INTERSHOP Communications AG

Intershop Communications gibt Ergebnis für das zweite Quartal 2004 bekannt - Intershop verbessert Ergebnis

    - Querverweis: Die Konzern-Bilanz liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente.html
        abrufbar -

    Jena (ots) - Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH1) gab heute das Ergebnis für das zweite Quartal 2004 zum 30. Juni 2004 bekannt.

    Im zweiten Quartal 2004 stieg der Gesamtumsatz gegenüber dem Vorquartal um 12 Prozent von 4,4 Mio. Euro auf 4,9 Mio. Euro; im Vergleich betrug der Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2003 5,6 Mio. Euro. Die Lizenzerlöse verdoppelten sich im zweiten Quartal 2004 gegenüber dem ersten Quartal 2004 auf 1,1 Mio. Euro, verglichen mit 1,5 Mio. Euro im zweiten Quartal 2003.

    Im zweiten Quartal 2004 konnte Intershop die Gesamtbetriebskosten (Herstellungskosten zzgl. betriebliche Aufwendungen) weiter senken. Gegenüber dem Vorquartal gingen die Gesamtbetriebskosten im zweiten Quartal 2004 um 18 Prozent auf 5,7 Mio. Euro zurück. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2003 reduzierte Intershop seine Gesamtbetriebskosten um 6,9 Mio. Euro oder 45 Prozent.

    Aufgrund gestiegener Umsätze, der weiter verringerten Gesamtbetriebskosten sowie sonstiger ausserordentlicher Erträge im Zusammenhang mit der Ausgründung des Geschäftsbetriebes in Asien reduzierte Intershop im zweiten Quartal 2004 den Nettoverlust um 2,4 Mio. Euro gegenüber dem Vorquartal, nämlich von 2,5 Mio. Euro bzw. 0,11 Euro je Aktie im ersten Quartal 2004 auf 0,1 Mio. Euro bzw. 0,00 Euro je Aktie im zweiten Quartal 2004. Im vergleichbaren zweiten Quartal 2003 verzeichnete Intershop einen Nettoverlust in Höhe von 6,6 Mio. Euro bzw. 0,33 Euro je Aktie.

    Die Gesamtliquidität (liquide Mittel, handelbare Wertpapiere und liquide Mittel mit Verfügungsbeschränkung) des Unternehmens ging von 10,9 Mio. Euro zum 31. März 2004 auf 8,4 Mio. Euro zum 30. Juni 2004 zurück. Hierin enthalten sind frei verfügbare liquide Mittel in Höhe von 2,3 Mio. Euro, die zum 31. März 2004, dem Ende des Vorquartals, 4,7 Mio. Euro betrugen.

    Operatives Geschäft im 2. Quartal 2004

    - Im zweiten Quartal 2004 verkaufte Intershop 17 neue Konfigurationen der Enfinity-Produktfamilie (d.h. Enfinity-Plattformen und -Lösungen). Bis zum 30. Juni 2004 wurden insgesamt 483 Enfinity-Konfigurationen weltweit verkauft.

    - Zu Intershops Kunden im zweiten Quartal 2004 zählten die Deutsche Telekom, HP, Otto, Homeshopping Europe, TDC, vormals Tele Danmark, und die zum KarstadtQuelle-Konzern gehörige Itellium Systems und Services GmbH.

    - Im zweiten Quartal 2004 implementierte Intershop E-Commerce-Lösungen u. a. für TDC, das führende Telekommunikationsunternehmen in Dänemark, für die zum DaimlerChrysler-Konzern gehörige smart GmbH und für das Pharma-Unternehmen IDIS.

    - Zum 30. Juni 2004 schloss das Unternehmen einen Lizenzvertrag mit der SSE Holdings Inc., an der das frühere Vorstandsmitglied Stephan Schambach beteiligt ist, aus dem für das zweite Quartal 2004 ein Lizenzumsatz in Höhe von 0,3 Mio. Euro resultiert, und der weitere Lizenzumsätze in den Folgequartalen beinhaltet.

    - Auf der Fachmesse e_procure 2004 im Mai 2004 in Nürnberg präsentierte Intershop erstmals die neuen Software-Pakete "Procurement Transaction-Based" und "Procurement Complete" für die elektronische Beschaffung, die auf der Enfinity-Technologie basieren.

    - Zum 30. Juni 2004 beschäftigte Intershop weltweit 235 Vollzeitkräfte, gegenüber 264 Vollzeitkräfte zum 31. März 2004.

    Stellungsnahme des Vorstands

    Dr. Jürgen Schöttler, Vorstandsvorsitzender: "Intershop gelang es im zweiten Quartal 2004 seine Lizenzerlöse gegenüber dem Vorquartal zu verdoppeln. Ausserdem konnte das Unternehmen seine Gesamtbetriebskosten im zweiten Quartal 2004 um 18 Prozent gegenüber dem Vorquartal senken. Durch die Reduzierung der Gesamtbetriebskosten, die Steigerung des Gesamtumsatzes und die sonstigen Erträge, welche durch die Ausgründung des Asiengeschäftes resultieren, konnte Intershop im zweiten Quartal 2004 seinen Nettoverlust auf 0,1 Mio. Euro von 2,5 Mio. Euro im Vorquartal reduzieren. Parallel zu dieser positiven Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2004 muss das Unternehmen weiterhin am Umsatzwachstum, vor allem durch den Ausbau des Neukundengeschäftes auch im Mittelstands-Segment sowie im Markt für elektronische Beschaffungslösungen, arbeiten. "

    Ausblick

    Intershop erwartet für das Geschäftsjahr 2004 weiterhin ein ausgeglichenes Nettoergebnis, wobei das kurzfristige Erreichen dieses Ziels im Hinblick auf die reduzierten frei verfügbaren liquiden Mittel für den Fortbestand des Unternehmens unabdingbar sind.

    Informationen zum Unternehmen

    Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH1) ist einer der führenden Anbieter von Software-Lösungen für das Management von Geschäftsprozessen des elektronischen Handels. Seit seiner Gründung im Jahr 1992 hat sich das Unternehmen der Innovation im E-Commerce verschrieben. Mit Intershop-Lösungen automatisieren und vereinfachen Organisationen ihre  Ein- und Verkaufsprozesse. Darüber hinaus sind sie in der Lage, sämtliche Vertriebs- und Beschaffungskanäle auf einer zentralen Plattform zu konsolidieren und zu steuern. Intershops Kunden profitieren daher von niedrigen Gesamtbetriebskosten und strategischen Wettbewerbsvorteilen im Online-Handel.  Weltweit setzen über 300 Kunden auf Intershop. Zu ihnen zählen HP, BMW, Bosch und TRW ebenso wie 4 der 5 erfolgreichsten E-Commerce-Portale in Deutschland: Otto, Tchibo, Deutsche Telekom und Quelle. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa und in Asien. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter http://www.intershop.de.

ots Originaltext: Intershop Communications AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Investor Relations:
Annett Körbs
Tel.      +49-3641-50-1313
Fax        +49-3641-50-1002
E-Mail: annett.koerbs@intershop.com

Presse:
Dana Schmidt
Tel.      +49-3641-50-1000
Fax        +49-3641-50-1002,
E-Mail: d.schmidt@intershop.com



Weitere Meldungen: INTERSHOP Communications AG

Das könnte Sie auch interessieren: