bis 500 Mio. USD führen werden.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070930/AQSU001LOGO)

    Die Restrukturierungsaufwendungen beziehen sich auf Massnahmen zur Kostenreduktion in den Geschäftsbereichen Automobil, Gebäudeeffizienz und Energielösungen und umfassen Personalabbau und die Konsolidierung von Betrieben. Das Unternehmen geht davon aus, diese Massnahmen bis Anfang 2010 zum Abschluss bringen zu können.

    Die Restrukturierung im Automobilbereich ist eine Antwort auf die grundlegende Situation auf den europäischen und nordamerikanischen Automobilmärkten. Die Massnahmen zielen darauf ab, aufgrund der geringeren Produktion in der Branche und der laufenden Auslagerung der Fahrzeugproduktion in Niedriglohnländer, insbesondere in Europa, zu hohe Fertigungskapazitäten abzubauen und so die Grundkosten des Unternehmens zu verringern. Die Restrukturierungsmassnahmen im Bereich der Gebäudeeffizienz betreffen hauptsächlich Europa, wo das Unternehmen bestimmte Funktionen zentral zusammenfassen und seine Ressourcen auf die geographischen Märkte mit dem höchsten Wachstumspotenzial neu ausrichten wird. Die Massnahmen im Geschäftsbereich Power Solutions haben die Optimierung der regionalen Fertigungskapazitäten zum Ziel.

    Johnson Controls gab bekannt, dass das Unternehmen davon ausgehe, dass der Restrukturierungsplan die langfristigen Wachstumsaussichten des Unternehmens auf dem stark umkämpften weltweiten Märkten verbessern werde.

    Das vierte Quartal des Geschäftsjahres des Unternehmens endet am 30. September 2008. Johnson Controls wird am 23. Oktober über die Erträge des Quartals berichten.

    Das Unternehmen veranstaltet am Mittwoch, den 3. September 2008, von 08:30 Uhr bis 09:00 Uhr Ortszeit US-Ostküste eine Telefonkonferenz für Analysten zur Erörterung des Restrukturierungsplans. Die Live-Übertragung über das Internet sowie die Aufzeichnung der Konferenz stehen unter http://www.johnsoncontrols.com zur Verfügung.

    Johnson Controls (NYSE: JCI) ist ein globaler Marktführer und sorgt dort, wo Menschen leben, arbeiten und reisen für Einfallsreichtum. Indem wir Technologien, Produkte und Dienstleistungen integrieren, schaffen wir ein intelligentes Umfeld, das die Beziehung zwischen Mensch und seiner Umgebung neu gestaltet. Unser aus 140.000 Mitarbeitern bestehendes Team sorgt mit den Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens für eine bequemere, sicherere und nachhaltigere Welt für über 200 Millionen Fahrzeuge, 12 Millionen Häuser und eine Million Gewerbegebäude. Unser Engagement für Nachhaltigkeit ist die treibende Kraft unserer Umweltverantwortung, unseres sozialen Engagements am Arbeitsplatz und für unsere Gemeinden und für die Produkte und Dienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten. Weitergehende Informationen stehen unter http://www.johnsoncontrols.com zur Verfügung.

    Johnson Controls, Inc. ("das Unternehmen") tätigt im vorliegenden Dokument auf vorläufigen Daten beruhende und Risiken und Unwägbarkeiten unterliegende, zukunftsweisende Aussagen zu den Finanzergebnissen des Geschäftsjahres 2008 und danach. Aussagen, die nicht Aussagen zu rein historischen Fakten darstellen, sind bzw. können als zukunftsweisende Aussagen angesehen werden und enthalten Begriffe wie "Aussichten", "Erwartungen", "Schätzungen" bzw. "Prognosen". Das Unternehmen macht warnend bzgl. derartiger Aussagen darauf aufmerksam, dass zahlreiche, wichtige Faktoren z. B. das Niveau der Automobilproduktion, der Produktmix und die Produktionspläne, die finanzielle Notlage wichtiger Kunden, die Energiekosten, die Stärke der US-Wirtschaft und anderer Wirtschaftsräume, die Wechselkurse, die Kündigung von Handelsverträgen, die Fähigkeit, Umstrukturierungsmassnahmen entsprechend geplanter Zeit- und Kostenvorgaben umzusetzen sowie andere Faktoren, die in Artikel 1A, Abschnitt II der jüngsten Einreichung des Unternehmens auf Formblatt 10-Q (am 8. August 2008 eingereicht) erörtert werden, die tatsächlich eintretenden Ergebnisse des Unternehmens beeinflussen können und dazu führen können, dass die tatsächlichen, konsolidierten Ergebnisse wesentlich von allen zukunftsweisenden Aussagen abweichen, die das Unternehmen selbst hat bzw. die im Namen des Unternehmens gemacht wurden.

    Website: http://www.johnsoncontrols.com

ots Originaltext: Johnson Controls GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner für Investoren: Glen L. Ponczak, Tel.:
+1-414-524-2375 bzw. Ansprechpartner für die Presse: Monica Levy,
Tel.: +1-414-524-2695, beide im Auftrag von Johnson Controls, Inc.;
Company News On-Call: http://www.prnewswire.com/comp/473547.html;
Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070930/AQSU001LOGO, AP
Archiv: http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk, E-Mail:
photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Johnson Controls

Das könnte Sie auch interessieren: