Adam Opel GmbH

"Erfolg hat einen einfachen Grund: Unsere Fahrzeuge"

Genf/Rüsselsheim (ots) -    - Opel-Pressekonferenz zum Start des Genfer Automobilsalons
   - Nick Reilly und Dan Akerson geben optimistischen Ausblick
   - Katie Melua fährt den elektrischen Ampera auf die Bühne
   - Tourer Concept weist auf die nächste Zafira-Generation hin 

Mit einem optimistischen Ausblick auf das Jahr 2011 hat der Opel-Vorstandsvorsitzende Nick Reilly den Messeauftritt des Rüsselsheimer Automobilherstellers auf dem Genfer Automobilsalon (3.- 13.März) eröffnet. In einer Pressekonferenz auf dem Opel-Stand gemeinsam mit General Motors-Chairman und CEO Dan Akerson freute sich Reilly über die großen Fortschritte des Unternehmens im letzten Jahr - schließlich sei Opel einer der wenigen Volumenhersteller, die im wirtschaftlich schwachen europäischen Gesamtmarkt des Jahres 2010 ihren Marktanteil steigern konnten. Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall hatten Marktanteilszuwächse in 18 von 27 europäischen Ländern, darunter England, Frankreich, Italien und Spanien. Auch auf dem deutschen Heimatmarkt gab es zum Jahresende einen erkennbaren und 2011 weiter anhaltenden Aufwärtstrend.

"Der Erfolg hat einen einfachen Grund - unsere Fahrzeuge", fasste Nick Reilly zusammen. "Auch in Zeiten, in denen dies finanziell schwierig war, haben wir stets in Produktentwicklung, Innovationen und Technologie investiert. Das zahlt sich jetzt aus."

Dan Akerson unterstrich in der Pressekonferenz die Bedeutung von Opel innerhalb von General Motors: "Die hervorragende technologische Kompetenz von Opel spielt eine ganz wichtige Rolle für unser weltweites Produktportfolio". Die in Deutschland entwickelten Fahrzeugarchitekturen seien ein bedeutender Faktor für den Unternehmenserfolg von GM.

Akerson: "GM steht zu Europa, zur Marke Opel, zu den Mitarbeitern und natürlich zu unseren Kunden".

Dan Akerson und Nick Reilly präsentierten gemeinsam mit Opel-Markenbotschafterin Katie Melua die Serienversion des elektrischen Opel Ampera, die auf der Messe in Genf Weltpremiere feiert. Das Elektroauto mit verlängerter Reichweite, von der britischen Sängerin auf die Bühne gefahren, kommt noch vor Jahresende auf den Markt. Damit löst Opel das Versprechen ein, der erste Anbieter dieser innovativen Technologie in Europa zu sein. Die lebenslange Opel-Garantie wird auch für den Ampera gelten, sowie acht Jahre und 160.000 Kilometer für das Batteriesystem. Rund 3.000 Interessenten haben sich bereits jetzt über die Opel-Website als potentielle Ampera-Kunden angemeldet.

Die Messebesucher erhalten zudem einen ersten Ausblick auf die nächste Generation des Opel Zafira: Der Zafira Tourer Concept hebt Flexibilität und Komfort des Innenraums auf ein neues Niveau und zeigt, wie eine exklusive Lounge auf Rädern aussehen könnte. Der künftige Zafira Tourer, so wurde auf der Pressekonferenz bekannt, wird in Zukunft eine zusätzliche Offerte von Opel im Monocab-Segment sein.

Den angestrebten Führungsanspruch in Sachen umweltverträglicher Mobilität bekräftigt Opel in Genf mit den jüngsten Modellen der besonders emissionsarmen ecoFLEX-Reihe. Die Fahrzeugpalette auf dem Messestand komplettieren schließlich die umfassend überarbeiteten Neuauflagen von Corsa und Antara, die jetzt neu auf dem Markt sind.

Kontakt:

Ulrich Weber, Mobile: +49 (0)160 9785 1410, ulrich.weber@de.opel.com

Christof Birringer, Mobile: + 49 (0)151 1218 3175, Christof.Birringer@de.opel.com



Weitere Meldungen: Adam Opel GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: