Adam Opel GmbH

Erdgastechnologie von Opel deutlich preisgünstiger als Hybrid, Autogas, Diesel und Benzin

Opel Combo CNG: monovalente Erdgastechnologie ist das günstigste Antriebskonzept. (Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch). Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Adan Opel AG"

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
              http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100002586 -
                      

- ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO vergleicht verschiedene   Antriebskonzepte - Combo mit Erdgasantrieb spart 30 bis 60 Prozent

    Rüsselsheim (ots) - Autofahrer, die ein monovalentes Erdgasfahrzeug nutzen, sind mit deutlichem Abstand am günstigsten unterwegs. Das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO ermittelte jetzt in einem Vergleichstest über 535 Kilometer auf Landstrassen, Autobahnen und im Stadtverkehr, dass für den Opel Combo CNG rund 30 bis 60 Prozent weniger an der Tankstelle zu zahlen sind, als bei Fahrzeugen mit Benzin-, Diesel-, Hybrid- oder Autogas-Antrieb. Die Erdgas-Rechnung betrug lediglich 20,68 Euro, das sind 3,86 Euro pro 100 Kilometer. Auf den Plätzen: Diesel (Peugeot 307 1.6 HDI: 31,15 Euro, 5,82 Euro pro 100 Kilometer) und Autogas (Hyundai Matrix, 33,33 Euro, 6,22 Euro pro 100 Kilometer). Als zweitteuerste  Fortbewegungsart erwies sich der Hybridantrieb (Toyota Prius 1.5: 35,71 Euro, 6,67 Euro pro 100 Kilometer), als Schlusslicht folgte der Benziner (Golf 1.6: 52,01 Euro, 9,72 Euro pro 100 Kilometer).

    Der Test bestätigt das Ergebnis eines Vergleichs zwischen alternativen Antriebsarten in bfp, dem Fachmagazin für Fuhrparkbetreiber. Im Mai 2004 trat dort der Astra Caravan mit monovalentem Erdgasantieb gegen die Hybriden Toyota Prius und Honda Civic IMA an. Mit 4,17 Euro auf 100 Kilometer lagen die Treibstoffkosten 50 Prozent unter denen der Hybridfahrzeuge.

    Opel ist Marktführer bei Erdgasfahrzeugen in Deutschland, der Opel Zafira CNG ist das meistverkaufte Erdgas-Auto. Bereits mehr als jeder vierte  Combo-Käufer ordert Erdgasantrieb. Opel-Erdgas-Experte Klaus Hablik: "Wer preiswert fahren will, kommt derzeit am Erdgas nicht vorbei. Opel bietet als einziger Hersteller monovalente Erdgasfahrzeuge an, die konsequent auf die Nutzung von Erdgas ausgelegt sind. Die Autokäufer honorieren unser kostengünstiges monovalentplus-Konzept."

    Erd- oder Biogas: Innovative monovalentplus-Technologie für maximalen Wirkungsgrad

    Die monovalentplus-Technologie gewährleistet maximale Effizienz im Erdgasbetrieb, während bei bivalenten Fahrzeugen, die für den Benzinbetrieb optimiert sind, ungefähr 20 Prozent Leistungsverlust anfallen. Spezielle Kolben, Ventile und Ventilsitzringe ermöglichen das Anheben der Verdichtung auf 12,5:1. Damit kann die hohe Oktanzahl des Erdgases (130) voll ausgenutzt und der Wirkungsgrad gesteigert werden. Ein Benzinreservetank mit 14 Litern gewährleistet Mobilität für den Fall, dass eine Erdgastankstelle nicht in der Nähe ist.

    Der 71 kW/97 PS starke Combo 1.6 CNG erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 166 km/h und verbraucht durchschnittlich 4,9 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer. Die Reichweite liegt mit so genanntem H-Gas bei 370 Kilometern, zusammen mit der Benzinreserve ergibt sich ein Aktionsradius von rund 550 Kilometern. Die effiziente Verbrennung setzt 10 bis15 Prozent weniger CO2 als ein gleichstarker Benziner frei. Der multifunktionale Erdgas-Van Preis startet bei 17.025 Euro. Das CNG-Triebwerk ist auf die Nutzung von Erdgas, Biogas oder beliebigen Mischungen beider Kraftstoffe ausgelegt.

ots Originaltext: Adam Opel AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Manfred Daun
Tel. +41/6142-7-75494

Sven Markurt
Tel. +41/6142-7-66171



Weitere Meldungen: Adam Opel GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: