Autostadt GmbH

Besucherstärkster Dezember schließt erfolgreiches Autostadt-Jahr 2013

Wolfsburg (ots) - Die Autostadt in Wolfsburg führt ihre erfolgreiche Entwicklung im Jahr 2013 mit 2,166 Millionen Besuchern (2012: 2,297 Millionen) und 160.230 Fahrzeugauslieferungen (2012: 173.374) fort. Geschäftsführer Otto F. Wachs: "Die sehr guten Ergebnisse bei den Besucherzahlen und den Fahrzeugauslieferungen zeigen, dass unser Konzept der kontinuierlichen Veränderung und Weiterentwicklung erfolgreich ist. Durch neue Attraktionen wie den Familienbereich MobiVersum oder die Fahrattraktion 'Ausfahrt' bieten wir unseren Gästen immer wieder spannende Anlässe für einen Besuch in der Autostadt. So liegt das Besucherergebnis 2013 erneut über unserem langjährigen Mittel. Die hohe Besuchsdauer von durchschnittlich über fünf Stunden bestätigt uns zudem, dass wir die Interessen der Gäste mit unseren Attraktionen richtig treffen."

Im Erdgeschoss des Konzernforums ist mit dem MobiVersum eine neue spielerische Landschaft für Kinder und Familien entstanden, die pünktlich zum 13. Geburtstag der Autostadt im Juni 2013 eröffnet wurde. Eltern und Kindern jeden Alters haben hier die Möglichkeit, gemeinsam freie Zeit zu erleben und zu gestalten. Bei den unterschiedlichen Bewegungs- und Erfahrungsangeboten fließen Lernen, Spielen und Bewegen zusammen. Ebenfalls seit Juni präsentiert sich die Autostadt ihren Gästen in einem neuen Erscheinungsbild. Dr. Maria Schneider, Kreativdirektorin der Autostadt, erläutert: "Im Mittelpunkt des Designs steht der Buchstabe 'A'. Er symbolisiert den für die Autostadt so typischen Anspruch auf Weiterentwicklung und ist gleichzeitig ein Dach über den schon bestehenden Thematisierungen zur Mobilität. Im Erscheinungsbild verbindet das Logo auf bisher ungesehene Weise Absender und Inhalt. Es entsteht ein Zusammenspiel zwischen Ort und Thema, Veranstalter und Veranstaltung."

Neben dem MobiVersum ist die "Ausfahrt" vor dem KundenCenter eine der großen Neuerungen im Jahr 2013. Im August eröffnete Professor Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, gemeinsam mit Autostadt-Geschäftsführer Wachs die neue Fahrattraktion. Gäste können hier die technischen Systeme in modernen Volkswagen kennenlernen, um sich mit ihrem neuen Fahrzeug anschließend sicher im Straßenverkehr zu bewegen. "Die 'Ausfahrt' ist nicht nur architektonisch ein Highlight in der Autostadt, sondern für unsere Gäste ein wichtiges neues Angebot: Bereits nach vier Monaten nutzen knapp 70 Prozent der Fahrzeugabholer diese neue Attraktion", erklärt Otto F. Wachs.

In Herbst 2013 konnten die Gäste der Autostadt die Zukunft der Mobilität live erleben: Weltweit einmalig stand der Volkswagen XL1, das erste Plug-In Hybridfahrzeug des Volkswagen Konzerns und das effizienteste Serienfahrzeug der Welt, für kostenfreie Testfahrten zur Verfügung. Im November wurde das Angebot um Probefahrten mit dem neuen Volkswagen e-up! erweitert, der die Besucher der Autostadt auch im Jahr 2014 begeistern wird.

Ihre Position als weltweit größtes Auslieferungszentrum für Neufahrzeuge baute die Autostadt 2013 mit 160.230 Übergaben weiter aus. Im Mai überreichten die Aufsichtsräte Hans Dieter Pötsch, Vorstand für Finanzen und Controlling der Volkswagen AG, Bernd Osterloh, Vorsitzender Gesamt- und Konzernbetriebsrat der Volkswagen AG, und Christian Klingler, Vorstand Marketing und Vertrieb der Volkswagen AG, im KundenCenter das zweimillionste Fahrzeug - ein tornadorotes Beetle-Cabriolet - an die stolzen Besitzer. "Im Jahr 2013 konnten wir unseren starken Marktanteil von knapp 25 Prozent aller in Deutschland im Handel übergebenen Volkswagen weiter festigen", zeigt sich Wachs zufrieden.

Große Besuchermagneten waren in 2013 erneut die saisonalen Inszenierungen im Sommer und im Winter. Wasser war das zentrale Element in den Sommermonaten: "Im Sommer 2013 haben wir einen wichtigen Schritt gemacht - mit neuen interaktiven Wasserspielen über den gesamten Zeitraum der Inszenierung, mit der Rückkehr der Wassershows in die Park- und Lagunenlandschaft und erstmals erweiterten, kostenpflichtigen Öffnungszeiten, konnten wir die Qualität unseres Angebots nochmals steigern. Unser neues Veranstaltungskonzept ist sehr gut angenommen worden, das Feedback der Gäste war durchweg positiv", freut sich Geschäftsführer Wachs. 498.000 Gäste besuchten die Autostadt vom 28. Juni bis zum 1. September 2013. Auch die aktuelle Winterinszenierung ist ein Erfolg: Allein im Dezember 2013 besuchten gut 317.000 Gäste die Autostadt, der damit der besucherstärkste Dezember in der Geschichte der Autostadt war. Besucher erlebten in dieser Zeit vier Eisshows mit Geschichten des bekannten Kinderbuchautors Otfried Preußler, Kinder erkundeten die neue 1.000 Quadratmeter große "Eiswelt" und Familien fanden in den liebevoll dekorierten Hütten Köstlichkeiten des Alpenlandes und originelle Geschenkideen.

Der kulturelle Höhepunkt des Jahres 2013 waren die Movimentos Festwochen: Mit zwei ausverkauften Konzerten der Band Rammstein endete am 5. Mai das 11. Festival der Autostadt mit knapp 30.000 Gästen. Das Programm, welches im vergangenen Jahr unter dem Thema "Toleranz" stand, umfasste neben zahlreichen Premieren und einer Uraufführung im Bereich Tanz, hochkarätig besetzte Lesungen, Theaterstücke, Klassik- und Jazzkonzerte. Das Programm der Movimentos Festwochen 2014 wird am 9. Januar 2014 vorgestellt.

Seit über zehn Jahren bietet die Autostadt in Wolfsburg als anerkannter außerschulischer Lernort ein umfangreiches Bildungsprogramm an. Im Jahr 2013 nahmen über 350.000 Interessierte (2012: 280.000) aller Altersklassen die Angebote war. Insgesamt wurden gut 2.000 Veranstaltungen durchgeführt. Im November haben die Autostadt und das Niedersächsische Kultusministerium auf einer Fachtagung zum Thema "Was uns bewegt: Die Zukunft der Mobilitätsbildung" das zehnjährige Bestehen ihrer Kooperation und die gemeinsame Arbeit auf Basis des Curriculums Mobilität gefeiert. "Das didaktische Konzept der Autostadt folgt dem Dreiklang 'Erleben - Erfahren - Erinnern'. Dessen Ziel ist es, den Lernenden einen persönlichen Zugang zu den angebotenen Themen zu ermöglichen. Auch in Zukunft wird das wichtige Thema Bildung in der Autostadt von zentraler Bedeutung sein", erklärt Kreativdirektorin Dr. Maria Schneider. Zusammen mit Volkswagen prägte die Autostadt bereits im August die vierte IdeenExpo in Hannover. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Auftritts standen die Themen Design, Elektromobilität, Leichtbau und Nachhaltigkeit.

Transparenz ist neben Regionalität und Bio-Zertifizierung einer der wichtigsten Aspekte in den Autostadt Restaurants - operated by Mövenpick: So auch beim vierten kulinarischen Themenabend "Natürlich Tafeln" im Oktober 2013. Knapp 600 Gäste nutzten die Möglichkeit mit rund 40 Produzenten und Lieferanten ins Gespräch zu kommen. Seit November präsentiert Chardonnay-Küchenchef Daniel Kluge gemeinsam mit Autor Jan Konrad Brinkmann sein Wissen über Wildkräuter und deren Einsatz in einer modernen, aromatischen Küche im Kochbuch "Die feine Küche der wilden Kräuter". Um Qualität auf höchstem Niveau zu gewährleisten, setzt die Autostadt verstärkt auf selbst hergestellte Lebensmittel aus den hauseigenen Bio-Manufakturen für Brot, Pasta und Eis. Allein im vergangenen Jahr wurden zum Beispiel über 55.000 Liter Eis in der Manufaktur Cool and Creamy produziert.

Nach rund 15-monatigem Umbau im laufenden Betrieb eröffnete das Hotel The Ritz-Carlton in der Autostadt in Wolfsburg im November in einem komplett neuen Interieur. "Dreizehn Jahre nach der Eröffnung des ersten The Ritz-Carltons Deutschlands in der Autostadt, markiert das neue Design einen modernen Meilenstein in der internationalen Spitzenhotellerie", erklärt Geschäftsführer Otto F. Wachs. Die Auslastungsquote des Hotels lag im Jahr 2013 bei einer teilweise geringeren Zimmerverfügbarkeit durch den Umbau mit 77,3 Prozent (2012: 85,0) auf einem hohen Wert. Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant "Aqua" mit Chef de Cuisine Sven Elverfeld konnte seine internationale Spitzenposition bestätigen und erhielt zum sechsten Mal in Folge die Höchstnote von drei Sternen im Guide Michelin. Zudem ist das Restaurant auch in diesem Jahr in der begehrten "S.Pellegrino World's 50 Best Restaurants" Liste unter den besten 50 Restaurants der Welt vertreten.

Nachdem die Autostadt-Veranstaltungen im Jahr 2013 unter dem Thema "Toleranz" standen, lautet das Jahresthema 2014 "Glück". "Diese Entscheidung liegt in dem Facettenreichtum des Umgangs mit dem Thema 'Glück' und in seiner Tiefgründigkeit. Schon die antiken Philosophen haben versucht, Glück zu definieren und Wege zu einem zufriedenen Leben aufzuzeigen. Auch die aktuellen Forschungen belegen, dass Glück mehr ist als ein positives Zufallsereignis des Lebens. Das Erleben dieses Zustandes ist eng mit der Haltung jedes Einzelnen verbunden. In diesem Jahr beschäftigt sich die Autostadt daher mit der Bedeutung von Glück für die Menschen", erläutert Kreativdirektorin Dr. Maria Schneider.

"Das Jahr 2014 wird ein Jahr der kontinuierlichen Weiterentwicklung werden und nicht der großen Neubauten wie 2012 und 2013. Dabei werden wir die dynamische Entwicklung des Volkswagen Konzerns als Kommunikationsplattform begleiten sowie einen zentralen Beitrag zur Entwicklung der Stadt Wolfsburg und der Region leisten", erklärt Autostadt Geschäftsführer Otto F. Wachs abschließend.

Kontakt:

Pressestelle der Autostadt
Telefon: +49 (0)5361 / 40-1444
E-Mail: pressestelle@autostadt.de
http://presse.autostadt.de
www.autostadt.de



Das könnte Sie auch interessieren: