Kabel 1

"Der Fluch der Pyramiden" - "K1 Extra" mit Christian Mürau - Ein Film von Gareth Williams

    Unterföhring (ots) - Das alte Ägypten zählt zu den Hochkulturen der Menschheit. In seiner 3'000 Jahre währenden Blütezeit hinterliess es uns die Pyramiden, gewaltige Tempel und faszinierende Grabstätten. Noch heute ranken sich geheimnisvolle Geschichten und Legenden um eine ebenso aussergewöhnliche wie exotische Gesellschaft, die von unheimlichen Seuchen und dunklen Flüchen heimgesucht wurde. Zwei Legenden aus dieser Epoche erzählt man sich immer noch: den Fluch der Mumie und die 10 Plagen Ägyptens. Forscher versuchen, die Geheimnisse des alten Ägyptens zu entschlüsseln. Was ist wahr, was Legende? "K1 Extra" zeigt, welche erstaunlichen Ereignisse sich um den Fluch der Mumie des Pharaonen Tut-ench-Amun zugetragen haben.

    Nach dem Tod Tut-ench-Amuns wurden Schriftrollen an seinem Grab angebracht, in denen potenzielle Grabräuber auf ewig verflucht wurden, um sie von Grabschändungen und Raub abzuhalten. Und tatsächlich: Nur ganz wenige Schätze kamen aus dem Pharaonengrab abhanden. Wissenschaftler vermuten heute, dass das Grab nach einer Überschwemmung mit Geröll verschüttet wurde und den Räubern so für viele Jahre verborgen blieb. Im November 1922 wurde das Grab im Tal der Könige westlich von Theben vom englischen Archäologen Howard Carter entdeckt und geöffnet. Kurz nachdem ein anderer Wissenschaftler erstmals über die Flüche, mit denen das Grab belegt war, öffentlich berichtet hatte, starb dessen Geldgeber. Gleichzeitig fiel in ganz Kairo der Strom aus - Zufall oder Fluch? Oder einfach eine Folge der vergifteten Luft in der Grabkammer? Fest steht: Auf die Entdeckung des Grabs folgten eine ganze Reihe weiterer mysteriöser Todesfälle. Um die geheimnisträchtige Mumie Tut-ench-Amuns ist seither ein regelrechter Grab- und Sensationstourismus entstanden.

    Und noch einer zweiten geheimnisvollen Legende ist "K1 Extra" nachgegangen: den geschichtlich überlieferten 10 Plagen. Von Insekteninvasionen über Naturkatastrophen bis hin zur blutroten Verfärbung des gesamten Nils - waren sie Zeichen des Himmels oder sind sie wissenschaftlich erklärbar? Die Bewohner Ägyptens deuteten die Rotfärbung des Nils als Strafe Gottes. Wissenschaftler führen das ungewöhnliche Ereignis dagegen auf Verfärbungen durch Gesteinsschichten zurück. Ihrer Meinung nach ist jede der so genannten Plagen eine natürliche Folge der jeweils vorhergegangenen

    "K1 Extra": "Der Fluch der Pyramiden", am Donnerstag, 11. Dezember 2003, um 23:10 Uhr bei Kabel 1.

ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kabel 1, Kommunikation/PR
Dagmar Brandau Kabel1.de
Tel.         +49/89/9507-2185
Internet: http://Kabel1.com



Weitere Meldungen: Kabel 1

Das könnte Sie auch interessieren: