Firstmark Communications

Aus FirstMark Communications Europe wird LNG Holdings SA - Der neue Name unterstreicht die Neuausrichtung des operativen Geschäfts und die Konzentration auf das Glasfasernetz von LambdaNet

    Hannover (ots) - FirstMark Communications Europe hat bekannt gegeben, das die Umfirmierung zu LNG Holdings SA abgeschlossen wurde. Die Namensänderung reflektiert auch die Restrukturierung des operativen Geschäfts, die neben einer besseren Positionierung für Wachstum und Rentabilität auch eine verstärkte Konzentration auf das Kerngeschäft der Carrier-Services beinhaltet.

    Die wesentlichen Punkte der Restrukturierung im Überblick:

    * Verschlankung des operativen Geschäfts. Das Unternehmen hat alle seine Anteile am Access-Business von FirstMark Communications in Frankreich, Spanien, der Schweiz und Luxemburg verkauft. Zudem schliesst das Unternehmen zurzeit die Access-Geschäftsbereiche in anderen Ländern. Im August 2001 stellte das Unternehmen bereits den Betrieb seines Access-Geschäftsbereichs in Deutschland ein.

    * Konzentration auf Carrier-Services. Derzeit ist das Unternehmen - über die LambdaNet Group - Eigentümer und Betreiber eines der dichtesten und weit reichendsten optischen Netzwerke in Europa (Länge ca. 22.000 km), das 104 Städte in 10 Ländern verbindet und von nahezu 150 Kunden genutzt wird. Die LambdaNet Group bietet konventionelle Übertragungsdienste (Wavelength, Bandwidth und Co-Location) und ergänzt ihr Produktportfolio durch hochwertige Angebote wie erweiterte IP-Übertragungsdienste (IP Transit, Virtual Private Networks), wodurch sie sich effizient im Wettbewerb mit Unternehmen wie KPN/Qwest durchsetzen kann.  

    "Wir haben erkannt, dass es angesichts der aktuellen Marktbedingungen von wesentlicher Bedeutung ist, unser Unternehmen neu auszurichten, um den Erfolg in den ausgewählten Marktsegmenten zu gewährleisten," erläutert Bernie Smedley, Chairman und CEO von LNG Holdings SA. "Durch die Ausgliederung unseres Access-Geschäfts können wir nun unsere Geschäftsaktivitäten, Kompetenzen und Ressourcen darauf konzentrieren, einen der führenden europäischen Anbieter von Carrier-Services aufzubauen."

    Strategische Ziele für 2002

    Für das Jahr 2002 hat sich das Unternehmen drei wesentliche Ziele gesetzt:

    * Bereitstellung seiner umfangreichen Netzwerkinfrastruktur für europäische Telekommunikationsnetzbetreiber, in Regionen in denen eine steigende Nachfrage prognostiziert wird - insbesondere da angesichts der aktuellen Marktbedingungen viele andere Netzbetreiber gezwungen sind, ihren geplanten Netzwerkausbau zu reduzieren.

    * Vermarktung der von Netzwerkinfrastruktur, Breitbandkapazität und Kompetenz im Bereich der Carrier-Services an amerikanische und asiatische Telekommunikationsunternehmen, die entweder Lücken in ihren eigenen europäischen Netzwerken schliessen möchten oder nicht über ein eigenes europäisches Netzwerk verfügen, jedoch multinationale Kunden mit Standorten in Europa bedienen möchten.

    * Konzentration auf die Aktivitäten in Frankreich und Spanien; in diesen Ländern wurde der Geschäftsbetrieb erst im vergangenen Jahr aufgenommen.

    Bernie Smedley fügt hinzu: "LNG Holdings SA ist hervorragend positioniert. Wir sind überzeugt, dass sich das Unternehmen trotz der aktuell schwierigen Marktsituation zu einem der führenden Anbieter von Carrier-Services in Europa entwickeln wird. Wir verfügen über ein ausgedehntes, vollständig ausgebautes Glasfasernetz, mit dem wir zahlreiche hochkarätige Kunden bedienen. Der Umsatz hat sich von Jahr zu Jahr verdoppelt und wir können auf den starken Rückhalt bei unseren Finanzpartnern, Zulieferern und Vertriebspartnern zählen. Zudem verfügen wir über ein erfahrenes Führungsteam, das unser Unternehmen sicher in die Zukunft führen wird."

    LNG Holdings SA

    LNG Holdings SA hat seinen Hauptsitz in Luxemburg. Das Unternehmen - einschliesslich der in Hannover ansässigen LambdaNet Group - beschäftigt über 250 Mitarbeiter in Europa, die Mehrzahl davon in Deutschland, Frankreich und Spanien. Das Netzwerk von LambdaNet versorgt zurzeit etwa 150 Kunden. Es hat eine Gesamtlänge von 22.000 km und verbindet 104 Städte in 10 Ländern. Das Netzwerk ist in Deutschland (23 Städte), Frankreich (17 Städte) und Spanien (56 Städte) in Betrieb. Darüber hinaus sind auch London, Amsterdam, Brüssel, Kopenhagen, Prag, Wien, Porto und Lissabon in das Netz integriert. Das Netzwerk von LambdaNet gehört in Deutschland, Frankreich und Spanien zu den 3 Top-Netzwerken. Kunden sind Telekommunikationsnetzbetreiber aller Art (Anbieter von Telekommunikations-, Sprach-/Zugangsdiensten, Mobilfunk, ISP, ASP, CATV). Die LambdaNet Group war im Jahr 2001 profitabel - trotz der aktuellen Marktsituation und obwohl erst zur Mitte des Jahres der Geschäftsbetrieb in Frankreich und Spanien aufgenommen wurde.

ots Originaltext: FirstMark Communications Europe
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Marianne Steiner
Tel. +1-518-537-5592
E-Mail: msteiner@valstar.net

Kirsten Struve
Tel. +49-511-84 88-4101
E-Mail: kirsten.struve@lambdanet.net

Katharina Siebert
Tel. +49-511-84 88-1120
E-Mail: katharina.siebert@lambdanet.net



Weitere Meldungen: Firstmark Communications

Das könnte Sie auch interessieren: