Gottlieb Duttweiler Institute GDI

Gottlieb Duttweiler Institut: GDI-Trendradar 2.08

    Rüschlikon (ots) - Was ist Hyperlocality? Worum geht es bei demokratischer Exklusivität? Wer hat uns die Freizeit gestohlen? Die Forscher des Gottlieb Duttweiler Instituts (GDI) beschreiben zur Jahreshälfte eine Reihe gesellschaftlicher Entwicklungen. Der internationale Think-Tank erklärt zudem, warum Läden derzeit schrumpfen oder wer uns Grossmutters Wissen vermittelt.

    Ökologie: Von grüner Welle zu grüner Verwirrung. Einkaufen, ist einfach: «Bio» und «natürlich» garantieren umweltschonende Produkte...

    Exklusivität: Von mehr für weniger zu weniger für mehr. «Momofuku Ko» in New York hat genau 14 Plätze, die nach dem Prinzip «first come first serve» vergeben werden...

    Einzelhandel: Von Wal-Mart zu small Mart. «Big Boxes» waren lange das Erfolgkonzept von Handelsriesen wie Wal-Mart. Jetzt kommen sie unter Druck...

    Hyperlocality: Von klickbaren Websites zur anklickbaren Welt. Schleichend hat eine technologische Entwicklung eingesetzt, die unser Verhältnis zueinander radikal verändert...

    Anbauschlacht: Von fixfertigen zu hochwertigen Produkten. In den USA floriert der Eigenanbau. Amerikaner geben 25 Prozent mehr für Gemüsegärten aus als 2006...

    Konsum: Vom Preis- zum Wertevergleich. Bewusste Konsumenten begnügen sich nicht mehr mit einem grünen Punkt, sie wollen den ganzen moralischen Mehrwert vergleichen...

    Ökonomisierung: Von Freizeit zu keine Zeit. Machtlos erleben wir, wie unsere freie Zeit knapper wird - wegen Firmen, die Kunden zu Mitarbeitern machen...

    Restaurateure: Von Gastwirten zu Netzwerkern. Beim Essen begegnen wir einander, Gasthäuser lieferten lange die ideale Plattform. Doch unsere Lebenssituation wandelt sich...

    Wissenstransfer: Von Mutter zu mutter.com. Arbeitstätige Mütter und immer günstigere Fertigungsmethoden haben ein unerwartetes Vakuum geschaffen...

    --> Lesen Sie den ganzen Trendradar unter: www.gdi.ch/medieninfo. Der Text darf von Medienschaffenden unter Angabe der Quelle frei verwendet werden, ganz oder in Auszügen.

Kontakt:
Alain Egli
Manager PR & Communications

GDI - Gottlieb Duttweiler Institut
Langhaldenstrasse 21
CH-8803 Rüschlikon/Zürich
Telefon: +41 44 724 61 11
Telefon: +41 44 724 62 78 (direkt)
E-Mail: alain.egli@gdi.ch



Weitere Meldungen: Gottlieb Duttweiler Institute GDI

Das könnte Sie auch interessieren: