swiss bikeschool

bikeschool.ch: Bikerinnen und Biker sensibilisieren

Zürich (ots) - Als erste Organisation bietet bikeschool.ch ein Brevet für Mountainbikerinnen und Mountainbiker an - die Licence to Bike. Neben Fahrtechnik und Sicherheitsaspekten werden Verhaltensregeln propagiert, damit ein Nebeneinander von Wanderern, Bikern und Tieren möglich ist. In den letzten 15 Jahren entwickelte sich Mountainbiken zu einem populären Freizeitsport, der von hunderttausenden von Schweizerinnen und Schweizern betrieben wird. Mountainbiken ist gut für die Fitness, hat eine ausgezeichnete Ökobilanz und bringt einen fern ab vom motorisierten Verkehr in die schönen Landschaften der Region. Da der Sport aber oft ohne grosse Vorkenntnisse ausgeübt wird, stossen viele an ihre Grenzen oder gefährden durch rücksichtsloses Verhalten Wanderer und Wild. bikeschool.ch bietet dem Abhilfe mit standartisierten Mountainbike-Kursen. Die Kurse sind in drei Level unterteilt und wurden bisher in der Stadt Zürich, in Winterthur, im Sihltal sowie im Zürcher Oberland durchgeführt. Die Licence to Bike soll künftig schweizweit erlangt werden können. Sinnvoll mountainbiken bikeschool.ch setzt sich für sinnvolles Mountainbiken ein und sensibilisiert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Verhaltenskodex, der ebenfalls von der vor wenigen Tagen ins Leben gerufenen IG Mountainbike bekannt gemacht wird. Den Zeiten der rücksichtslosen Raser soll ein Ende bereitet werden. Mountainbike Verhaltenskodex 1. Fahre nur auf Wegen Respektiere die Umwelt und bleibe auf befestigten Wegen. Fahrverbote und Wegsperrungen gelten auch für Mountainbikerinnen und Mountainbiker. 2. Hinterlasse keine Spuren Meide die Trails nach Regenfällen und blockiere deine Räder nicht. Du hinterlässt sonst Spuren, die dem Weg schaden. Lass keinen Abfall liegen. 3. Kontrolliere dein Bike Passe die Geschwindigkeit deinem Können und den Verhältnissen an. Du solltest immer auf Sichtweite bremsen können. Pflege dein Bike, denn technische Mängel können gefährliche Situationen hervorrufen. 4. Gewähre Vortritt Mach dich frühzeitig bemerkbar und reduziere die Geschwindigkeit beim Überholen oder Kreuzen anderer Trailbenutzer sowie bei Bauernhöfen (höchstens doppelte Gehgeschwindigkeit). Grüsse freundlich. 5. Erschrecke niemals Tiere Wildtiere erschrecken rasch und können daran sterben. Siehst du ein Tier, halte sofort an und warte, bis es sich in Sicherheit bringen konnte. Bike nicht in der Dämmerung, da Tiere vor allem dann aktiv sind. 6. Plane deinen Ride Schätze deine Ausrüstung, deine Fähigkeiten und die Gegend richtig ein. Benütze Karten und Tipps der lokalen Bikehändler. Fahre in abgelegenen Gebieten niemals alleine. Trage immer einen Helm und Handschuhe. Nimm eine Notfallapotheke, ein Reparaturset, genügend Flüssigkeit und Nahrung und wenn möglich ein Mobiltelefon mit. Überwiegend Frauen In einer Vielzahl von Übungen wird die richtige Fahrtechnik für Bremsen, Uphill, Downhill sowie Kurvenfahren beigebracht. Aber auch Geschicklichkeits- und Gleichgewichts-Übungen spielen eine grosse Rolle. Sie kommen bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern gleichermassen gut an, wobei sich überwiegend Frauen für die Kurse anmelden. Die Anmeldung erfolgt zentral über das Internet (www.bikeschool.ch). ots Originaltext: bikeschool.ch Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: bikeschool.ch Tom Zbinden Unterholz 629 8340 Hinwil Internet: www.bikeschool.ch Tel. +41 79 344 43 54 IG Mountainbike Thomas Giger Im Oberen Boden 128 8049 Zürich Telefon 0878 872 538 [ 020 ]

Das könnte Sie auch interessieren: