Pro Senectute

Umstieg auf digitales Fernsehen: Informationskampagne von Pro Senectute Schweiz und Swisscable

Umstieg auf digitales Fernsehen: Informationskampagne von Pro Senectute Schweiz und Swisscable
Digital-TV ist bereits bei Ihnen zuhause. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100002565 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Pro Senectute/swisscable & Pro Senectute"

Ein Dokument

Zürich (ots) - Digitales Fernsehen ist die Zukunft. Die meisten Kabelnetze werden in den nächsten 12 Monaten komplett auf digitales Fernsehen umstellen. Um ältere Menschen bei dieser Umstellung zu unterstützen, lancieren Pro Senectute Schweiz und Swisscable eine spezifische Informationskampagne. Aushängeschild ist Gilbert Gress.

Heute schauen bereits mehr als 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung Digital-TV. Diejenigen, die noch Analog-TV schauen, werden sich mit einem Umstieg befassen müssen, denn die meisten Kabelnetze werden Analog-TV in den nächsten 12 Monaten einstellen. Dies wird nach individuellem Fahrplan und mit umfangreichen Begleitinformationen des jeweiligen Kabelnetzunternehmens geschehen. Zum Beispiel wird upc cablecom in der Zentralschweiz das analoge Fernsehen am 18. und 24. November 2014 stufenweise einstellen.

Spezifische Unterstützung beim Umstieg für Senioren

Ein Grossteil der älteren Bevölkerung nutzt bereits Digital-TV. Dennoch ist davon auszugehen, dass es sich bei den verbleibenden Nutzern von Analog-TV vorwiegend um ältere Menschen handelt. Um diese Personen zu unterstützen, haben Pro Senectute Schweiz und Swisscable eine zielgruppenspezifische Informationskampagne konzipiert. Mit Broschüren, Anzeigen und Artikeln in ausgewählten Publikationen sowie einem Kurzfilm, in dem Gilbert Gress den Umstieg auf Digital-TV demonstriert und erklärt, sollen die Senioren auf die Umstellung vorbereitet werden. Die begleitenden Informationsbroschüren werden in den Geschäfts- und Beratungsstellen von Pro Senectute aufliegen und durch einzelne Verbandsmitglieder von Swisscable verbreitet. Bei Fragen zur Umstellung können sich Kundinnen und Kunden unter der Telefonnummer 031 328 27 28 direkt an Swisscable wenden.

Weitere Informationen sowie der Kurzfilm mit Gilbert Gress finden sich unter www.ihr-kabelnetz.ch. Informationen zur Umstellung in der Zentralschweiz: www.upc-cablecom.ch/digital.

INFOBOX: Umwandler oder neues TV-Gerät

Die Umstellung auf Digital-TV ist in der Regel kostenlos und einfach. Denn Digital-TV ist auf jedem Kabelnetz verfügbar. Wer ein TV-Gerät mit eingebautem DVB-C-Empfänger* hat, muss lediglich sicherstellen, dass das Gerät an eine Kabeldose angeschlossen ist, und dann einen Sendersuchlauf starten. Wer ein TV-Gerät ohne DVB-C-Empfänger hat, steht vor der Wahl, entweder beim lokalen Kabelnetz einen Umwandler (Set-Top-Box) zu beziehen oder ein neues TV-Gerät mit integriertem DVB-C-Empfänger zu kaufen. *TV-Geräte, die nach 2010 gekauft worden sind, verfügen in der Regel über einen DVB-C-Empfänger.

Pro Senectute setzt sich seit bald 100 Jahren für ältere Menschen ein. Pro Senectute ist die grösste Fach- und Dienstleistungsorganisation der Schweiz und berät Seniorinnen und Senioren kostenlos in über 130 Beratungsstellen schweizweit.

Swisscable ist der Wirtschaftsverband der Schweizer Kommunikationsnetze. Ihm sind 220 privatwirtschaftlich und öffentlich-rechtlich organisierte Unternehmen angeschlossen, die rund 2.7 Millionen Haushalte mit Radio, TV, HDTV, Internet, Telefonie und weiteren Angeboten versorgen.

Kontakt:

Pro Senectute Schweiz:
Peter Burri Follath, Leiter Marketing und Kommunikation,
Tel. 044 283 89 89, medien@pro-senectute.ch

Swisscable:
Matthias Lüscher, Leiter Public Relations, Tel. 031 328 27 28,
info@swisscable.ch



Weitere Meldungen: Pro Senectute

Das könnte Sie auch interessieren: