Valora Holding AG

EANS-Adhoc: Valora Holding AG
Valora: Verstärkter Presserückgang sowie zunehmender Druck durch Parallelimporte in der Schweiz führen zu einer neuen Erwartung der Jahresziele 2011 - Valora Retail hingegen gewinnt in herausforderndem Umfeld Marktanteile.

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
24.10.2011

Valora: Verstärkter Presserückgang sowie zunehmender Druck durch Parallelimporte
in der Schweiz führen zu einer neuen Erwartung der Jahresziele 2011 -  
Valora Retail hingegen gewinnt in herausforderndem Umfeld Marktanteile.

Der anhaltende Rückgang im Pressemarkt hat sich im dritten Quartal 2011 weiter
verschärft und führte zu wesentlichen Umsatzeinbussen. Trotz weitreichenden
Anpassungen der Kostenstrukturen sowie der Erschliessung neuer Geschäftsfelder
in der Division Services wird der derzeitige Rückgang der Presseumsätze um 10
Prozent  im laufenden Geschäftsjahr nicht mehr kompensiert werden können.

Zudem hat der Geschäftsbereich Trade Schweiz aufgrund der aktuellen
Wechselkurssituation zwischen dem Schweizer Franken und dem Euro neu mit hohen
Parallelimporten seitens des Detailhandels sowie einer allgemeinen
Konsumzurückhaltung zu kämpfen. Dies wirkt sich ebenfalls belastend auf die
Umsätze der Gruppe aus. 

Demgegenüber entwickelt sich die Division Retail weiterhin erfreulich. Obwohl
insbesondere in der Schweiz der Detailhandel-Gesamtmarkt im 3. Quartal 2011 um
über 4 Prozent deutlich schrumpft, wächst der Geschäftsbereich Retail Schweiz im
gleichen Zeitraum um mehr als 2 Prozent und hat damit die aktuell
herausfordernde Marktsituation bis anhin gut gemeistert. Die rückläufigen
Presseumsätze werden dabei durch die Steigerung im Sortimentsbereich Food
überkompensiert. Die Fortschritte aus dem Strategieprogramm "Valora 4 Growth",
wie zum Beispiel der Ausbau des Agentursystems und neue Dienstleistungsangebote
wirken sich ebenfalls positiv auf das Retailgeschäft aus.

Unter Berücksichtigung der hohen belastenden Effekte in den Divisionen Services
und Trade rechnet Valora für das laufende Geschäftsjahr auf Stufe
Betriebsergebnis (EBIT) neu mit rund CHF 70 Mio. gegenüber den bisher
kommunizierten von mindestens CHF 81 Mio. Unter der Annahme, dass sich das
Marktumfeld im kommenden Jahr nicht wesentlich verbessern dürfte, werden die
Zielsetzungen für das Jahr 2012 überprüft wenn das Jahresergebnis 2011 vorliegt,
dies auch im Hinblick weiterer, im Rahmen der Wachstumsstrategie zu erwartender
Akquisitionen. "Wir halten an unserer Wachstumsstrategie und den damit
verbundenen mittelfristigen Profitabilitätszielen fest. Trotz der für uns
unbefriedigenden Entwicklung des Pressemarkts sind wir zuversichtlich, im
nächsten Jahr die angestrebte EBIT-Marge von drei Prozent zu erreichen", so
Thomas Vollmoeller, CEO der Valora Gruppe.


Rückfragehinweis:
Investor Relations:	Tel:	+41 58 789 12 20
Mladen Tomic	         E-Mail:	mladen.tomic@valora.com 

Media Relations:	         Tel:	+41 58 789 12 01
Stefania Misteli	         E-Mail:	stefania.misteli@valora.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Valora Holding AG
             Hofackerstrasse 40
             CH-4132 Muttenz
Telefon:     +41 61 467 20 20
FAX:         +41 58 789 12 12
Email:    info@valora.com
WWW:      www.valora.com
Branche:     Einzelhandel
ISIN:        CH0002088976
Indizes:     
Börsen:      Börse: BX Berne eXchange, Main Standard: SIX Swiss Exchange 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Valora Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: