TUI Suisse Ltd

Information nach Anschlag in Tunesien: Keine Gäste von TUI Suisse betroffen - Umbuchungen möglich

Zürich (ots) - TUI Suisse hat aktuell keine Bestätigung, dass Gäste aus der Schweiz betroffen sind.

Zurzeit befinden sich rund 100 Schweizer TUI Gäste (Veranstaltermarken TUI, 1-2-FLY) in Tunesien. Als Vorsichtsmassnahme hat TUI das komplette Ausflugsprogramm in Tunesien vorerst für die nächsten Tage abgesagt. Es bestehen im Moment keine Wünsche der Gäste nach einer vorzeitigen Rückreise. Für Kunden, die ihre Reise vorzeitig beenden wollen, organisiert TUI auf Anfrage und nach Verfügbarkeit eine vorzeitige Rückreise. Die lokale Reiseleitung (TUI Service) ist dabei gerne behilflich. Die Kontaktdaten befinden sich in den Reiseunterlagen.

TUI Suisse reagiert gegenüber Kunden mit einer bevorstehenden Abreise mit maximaler Kulanz. Unverändert gilt, dass alle Gäste mit einer Abreise bis einschliesslich Montag, 15. September 2015 gebührenfrei auf ein anderes Angebot aus der TUI Reisepalette umbuchen oder stornieren können. Kunden mit einer gebuchten Reise sollten sich diesbezüglich mit ihrer Buchungsstelle in Verbindung setzen.

TUI beobachtet die Situation sehr genau und steht in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden, dem EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) und ihrer Reiseleiterorganisation vor Ort.

TUI spricht den Angehörigen der Opfer ihr tief empfundenes Mitleid aus.

Kontakt:

Kontakt: Roland Schmid, Director Corporate Communications, Tel. 044 
455 42 32, Fax 044 455 40 80, E-Mail: roland.schmid@tui.ch


Das könnte Sie auch interessieren: