Marantec (Schweiz) AG

Marantec-Antriebssysteme für Tore aller Art seit über 10 Jahren technologisch innovativ

Marantec-Antriebssysteme für Tore aller Art seit über 10 Jahren
technologisch innovativ
Garagentor-Antriebe von Marantec schützen Ihre Familie
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Kestenholz (ots) - Mit Freude und Zufriedenheit blicken die mehr als 200 Mitarbeiter von Marantec auf die vergangenen Monate zurück - und ebenso in die Zukunft. Denn das Konzept der Technologieführerschaft hat sich wieder mal bewährt - gerade vor dem Hintergrund der neuen und seit 01. Juni 2001 geltenden Europäischen Normen für kraftbetätigte Tore. Diese harmonisieren nicht nur Standards und bringen so mehr Rechtssicherheit und Angebotstransparenz - sie haben einen weiteren, wenn auch indirekten, positiven Effekt: sie verlangen höhere Qualitätsstandards und bereinigen so den Markt. Gerade im Bereich Sicherheit durch moderne Mikroprozessor-Technik werden sich Antriebssysteme für Tore durchsetzen, die mit einstellbaren oder selbstlernenden Kraftbegrenzungen arbeiten, im Markt der privat genutzten Tore wie auch im Industrietor-Markt. Und das Marantec-Team verfügt hier über patentiertes Know-How ebenso wie über ein kreatives Innovationspotenzial, so dass die Marantec-Entwicklungen mal wieder dem Stand der Technik eine digitale Nasenlänge voraus sind. Innovativ mit Philosophie - automatisch am besten "Wenn es um perfekte Antriebs- und Steuerungssysteme für Tore aller Art geht, fühlen wir uns automatisch angesprochen", verrät Bruno Zimmerli, Geschäftsführer der Marantec AG. "Unsere Produkte spiegeln innovatives, technisches Know-How wider, das immer sinnvoll auf Komfort und Sicherheit des Menschen ausgerichtet ist. Wir führen ständig neue Produktkonzepte zur Marktreife, die den ständig wachsenden und wechselnden Anforderungen internationaler Märkte vorausschauend gerecht werden." Vom Trend zum Standard - Nutzen für Anwender und Fachhandel gleichermassen "Der Einsatz von Mikroprozessoren in allen Antriebs- und Steuerungssystemen kann als vollzogen bezeichnet werden" verkündet Hans-Joachim Molterer, Technischer Leiter bei Marantec. "Antriebssystemlösungen aus einer Hand sind allen anderen überlegen, in Hinsicht auf Montage und Inbetriebnahme, bei der Wartung, beim Nachrüsten und Erweitern mit sinnvollen Peripherie-Komponenten. An der Automatisierung beteiligte Zubehörgeräte werden durch serielle BUS-Systeme mit den Steuerungen vernetzt. Im Hausbereich setzt sich die kabellose Übertragung der Signale per Funk durch." Dank manipulationssicherer Datenübertragung und leistungsfähiger Sendemodule können zum Beispiel bei Antriebssystemen für Garagentore auch Funkinnentaster genutzt werden und bieten so gleich doppelte Einsparungsmöglichkeiten: dem Monteur Montagezeit, weil keine Leitungen und Kabelkanäle zum Antrieb verlegt werden müssen und den Anwendern natürlich Kosten. Dazu kommt die Tatsache, dass die Digitaltechnik auch den Komfort erhöht, da sie die Systeme vereinfacht und die Sicherheit erhöht - und wer will in Frage stellen, dass sich das nicht nach mehr Bequemlichkeit anhört ? "In diesem Sinne stellvertretend sollen hier unsere Antriebssysteme "COMFORT" für Tore aller Art im Privatbereich sowie die kraftvollen Antriebssysteme für Industrietore "DYNAMIC" genannt sein," ergänzt Molterer. "Zusätzlich bieten wir ein sinnvoll aufeinander abgestimmtes Zubehörprogramm, mit dem jede Vor-Ort-Gegebenheit und die vielfältigen Sonderwünsche inhaltsstark aufgefangen werden. Nicht zuletzt realisieren wir auch Individual-Lösungen für komplexe Anforderungen bei Antriebs- und Steuerungssystemen." Neue Standards - neue Produkte Das neue Marantec-Transpondersystem COMMAND 811 ermöglicht Zugangskontrolle auf höchstem Sicherheitsniveau mit komfortablen Programmiermöglichkeiten. Es besteht aus einer Basisstation, einem Lesemodul und dem Netzteil. Im Basismodul erfolgt mittels einfacher Menüführung die Programmierung der Geräte. Hierfür ist in die Station eine Leseantenne integriert, mit der die Transponderkarten eingelesen werden. Neben den bekannten Transponderkarten bietet Marantec den praktischen Transponderanhänger, kompakt für die Tasche oder den Schlüsselbund. Für eine komplexer ausgelegte Zugangskontrolle sind mehrere Leseköpfe an die Basisstation anschliessbar. So können bis zu 1.000 Benutzer verwaltet werden, ohne den Anschluss eines PCs oder die Vernetzung an komplizierte Online-Systeme. Es können individuelle Zugangsberechtigungen gezielt, schnell und unkompliziert aktiviert oder deaktiviert werden. Die ausführliche Anleitung für Einbau, Programmierung und Bedienung macht die Einarbeitung in die Zugangsverwaltung leicht verständlich. Das Marantec-Transpondersystem COMMAND 811 ist ideal geeignet zur Kombination mit Antriebssystemen für Industrietore, Sammelgaragentore und Parkschranken. Neue Produkte allein genügen nicht Doch nur neue Produkte auf den Markt zu bringen ist dem Technologieführer Marantec zu wenig. Deshalb bietet er Schulungen und Seminare an, die den Umgang mit den neuen Produkten und den neuen Normen, Ihrem Installateur die Gewissheit und Sicherheit der perfekten Beratung und optimalen Installation gibt. Nähere Informationen erfahren Sie unter Ortstarifnummer 0844 88 0844 und im Internet auf der Marantec-Homepage unter www.marantec.ch. ots Originaltext: Marantec (Schweiz) AG obs Originalbild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Marantec (Schweiz) AG Tel. +41 62 389 66 66 E-Mail: marketing@marantec.ch Internet: www.marantec.ch Bei Veröffentlichungen erbitten wir je ein Belegexemplar an: Marantec (Schweiz) AG Industriestrasse 493 4703 Kestenholz

Das könnte Sie auch interessieren: