Gottlieb Duttweiler Institute GDI

Gottlieb Duttweiler Institut - GDI IMPULS, Sommer 06: Healthstyle - Alles wird Gesundheit. Wirklich alles.

Zürich (ots) - In der neuesten Ausgabe des Wissensmagazins für Wirtschaft, Gesellschaft und Handel - GDI IMPULS - liefern renommierte Autoren Hintergrundinformationen zum Themenschwerpunkt "Healthstyle" sowie weitere Denkanstösse zu Strategie, Marketing, Konsum und Management - unter anderem mit einem wegweisenden Beitrag von Lawrence Lessig zur zunehmend eingeschränkten Innovationskraft unserer Gesellschaft. "Medizin für Gesunde" - so könnte die Vision für den neuen Gesundheitsmarkt zusammengefasst werden. Gesundheit ist kein Zustand mehr, dem wir einfach ausgeliefert sind, Gesundheit ist machbar und damit konsumierbar geworden. Eine boomende Industrie findet ständig neue Möglichkeiten, unsere Ansprüche an das körperliche und seelische Wohlbefinden zu befriedigen. So entstehen heute in nahezu jeder Branche Potenziale für Angebote, die unser neu erwachtes Gesundheitsbewusstsein bedienen. Einzige bittere Pille: Der neue Markt Gesundheit trägt bereits Züge der Internet-Branche kurz vor dem Dotcom-Boom. Damit sind noch vor der Konsolidierungsphase neue Strategien und Geschäftsmodelle gefragt. Hier setzen die Autoren von GDI IMPULS an. Die Ausgabe "Healthstyle" analysiert aus verschiedenen Blickwinkeln den Megatrend Gesundheit und zeigt dessen Folgen für Konsum, Gesellschaft, Marketing und Märkte. Beiträge u. a. von Marketing-Weltstar Philip Kotler und Columbia-Professorin Françoise Simon; von Ilona Kickbusch, die als Yale-Professorin und in der WHO zentrale Arbeiten zur Gesundheitsgesellschaft vorgelegt hat; von GDI-Forscher und Studienautor Stephan Sigrist; von Pharmazie- und Emotionsforscher Gerd Folkers; sowie vom Futurologen, Unternehmer und Propheten der Über-Gesundheit Ray Kurzweil. Lawrence Lessigs Untersuchung zum Copyright ist ein Highlight im "Ideen"-Teil. Der Stanford-Rechtsprofessor legt dar, wie in der aktuellen Diskussion die viel weiter reichenden Folgen für unsere Kultur ausgeblendet werden. Denn niemals zuvor lag die Kontrolle der Kreativität einer Gesellschaft derart konzentriert in der Hand von so wenigen. Lessigs beunruhigendes Fazit: Mit den zunehmenden Urheberrechtskriegen verlieren wir letztlich die Freiheit, Neues zu denken. Zusammenfassung aller Beiträge und Bestellung des Wissensmagazins GDI IMPULS online unter: www.gdi-impuls.ch ots Originaltext: Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Tobias Gremaud Head of Marketing & Communications Langhaldenstrasse 21 8803 Rüschlikon Tel. +41/44/724'62'05 Fax +41/44/724'62'62 E-Mail:tobias.gremaud@gdi.ch Internet: http://www.gdi.ch

Das könnte Sie auch interessieren: