INTERSHOP Communications AG

Intershop-Aktionäre stimmen Aktienzusammenlegung im Verhältnis 5:1 zu
Zustimmung der Aktionäre erhöht Intershops finanzielle Flexibilität

Jena / Hamburg (ots) - Die Aktionäre der Intershop Communications AG (Neuer Markt: ISH, Nasdaq ISHP), eines führenden Anbieters von E-Commerce-Software für Grossunternehmen, genehmigten heute eine vereinfachte Kapitalherabsetzung durch die Zusammenlegung der Intershop-Inhaberstammaktien im Verhältnis 5:1. Im Rahmen der von der Hauptversammlung genehmigten vereinfachten Kapitalherabsetzung auf ein neues Grundkapital von 19'306'400 Euro werden fünf bestehende auf den Inhaber lautende Stückaktien der Intershop Communications AG zu einer neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktie der Intershop Communications AG zusammengelegt. Die Gesellschaft erwartet, dass der Handel mit Intershop-Aktien auf konsolidierter Basis vor Ablauf des laufenden Kalenderjahres aufgenommen werden wird. Dr. Jürgen Schöttler, Finanzvorstand, kommentierte, "Auf der heutigen ausserordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionäre von Intershop einer Hauptmassnahme unserer finanziellen Neuausrichtung zugestimmt, um die Bilanz zu stärken und die finanzielle Flexibilität der Gesellschaft zu erhöhen. Die Kapitalherabsetzung durch Aktienzusammenlegung ist ein wichtiger Schritt für die Gesellschaft, der ihr die Kapitalaufnahme zur Unterstützung des operativen Geschäfts und dauerhafte Investitionen in Forschung und Technologie ermöglicht und so unsere Wettbewerbsposition deutlich verbessert. Intershop arbeitet gegenwärtig mit der Investmentbank ING Barings als strategischem Finanzberater an der Durchführung dieses Prozesses. Die heutige Abstimmung und das Votum unserer Aktionäre, uns dabei zu unterstützen, haben uns sehr ermutigt." Inhaber von Intershops an der Nasdaq notierten American Depositary Shares (ADS) werden darauf hingewiesen, dass das Verhältnis von ADS zu den zu Grunde liegenden Intershop Communications AG Inhaberstamaktien, die am Neuen Markt notiert sind, mit Wirksamwerden der vereinfachten Kapitalherabsetzung automatisch von 1:5 auf 1:1 geändert wird. Neben der Aktienzusammenlegung genehmigten die Aktionäre eine Anpassung der Satzung der Gesellschaft an das Transparenz- und Publizitätsgesetz (TransPuG). Sämtliche Beschlüsse wurden von mindestens 99 % des auf der Hauptversammlung vertretenen Grundkapitals gefasst. An der ausserordentlichen Hauptversammlung im CCH Congress Centrum Hamburg nahmen 500 Aktionäre teil. Rund 28 % des Grundkapitals waren auf der Hauptversammlung vertreten. Informationen zum Unternehmen Intershop Communications AG (Nasdaq: ISHP; Neuer Markt: ISH) ist ein führender Anbieter von E-Commerce-Anwendungen für Unternehmen, die ihre Marketing-, Einkaufs- und Vertriebsprozesse über das Internet automatisieren wollen. Mit der elektronischen Handelsplattform Intershop Enfinity in Verbindung mit bewährten, flexiblen branchenspezifischen und branchenübergreifenden Lösungen können Unternehmen ihre Geschäftsbeziehungen optimieren, die Effizienz ihrer Handels-Aktivitäten verbessern sowie ihre Kosten senken und damit höhere Gewinnmargen erzielen. Durch die Optimierung ihrer Geschäftsabläufe erreichen Unternehmen eine höhere Investitionsrentabilität (Return on Investment - ROI) bei geringeren Gesamtprojektkosten (Total Cost of Ownership - TCO) und verbessern den Wert und die Qualität ihrer Beziehungen zu Geschäftspartnern und Kunden. Intershop hat weltweit über 2.000 Kunden in den verschiedensten Branchen, von Handel und Produktion über Medien und Telekommunikation bis hin zu Finanzdienstleistungen. Kunden wie Bertelsmann, Motorola, Sonera, Ericsson, Otto und Bosch haben sich für Intershop Enfinity als Basis ihrer weltweiten e-commerce Strategie entschieden. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter at http://www.intershop.de. Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung und die allgemeine Wirtschaftslage. Weitere Informationen über Faktoren, die Intershops Geschäft, seine Finanz- und Ertragslage beeinflussen könnten, sind den bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) hinterlegten Unterlagen, einschliesslich dem am 9. Mai 2002 eingereichten Formular 20-F, zu entnehmen. ots Originaltext: Intershop Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Investor Relations Klaus F. Gruendel Tel. +49/3641/50'1000 Fax +49/3641/50'1002 mailto: k.gruendel@intershop.com Presse: Heiner Schaumann Tel. +49/3641/50'1000 Fax +49/3641/50'1002 mailto: h.schaumann@intershop.com

Das könnte Sie auch interessieren: