Colliers (Schweiz) SA

Bestehendes Hochhaus-Ensemble in Leutschenbach wird erweitert: "Vertex" - ein neues Wahrzeichen für Zürich-Nord

Bestehendes Hochhaus-Ensemble in Leutschenbach wird erweitert: "Vertex" - ein neues Wahrzeichen für Zürich-Nord
Zürich (ots) - Im boomenden Zürich-Nord wachsen bald neue, markante Bürogebäude in den Himmel. Auf dem Areal neben der zentralen Leutschenbach-Kreuzung entsteht rund um den Quadroplatz ein aussergewöhnliches Gebäude-Ensemble mit rund 35'000 Quadratmeter hochwertigen Dienstleistungsflächen. Die geplanten Gebäude ergänzen die beiden bestehenden Sunrise-Towers und sollen der wichtigsten Wachstumsregion Zürichs dereinst den lange vermissten Zentrumscharakter geben. Die beiden Hochhäuser mit ihren auffallenden Granitstein-Fassaden an der Kreuzung Thurgauerstrasse/Hagenholzstrasse setzen bereits ein heute ein unübersehbares Zeichen in dem rasch wachsenden Quartier. Auf dem Platz vor den bisher als "Sunrise-Towers" bekannten Gebäude entstehen nun zwei weitere Hochhäuser sowie ein kleineres Bauwerk. Zwei der drei projektierten Gebäude setzen unter dem Namen "Vertex" ein neues Wahrzeichen. Sie werden von der BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich gebaut, die Eigentümerin eines Grossteils des Grundstückes ist. Als Generalunternehmerin tritt die Implenia AG auf. Für die Vermarktung und Vermietung zuständig ist die Colliers CRA AG mit Sitz in Zürich-Oerlikon. Ein Schweizer Rekord Geplant werden die neuen Bauten vom Architekturbüro WW Wäschle, Wüst & Max Dudler, das bereits die zwei bestehenden Hochhäuser realisiert hat. Damit ist sichergestellt, dass der voraussichtlich Ende 2011 fertig gestellte Gebäudekomplex nach demselben architektonischen Konzept errichtet wird. Neben dem Charakter eines regionalen Wahrzeichens mit Zentrumsfunktionen werden die Gebäude um den Quadroplatz nach der Realisierung auch die am dichtesten bebauten Grundstückparzellen der Schweiz sein. Zu den heute bestehenden Gebäuden kommen dann neu 35'000 Quadratmeter Bürofläche und rund 3000 Quadratmeter Erdgeschossfläche hinzu, mit Raum für über 1700 Arbeitsplätze. Attraktiver Raum für Unternehmen Zu den unter der Bauherrschaft der BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich geplanten Gebäuden gehört das "Stadthaus" mit 4 Untergeschossen und 7 Geschossen über Terrain. Das "Hochhaus" besteht aus 4 Unter- und 14 Obergeschossen. Hinzu kommen 110 neue Parkplätze in der Tiefgarage. Das "Stadthaus" eignet sich von seiner Grösse und Raumaufteilung her ideal für einen Einzelmieter, etwa die Niederlassung eines Grosskonzerns aus dem In- oder Ausland. Das voluminösere "Hochhaus" besitzt zwei separate Haupteingänge und bietet genügend Raum für mehrere Firmen. Das oberste Geschoss im 13. Stock mit seinem herrlichen Weitblick über Zürich-Nord bietet sich zudem für komplementäre Nutzungen wie Konferenzen an. Die Gebäude werden in einem hohen Ausbaustandard erstellt. Die ganze Gebäudehülle wird in Glas und Naturstein gehalten. In Kombination mit der Lüftungsanlage als zweischalige Abluftfassade entstehen energetisch hochwertige Bauten. Neue Läden und Restaurants für Leutschenbach Ein wichtiger Bestandteil für die Zentrumsfunktion von "Vertex" stellt die geplante Nutzung der grosszügigen Erdgeschossflächen und des neuen Quadro-Platzes dar. Vorgesehen ist ein attraktiver Platz mit Verweilzonen, drinnen Restaurants, Läden und andere Angebote des täglichen Bedarfs. Denn mit der Zunahme an Arbeitsplätzen in der Dienstleistungsbranche wächst im Quartier Leutschenbach das Bedürfnis nach Mittagsverpflegung und Einkaufsmöglichkeiten. Die geplante Sockelnutzung des Hochhaus-Ensembles "Vertex" will die vorhandenen Lücken im Gastronomie- und Einkaufssektor im Quartier Leutschenbach schliessen und eine bessere Angebotsdurchmischung erreichen. Orientierungspunkt an bester Lage Zürich-Nord, unterteilt in Neu-Oerlikon und Leutschenbach, ist auf Stadtgebiet das am schnellsten wachsende Wirtschaftsgebiet. Leutschenbach umfasst eine Fläche von rund 60 Hektaren und bietet Raum für 17'000 Arbeitsplätze. Bis zu 3000 Menschen werden hier in Zukunft wohnen. Im anschliessenden Opfikerpark entstehen nochmals Wohnraum für 7000 Personen und ebenso viele Arbeitsplätze. Die Gegend um das neue Zentrum "Vertex" profitiert von der ausgezeichneten Integration ins öffentliche Verkehrsnetz, von der Nähe zum Flughafen, dem Anschluss ans Autobahnnetz und den umliegenden Kultur- und Sporteinrichtungen wie die Messe Schweiz, das Theater 11 oder das Hallenstadion, die grösste Inhouse-Eventlocation der Schweiz. Namhafte Firmen wie PwC, Credit Suisse, UBS, Axa Winterthur, ABB, Bombardier (Neu-Oerlikon) und Zürich Versicherungen, Pfizer, General Motors, McKenzie sowie Sunrise (Leutschenbach) haben sich in den vergangenen Jahren in Zürich-Nord niedergelassen. Zürich-Nord boomt weiter In den nächsten acht bis zehn Jahren erwartet die Gegend ein weiterer Entwicklungsschub, angetrieben durch das Entwicklungsleitbild Leutschenbach, das von der Stadt Zürich und zahlreichen Grundeigentümern getragen wird. Mit der Fertigstellung und der etappenweisen Inbetriebnahme der Glatttalbahn, wird Zürich-Nord bis Mitte 2008 noch näher an die Zürcher City und an den Flughafen rücken. Mit der Verlängerung der Tramlinie 11 Ende 2006 ist ein erster Meilenstein erfolgt. Ende 2008 wird die zweite Etappe eröffnet. Die Tramlinie 10 wird dann Leutschenbach direkt mit dem Flughafen Zürich verbinden. Mit der Realisierung des Glattparks bis ins Jahr 2015 wird das Angebot an Infrastruktur und Naherholungszonen noch attraktiver. Weitere Informationen finden Sie ab 25. April 2008 unter www.colliers-cra.ch und www.vertex-zurich.ch ots Originaltext: Colliers CRA AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Colliers CRA AG Felix Thurnheer Head of Research Siewerdtstrasse 8 8050 Zürich Tel.: +41/44/316'13'43 E-Mail: felix.thurnheer@colliers.ch

Das könnte Sie auch interessieren: