aiciti / Exhibit & More AG

Meet The Real E-Business: iEX Internet Expo 2002

Fällanden (ots) - Vom 6. bis 8. Februar 2002 findet in der Messe Zürich zum sechsten Mal die Internet Expo statt. Die iEX, eine der führenden Internet-Fachmessen Europas, wird erneut zahlreiche neue Technologien und Services für das Internet präsentieren. Im Vordergrund stehen die Anforderungen der Unternehmen an das E-Business: Integration in bestehende IT-Umgebungen und Optimierung. Das Internet hat seine Hype-Phase hinter sich, es ist ein selbstverständlicher Teil unserer Umgebung - und nun fängt für die Unternehmenswelt das echte E-Business an. Denn was die Schlagzeilen der Dotcom-Krise verdeckt haben: Sowohl die Zahl der Internet-Benutzer wie die der Webserver wächst rasant weiter. Und immer mehr Unternehmen sehen ihre Internet-Anwendungen, egal ob E-Shops, Intranets oder Business-Portale, längst als strategische "Assets", die ständig verbessert und erweitert werden. Die Internet Expo richtet sich eng an diesem Umfeld aus und steht 2002 ganz unter dem Motto "Meet The Real E-Business". Messeleiter Giancarlo Palmisani: "Die iEX wird auch diesmal spannende neue Technologien zeigen, denn das Internet wird immer multimedialer, schneller und mobiler. Ganz im Mittelpunkt werden allerdings Lösungen für die realen Probleme in den Unternehmen sein, also die Integration des E-Business in die IT-Umgebungen und in die Geschäftsstrategien." Das stellt höchste Anforderungen an die iEX: Zum einen suchen die Web- und IT-Verantwortlichen hier den schnellen, repräsentativen Überblick über die Businesslösungen im Internet-Markt. Zum anderen wird die Messe als Forum immer wichtiger: Die Besucher wünschen Erfahrungsaustausch auf professioneller Ebene, kurze Wege zwischen kompetenten Ansprechpartnern und unkomplizierte Know-how-Vermittlung. iEX Internet Expo 2002: Messe und Forum für Internet-Professionals Die iEX sieht sich heute in der Lage, diese Ansprüche besser als jede andere Schweizer IT-Messe zu erfüllen: Die Messe deckt alle Internet-Themen vom Carrier über Software und Server bis Mobile-Computing und Web-Agentur ab. Beleg für den Anspruch der iEX als wichtigste Schweizer Internet-Leistungsschau ist die lückenlose Präsenz der Marktleader mit Namen wie IBM, Microsoft, Sun, Hewlett-Packard, SAP, Cisco, Swisscom, Orange, TDC/Sunrise, Cablecom, KPNQwest, Conextrade, UBS, Credit Suisse, Publimedia, Pixelpark oder Namics. Aber auch eine Vielzahl von Spezialisten und Newcomern stellt an der iEX ihre Neuheiten vor, was der Messe eine einmalige Vitalität verleiht. Die IEX-Besucher profitieren von der zentralen Lage der Messe Zürich und dem besucherfreundlichen Hallenkonzept mit kurzen Wegen: - Halle 1 und 2: Business Internet Services - Halle 3 und 4: Systems und Software - Halle 5: Systems und Software / Webagenturen / Publishing / Networking - Halle 6: Networking / Security Die messebegleitende iEX-Konferenz schliesslich ist ein einzigartiges Know-how-Netzwerk. Mit 87 Sessions und zuletzt über 4000 Teilnehmern zählt sie auch im europäischen Vergleich zu den führenden Seminar-Events im IT- und Internet-Bereich. Besonders praktisch für den Messebesucher: Alle Seminare (Dauer je 45 oder 90 Minuten) können auch einzeln belegt werden, der iEX-Besuch lässt sich also frei in Messe- und Konferenz-Zeit einteilen. Um die Konferenz optimal auf die aktuellen Problemstellungen auszurichten, wurden die letztjährigen Seminarbesucher im September 2001 nach dem aktuellen Schwerpunkt Ihrer Internet-Aktivitäten befragt. Geantwortet haben 698 Teilnehmer, woraus sich klare Trends ergeben: Fast die Hälfte investiert heute vornehmlich in die Qualität ihrer Site, während nur noch 31% neue Websites bauen. Das Ziel "mehr Traffic" steht sogar abgeschlagen am Schluss. Die Besucherzahlen im E-Business sind also nicht mehr das Problem, sondern das Optimieren der Sites für den Besucher und die Integration ins Unternehmen. Aus einer Umfrage bei den iEX-Teilnehmern 01 im September 2001 (698 Antworten): "Womit sind Sie als Website-Betreiber heute beschäftigt?" 45%: Bestehende Site technisch verbessern 42%: Content verbessern 42%: Datenbank-Anbindung 39%: Intranet-Anwendungen 31%: Neue Site aufbauen 31%: Web-Design 30%: E-Commerce-Anwendungen 21%: Mehr Sicherheit implementieren 17%: Mehr Traffic generieren Das Resultat lässt erwarten, dass vor allem auch Aussteller mit klassischem IT-Background auf gute Internet-Geschäfte hoffen dürfen. Und natürlich wird die immer stärkere Professionalisierung ihren direkten Niederschlag in den iEX-Konferenzthemen finden. Sowohl konzeptionell wie vom Aussteller-Angebot her wird die iEX 02 also alles bieten, um Unternehmensverantwortliche bei der Wahl ihrer Internet-Lösungen, Provider, Entwicklungs- und Businesspartner zu unterstützen. Dem steht eine durchgehend hohe Qualität des Messepublikums gegenüber. So sind 48 Prozent der letztjährigen iEX-Besucher im IT- oder Internet-Bereich tätig und/oder an der Internet-Entwicklung in ihrem Unternehmen beteiligt. 57 Prozent stammen aus den Unternehmensbereichen Marketing, Sales, Geschäftsführung, Finanzen und Organisation. 59 Prozent nehmen eine leitende bzw. entscheidende Funktion bei Internet-Projekten ein, 76 Prozent sind an Internet-Investitionsentscheidungen beteiligt und 41% kommen aus Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern - ein nochmals deutlich höherer Anteil als in den Vorjahren. Giancarlo Palmisani vom iEX-Veranstalter Exhibit AG unterstreicht denn auch: "Unser Publikum sind vor allem Entscheider auf IT- und Marketing-Ebene, Web-Publisher und Internet-Projekleiter. Für diese Zielgruppe hat sich die iEX heute als Schweizer Leitmesse etabliert." Zum Business-Publikum zählen aber auch berufliche Anwender, die an der iEX 02 wiederum eine Fülle innovativer Kommunikationsprodukte und Online-Dienste finden werden - vom Mobile-Provider bis zur Internet-Telefonie und den neuesten Finanz-Dienstleistungen im Web. Für die schnelle Orientierung sind alle Aussteller- und Produktedaten sowie die Details des Seminarprogramms ab Mitte Dezember 2001 auf der Messe-Site www.iex.ch absuchbar, dies sowohl nach Stichworten wie im Volltext. Eine vergleichbare Online-Transparenz ist bei Schweizer Messen nach wie vor kaum zu finden. Beim Veranstalter kann zudem ab Dezember kostenlos der Messe- und Seminarprospekt zur iEX Internet Expo 2002 angefordert werden. Die iEX ist eine Messe der Exhibit AG, einer Tochtergesellschaft der Reed Messen (Schweiz) AG. Die iEX-Konferenz wird wie bereits in den vergangenen Jahren von der Verlagsgruppe Compress organisiert. Die Eckdaten zur Internet Expo 2002 Ort: Messe Zürich, Zürich-Oerlikon Termin: 6. bis 8. Februar 2002 Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 9.00 - 18.00 Uhr Tageskarte Messe: Fr. 30.- inkl. Messekatalog Zielpublikum: - Internet-Projektleiter im Unternehmen - Webmaster, Publisher - EDV- und Netzwerk-Verantwortliche - Marketing- und Vertriebs-Manager - Professionelle Internet-Benutzer Ausstellerkategorien: - Systems & Software - Business Internet Services - Public & Mobile Internet - Networking & Security iEX-Konferenz: Hauptkonferenz während der Messe (6.-8. Februar) mit 75 Seminaren zu - E-Commerce - Intranet/Business-to-Business-Anwendungen - Web-Publishing - Software-Entwicklung - Internet-Strategien Pre-Conference am 4. und 5. Februar mit 12 Halbtages-Workshops Alle Seminare finden in der Messe Zürich und im benachbarten Stadthof 11 in Zürich-Oerlikon statt. Veranstalter: Exhibit AG Bruggacherstrasse 26 CH-8117 Fällanden/Zürich Tel. +41/1/806'33'80 Fax +41/1/806'33'43 E-Mail: info@iex.ch iEX-Konferenz: Compress Information Group AG Seestrasse 99 CH-8800 Thalwil/Zürich Tel. +41/1/722'77'00 Fax +41/1/722'77'01/(02)/(03) E-Mail: seminare@iex.ch Website: www.iex.ch ots Originaltext: Reed Messen (Schweiz) AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: iEX Internet Expo Exhibit AG, Fällanden/Zürich Tel. +41/1/806'33'80 Fax +41/1/806'33'43 E-Mail info@iex.ch Internet: www.iex.ch iEX Konferenz Compress Information Group AG Thalwil/Zürich Tel. +41/1/722'77'00 Fax +41/1/722'77'01 E-Mail: seminare@iex.ch Hinweis für Redaktionen: Das iEX-Logo in TIF-Format sowie weiteres Bildmaterial zu Messe und iEX-Konferenz finden Sie auf der Downloadseite in der Website www.iex.ch. [ 003 ]

Das könnte Sie auch interessieren: