Fachmesse SICHERHEIT / Exhibit & More AG

Erfreuliches Fazit der Fachmesse SICHERHEIT 2011

Fällanden (ots) - Die Sicherheits-Branche ist lebendig, engagiert und innovativ. Dies wurde an der Fachmesse SICHERHEIT 2011, die vom 15. - 18. November in den Hallen der Messe Zürich zum 18. Mal stattgefunden hat, einmal mehr deutlich. Die im Zweijahres-Rhythmus stattfindende Messe für «Fire, Safety & Security» zog heuer 10'040 Besucher an, etwa gleichviel wie bei der letzten Austragung vor zwei Jahren. Für ein hohes Diskussionsniveau sorgte auch der parallel zur Messe ausgetragene Fachkongress. Mit 20 Themen-modulen, über 100 namhaften Referenten und über 1'000 Teilnehmern stiess er wie in der Vergangenheit auf grosses Interesse.

Die grosse Bedeutung von privaten Unternehmen für die öffentliche Sicherheit machte bei seiner Eröffnungsrede zum Messeauftakt der kantonale Zürcher Sicherheitsdirektor und Regierungsrat Mario Fehr deutlich. Der Staat müsse die Gesetze und Spielregeln bestimmen. «Für die effektive Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen in den meisten Fällen jedoch private Unternehmen.»

Feuerlöscher im Miniformat und berührungslose Fingerabdruck-Erkennung

Diesen Auftrag nimmt die Sicherheits-Branche sehr ernst, was an den vier Messetagen der SICHERHEIT 2011 offensichtlich wurde. Die 231 Aussteller präsentierten diverse Weltneuheiten, die das öffentliche und private Leben künftig noch sicherer machen. Ein Beispiel ist die Firma Flame Guard aus Triesen im Fürstentum Liechtenstein. Sie stellte an der Messe ihre neue «Löschpille» vor, den kleinsten Feuerlöscher der Welt im Format eines Zweifränklers. Spannend auch die Errungenschaft der Firma TBS Touchless Biometric Systems aus Pfäffikon SZ, die an der SICHERHEIT 2011 als Weltpremiere die neuste Generation ihrer berührungslosen 3D-Fingerabdruck-Systeme präsentierte.

Der spürbare Spirit der Branche

Die enorme Innovationskraft einer Branche, die ihn immer wieder von neuem überrasche, streicht auch der Messeleiter Heinz Salzgeber hervor. «In den Messehallen konnte man sich links und rechts alle paar Meter von spektakulären Produktneuheiten inspirieren lassen.» Positiv bewertet Salzgeber das grosse Engagement, mit dem die Aussteller einem qualitativ hochstehenden Fachpublikum die Produkte erläutert haben. «Man hat den Spirit der Branche förmlich spüren und fassen können.»

Fachkongress - ein sicherer Wert

Eine hochqualifizierte Debatte lieferte traditionsgemäss der vom Verlag MediaSec organisierte Fachkongress, welcher wie gewohnt parallel zur Messe durchgeführt wurde. Über 100 ausgewiesene Fachreferenten erläuterten ihre profunden Ansichten und Prognosen zu 20 aktuellen Themenkreisen rund um die Sicherheit. Der Fachkongress zog mit 1'060 Teilnehmern mehr Besucher als 2009 an und hat seinen Ruf als hochwertige Know-How-Plattform der SICHERHEIT erneut unter Beweis gestellt. «Die Debatten im Fachkongress wurden äusserst lebendig und auf höchstem Niveau geführt», freut sich der Organisator und Verlagsleiter Markus Good.

Wichtige Daten für die Agenda

SECURITE Romandie 2012 - die zweite Auflage der Sicherheitsfachmesse in der Westschweiz findet vom 14. - 16. November 2012 statt.

SICHERHEIT 2013 - auch das Datum für die nächste Fachmesse in Zürich steht fest. Sie findet vom 12. - 15. November 2013 statt.

Kontakt:

Exhibit & More AG
Postfach 185
8117 Fällanden/Zürich
Heinz Salzgeber (Messeleiter)
Sandra Schwarz (Medienverantwortliche)
Tel.: +41/44/806'33'99
E-Mail:info@sicherheit-messe.ch
Internet: www.sicherheit-messe.ch

Weitere Auskünfte zum Fachkongress unter:
MediaSec AG
CH-8127 Forch
Markus Good (Verlagsleiter)
Tel.: +41/43/266'20'20
E-Mail: info@mediasec.ch


Das könnte Sie auch interessieren: