Raiffeisen Schweiz

Fanartikelaktion von Raiffeisen: Bereits 200'000 Franken für den Nachwuchs gesammelt

    St. Gallen (ots) - Die beim Weltcup in Adelboden lancierte Aktion "Hands-up" für den Schweizer Nachwuchs übertrifft alle Erwartungen. Bereits sind über 40'000 Fan-Mützen und Fan-Handschuhe verkauft worden. Fünf Franken pro Artikel spendet Raiffeisen direkt in die Nachwuchsförderung von Swiss-Ski und den Ski-Regionalverbänden.

    «Mit einem derartigen Zuspruch haben wir nicht gerechnet. Wir danken den Fans, dass sie unsere Aktion und damit den Nachwuchs so tatkräftig unterstützen», freut sich der Sponsoringchef Gerold Schneider. Vor zwei Wochen hat Raiffeisen die Aktion anlässlich der Ski-Weltcuprennen Adelboden und der Vertragsverlängerung mit Swiss-Ski bekannt gemacht; bereits jetzt konnten 200'000 Franken gesammelt werden.

    Der Verkauf der Fanartikel geht noch bis Ende der Saison weiter. Die Handschuhe und die Mützen können online unter www.raiffeisen.ch/hands-up oder in jeder an der Aktion teilnehmenden Raiffeisenbank für je zehn Franken gekauft werden. Mit dem Erlös werden professionelle Trainingsbedingungen für Kinder und Jugendliche im Schneesport mitfinanziert. Welche Nachwuchsprojekte unterstützt werden, wird am Ende der Saison definiert.

    Raiffeisen hofft, dass alle Skifans die Handschuhe und Mützen mit dem Schweizerkreuz an den WM-Rennen in Garmisch tragen werden. Die Bankengruppe rät den Fans daher, bereits jetzt die Fanartikel zu kaufen, um möglichen Engpässen frühzeitig auszuweichen. Im Hinblick auf die WM in Garmisch werden die Lager auf jeden Fall noch einmal aufgefüllt werden.

    Dieses Communiqué sowie Bild- und Filmmaterial finden Sie auch auf der Homepage: www.raiffeisen.ch/medien

ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Franz Würth
Raiffeisen Schweiz
Mediensprecher
Tel.:    +41/71/225'84'84
E-Mail: franz.wuerth@raiffeisen.ch

Gerold Schneider
Raiffeisen Schweiz
Leiter Sponsoring & Events
Tel.:    +41/71/225'95'05
E-Mail: gerold.schneider@raiffeisen.ch



Weitere Meldungen: Raiffeisen Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: