Bundesamt für Wasser und Geologie

BWG: Hydrologische Daten per SMS

      Bern (ots) - Ab sofort 2002 können die aktuellsten
hydrologischen
Daten von rund 170 automatischen Messstationen des Bundesamtes für
Wasser und Geologie (BWG) an Schweizer Fliessgewässern und Seen auch
per SMS abgefragt werden. Mit diesem Dienst will die Sektion
Datenbearbeitung und Information der Abteilung Landeshydrologie vor
allem Leute im Feld erreichen, die dort nicht über einen
Internet-Anschluss verfügen. Dies können etwa Angestellte von
Wasserkraftwerken, Fachleute von Bund und Kantonen, Freizeitsportler
oder - bei kritischen Hochwasserlagen - auch Mitarbeiter von
Krisenstäben wie Feuerwehr und Zivilschutz sein. Je nach gewünschter
Information wird per Mobiltelefon zuerst ein Buchstabe eingegeben.
Dabei steht H für den Wasserstand, Q für den Abfluss und T gibt die
Wassertemperatur an. Darauf ein Leerzeichen, gefolgt von der
vierstelligen Nummer, welche jeder Messstation zugeordnet ist. Die
entsprechenden Angaben finden sich auf der Homepage des BWG unter
www.bwg.admin.ch. In der Service- Rubrik ist die SMS-Liste mit den
Zahlencodes aller automatischen Messstationen verfügbar. Der
SMS-Bestelltext wird an die Kurznummer 234 verschickt, worauf
umgehend die Antwort mit den gewünschten Angaben erfolgt. Diese
umfassen provisorische Daten des letzten Messwerts mit Datum und
Zeit, das Mittel der letzten 24 Stunden sowie Maximal- und
Minimalwerte seit dem Vortag unter Angabe der Differenz. Der Dienst
kostet den Benützer pro Anfrage 20 Rappen.

Weitere Auskünfte: adrian.eberhard@bwg.admin.ch; 031 324 76 45



Weitere Meldungen: Bundesamt für Wasser und Geologie

Das könnte Sie auch interessieren: