Pro Senectute

Antje Damm gewinnt Prix Chronos 2017

Antje Damm gewinnt Prix Chronos 2017
Antje Damm ist die stolze Gewinnerin des Prix Chronos 2017. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100002565 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Pro Senectute/Sonja Ruckstuhl"

Ein Dokument

Zürich (ots) - Über 1'200 Jugendliche und Senioren haben im letzten Halbjahr gemeinsam vier Bücher gelesen und ihr Lieblingsbuch gewählt. Leseratten aus der ganzen Deutschschweiz fieberten heute in Zürich der Verkündigung des Siegerbuches entgegen. Gewonnen hat die preisgekrönte deutsche Kinderbuchautorin Antje Damm.

«Was denkst du, hat PeterSilie gewonnen oder doch die Geschichte von Kaspar, der mit seinem Opa den Monsterhecht fängt?» Wild durcheinander wuselnd diskutierten Jugendliche aus Brig bis Zürich und Bern bis Wetzikon vor dem Volkshaus, wer wohl den diesjährigen Prix Chronos gewonnen habe. Auch die Seniorinnen und Senioren, die schmunzelnd ob all der Aufregung auf den Einlass warteten, zeigten sich gespannt auf das Ergebnis.

Eine Stunde später ist alles klar. Antje Damms Abenteuergeschichte PeterSilie hat gewonnen. Nicks Oma hatte als Kind zwei Gänse, Peter und Silie. Nach einem Schlaganfall liegt Oma teilnahmslos im Spital. Nick weiss genau, was Oma aufmuntern würde: zwei Gänse müsse her. Dafür braucht er aber die Hilfe von Paul. Der ältere Nachbar besorgt mit Nicks Hilfe in einer nicht ganz koscheren Aktion zwei Gänse aus einer Gänsefarm. Die Autorin schildert den Alltag von Nicks Drei-Generationen-Familie mit liebevollen Details. Ihr Buch ist gleichzeitig eine feinfühlige Auseinandersetzung mit der Frage nach einem würdigen Leben für Mensch und Tier.

Prix Chronos fördert das Verständnis zwischen den Generationen seit über 10 Jahren

Der Prix Chronos fördert den Austausch zwischen den Generationen über gemeinsame Lektüre. Pro Senectute und Pro Juventute laden Bibliotheken, Schulen, Jugendgruppen, Altersheimen und Kirchgemeinden zur Teilnahme ein und bringen so die unterschiedlichsten Menschen aus zwei Generationen zusammen. «Die Generationen haben heute ausserhalb der Familie kaum Berührungspunkte», erläutert Isabelle Hunziker, Mitarbeiterin der Pro Senectute Bibliothek und Projektleiterin des Prix Chronos. «Darum ist dieser Preis, der in der Deutsch- und Westschweiz über 3'000 Jugendliche und Senioren über das gemeinsame Lesen in Kontakt bringt, so wichtig. Wir leisten damit einen kleinen, aber nachhaltigen Beitrag für ein gutes Verständnis zwischen Jung und Alt.»

Neben Damms PeterSilie standen drei weitere Bücher zur Auswahl. Die Buchauswahl traf das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM). Die SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte hatte als neuer Partner des Prix Chronos alle Werke in geeigneter Form für Menschen mit Legasthenie oder einer Seheinschränkung angeboten.

Prix Chronos 2018

Der Prix Chronos 2018 steht schon in den Startlöchern. Auf der Website finden Sie die neue Bücherliste. Ab August sind die nominierten Bücher in rund 30 Bibliotheken ausleihbar. Für Jugendliche mit Dyslexie (Legasthenie) stehen sie erneut als Hörbuch und E-Book in der Online-Bibliothek www.buchknacker.ch bereit. Leserinnen und Leser mit einer Seheinschränkung erhalten die Bücher zusätzlich in Grossdruck und Braille bei der SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte.

Die Bilder der Preisverleihung (ab ca. 16:00 Uhr) sowie weitere Informationen zum Prix Chronos finden Sie unter: www.prixchronos.ch.

Kontakt:

Pro Senectute Schweiz
Judith Bucher
Medienverantwortliche
Telefon: 044 283 89 57, 079 458 39 49
E-Mail: medien@prosenectute.ch

Pro Juventute
Bernhard Bürki
Verantwortlicher Kommunikation
Tel.: 044 256 77 22
E-Mail: bernhard.buerki@projuventute.ch



Weitere Meldungen: Pro Senectute

Das könnte Sie auch interessieren: