Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen lanciert mit Pictet eigene Indexfonds

    St. Gallen (ots) - Raiffeisen und Pictet arbeiten neu im Bereich der passiven Anlagefonds zusammen. Ab 2011 lanciert Raiffeisen Indexfonds, die von der Genfer Privatbank verwaltet werden. Das neue Angebot ergänzt die erfolgreiche Produktpalette, die im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit Vontobel angeboten wird.

    Neu bieten die Raiffeisenbanken ihren Kunden auch eigene Indexfonds an. Verwaltet werden die Produkte durch die Genfer Privatbank Pictet. Diese verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und ist mit über 22 Milliarden CHF an verwalteten Geldern international der fünftgrösste Indexfondsanbieter.

    Gestiegene Nachfrage nach passiven Anlagen

    Mit der Lancierung von eigenen Indexfonds reagiert Raiffeisen auf die stark gestiegene Nachfrage nach passiven Anlagen. Raiffeisen hat sich bei den passiven Anlagen bewusst für die Lancierung von Indexfonds und gegen eine Palette an Exchange Traded Funds (ETF) entschieden. «Für Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont sind Indexfonds die besser geeigneten Anlageprodukte, da diese kein Bedürfnis nach Intraday Trading haben. Somit entfallen beim Erwerb von Indexfonds die bei ETF zur Anwendung kommenden Kosten für das Market-Making», erklärt Adrian Töngi, Leiter Produktmanagement bei Raiffeisen Schweiz, diese Strategie.

    Indexfonds sind günstiger, transparenter und sicherer als ETF's

    Die Verwaltungskosten von Indexfonds sind transparent ausgewiesen. Zudem fällt auf Transaktionen mit Indexfonds nach schweizerischem Recht im Gegensatz zu ETF's keine Stempelsteuer an. Der Index wird physisch repliziert; das heisst es werden die einzelnen Aktien gekauft und nicht wie teilweise bei ETF's üblich, Swaps oder Derivate eingesetzt. In Verbindung mit der Fondskonstruktion wird so ein Gegenparteienrisiko ausgeschlossen. Die neu aufgelegten Produkte verfügen zudem über einen Verwässerungsschutz. Die Transaktionskosten werden zu Gunsten des Fonds den Verursachern zugewiesen und schützen somit langfristig orientierte Anleger des Fonds.

    In einem ersten Schritt lanciert Raiffeisen einen Indexfonds auf den Schweizerischen Aktienindex SPI. Beginn der Zeichnungsfrist ist für Anfang 2011 vorgesehen.

    Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz

    Die Raiffeisen Gruppe ist die führende Schweizer Retailbank. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt 3,3 Millionen Kundinnen und Kunden. Davon sind 1,7 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank. Zur Raiffeisen Gruppe gehören die 339 genossenschaftlich organisierten Raiffeisenbanken mit 1132 Bankstellen. Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne. Die Raiffeisen Gruppe verwaltet per 30. Juni 2010 Kundenvermögen in der Höhe von 137 Mrd. Franken und Kundenausleihungen von 122 Mrd. Franken. Der Marktanteil im Hypothekargeschäft beträgt gut 15 %, im Sparbereich knapp 20%. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 143 Mrd. Franken.

    Pictet & Cie

    Pictet & Cie wurde 1805 in Genf gegründet und ist mit verwahrten und verwalteten Vermögenswerten von über 388 Milliarden Franken eine der grössten Schweizer Privatbanken und einer der bedeutendsten unabhängigen Vermögensverwalter Europas.Pictet ist auf die Vermögensverwaltung spezialisiert, die hauptsächlich folgende Bereiche umfasst: private und institutionelle Vermögensverwaltung, die Verwaltung von Anlagefonds, die globale Wertpapierverwahrung und das Family Office.Die Pictet-Gruppe hat ihren Sitz in Genf und beschäftigt mehr als 3000 Mitarbeiter weltweit. Pictet ist auch an folgenden Standorten vertreten: London, Frankfurt, Nassau, Dubai, Luxemburg, Hongkong, Singapur, Tokio, Mailand, Turin, Rom, Florenz, Paris, Madrid, Barcelona, Montreal, Basel,  Lausanne und Zürich.

    Dieses Communiqué finden Sie auch auf der Homepage www.raiffeisen.ch/medien

ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Raiffeisen Schweiz
Stefan Kern
Leiter Externe Kommunikation/Mediensprecher
Tel.: +41/71/225'94'41
E-Mail: stefan.kern@raiffeisen.ch

Pictet & Cie
Simon Roth
Pressesprecher
Tel.: +41/58/323'78'38



Weitere Meldungen: Raiffeisen Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: