EGK Gesundheitskasse

SNE-Förderpreis 2001

Solothurn/Laufen (ots) - Die Stiftung für Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin unter dem Patronat der EGK-Gesundheitskasse unterstützt mit geeigneten Massnahmen Bestrebungen, die zu einer Kooperation zwischen Schul- und Ergänzungsmedizin führen. Am Freitag, 19. Oktober 2001, wurde in Solothurn zum zweiten Mal und in festlicher Ambiance ein SNE-Förderpreis im Betrag von Fr. 15.000.- überreicht. Preisträgerin ist die Kollegiale Instanz für Komplementärmedizin KIKOM bzw. folgendes Team: Dr. med. André Thurneysen, Dozent für Homöopathie, Dr. med. Klaus von Ammon, Assistenzarzt KIKOM, Dr. med. Heiner Frei, Spezialarzt für Kinder und Jugendliche mit Fähigkeitsausweis für Homöopathie, Dr. phil. Franz Kaufmann, Leiter Kinderpsychologie an der Kinderklinik der Universität Bern und Dr. med. Maja Steinlin, Leiterin Neuropädiatrie an der Kinderklinik der Unviersität Bern sowie Dr. med. Ralph-Ingo Hassink, Oberarzt Neuropädiatrie, Kinderklinik Inselspital. Das Thema der Studie, die voraussichtlich im November 2003 die Prüfphase erreicht haben wird, lautet: Wirksamkeit homöopathischer Arzneimittel bei Kindern und Jugendlichen mit ADHD (Attention Deficit Hyperactivity Disorder): In Europa werden bei Kindern zunehmend verminderte Aufmerksamkeit und auffälliges Verhalten festgestellt, in der Schweiz ist ein ähnliches Krankheitsbild als POS/Psychoorganisches Syndrom bekannt. ots Originaltext: EGK Gesundheitskasse Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Meta Zweifel PR-Beauftragte Tel. +41 (0)61 411 64 30 Fax +41 (0)61 411 32 91 E-Mail: Meta.Zweifel@swissonline.ch [ 001 ]

Das könnte Sie auch interessieren: