Schweizer Tourismus-Verband / Fédération suisse du tourisme

STV: Der Tourismus - Mit Kooperation in die Zukunft

Bern (ots) - Der Schweizer Tourismus-Verband STV blickt auf ein schwieriges Tourismus-Jahr zurück und empfiehlt den einzelnen Leistungsträgern zusammenzustehen, die Trends gemeinsam zu prüfen und allen Schwierigkeiten zum Trotz aktiv zu bleiben. Kooperationen sind auch auf eidgenössischer Ebene zu verstärken. Unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen und eine zukunftsweisende Tourismuspolitik sind dann möglich, wenn die Branche gegenüber Politik und Behörden Geschlossenheit beweist. Der STV-Präsident Nationalrat Franz Steinegger weist im soeben erschienenen Jahresbericht des tourismuspolitischen Dachverbandes darauf hin, dass die gegenwärtige Konjunkturlage kein Grund zur Panik sein darf. Der gemeinschaftliche Rahmen für eine aktive und nachhaltige Gestaltung der touristischen Zukunft und die Behauptung des Tourismus innerhalb von Wirtschaft und Gesellschaft der Schweiz sind und bleiben die zentralen Leitideen für das Handeln des Schweizer Tourismus-Verbandes STV. Dies ist in der heutigen Zeit, wo die Wirtschaft stagniert, die Gäste preissensibler und die Produktionsbedingungen für den Tourismus im Hochpreisland Schweiz kritisch sind, ganz besonders wichtig. Im Bereich der Angebotsentwicklung kann das Projekt Veloland Schweiz auf eine sehr erfolgreiche fünfte Saison zurückblicken. Das Infrastruktur- und Dienstleistungsangebot wurde weiter verbessert. Die Veloland-Routen sind noch intensiver als in den Vorjahren genutzt worden. Auch das Expo.02-Projekt war erfolgreich. Mit einem Einsatz von 12 Mio. Franken konnte sich die Drei-Seen-Region als HPM-Region profilieren (HPM = Human Powered Mobility). Fünf Jahre nach der Lancierung des Qualitäts-Gütesiegels für den Schweizer Tourismus ist die Bilanz positiv. Insgesamt konnten bis Ende 2002 rund 1'600 Qualitäts-Gütesiegel verliehen werden. Im Rahmen des touristischen Qualitätsmanagement-Programms wurden in dieser Zeit rund 4'400 Qualitätsbeauftragte in touristischen Betrieben ausgebildet. Und schliesslich konnte der Aufbau des Programms mit der Lancierung der dritten Stufe im Jahr 2002 abgeschlossen werden. Auch die stetig wachsende Zahl der mit dem Gütesiegel "Familien willkommen" ausgezeichneten Ferienorte beweist, dass die ständige Qualitätsentwicklung heute zu einem touristischen Erfolgsfaktor geworden ist. Mit der Ferienwohnungs-Klassifikation setzt sich der STV auch für eine bessere Qualität dieses touristischen Angebots ein. Seit 2002 sind 8'500 klassifizierte Ferienwohnungen in 115 Orten der Schweiz auf www.MySwitzerland.com weltweit abrufbar. Mit dieser Dienstleistung wird gleichzeitig auch die bessere Positionierung der Parahotellerie im Ferien- und Reiseland Schweiz gefördert. Jahresbericht: Der Jahresbericht kann im Internet eingesehen und herunter geladen werden: http://www.swisstourfed.ch. Er ist in Papierform erhältlich beim: Schweizer Tourismus-Verband Postfach 8275 3001 Bern Fax: +41/31/307'47'48 E-Mail: stv@swisstourfed.ch ots Originaltext: Schweizer Tourismus-Verband Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Judith Renner-Bach Direktorin des Schweizer Tourismus-Verbandes Tel. +41/31/307'47'47 E-Mail: judith.renner-bach@swisstourfed.ch

Das könnte Sie auch interessieren: